Kilian Stuba wird 2017 mit 92 Punkten im A-La-Carte-Gourmet-Führer und 17 Punkten oder drei Hauben im Guide Gault&Millau ausgezeichnet

Kilian StubaBERLIN/MÜNCHEN, 20. Oktober 2017 (w&p) ? Erfolgsgarant Sascha Kemmerer: 92 Punkte im A-La-Carte-Gourmet-Führer und 17 Punkte beziehungsweise drei Hauben im Guide Gault&Millau 2017 machen die Kilian Stuba zu einem der besten Restaurants Österreichs. Somit setzt der Küchenchef, der seit 2010 die Kilian Stuba führt auch in diesem Jahr seinen kulinarischen Erfolg fort.

Der jährlich erscheinende A-la-Carte-Gourmet-Führer Österreich gibt seit 1991 einen ausführlichen Überblick über die besten Restaurants Österreichs. Diese werden mit einem 100-Punkte-System bewertet. Schon 2016 erkochte Sascha Kemmerer 86 Punkte und konnte seine Leistung in diesem Jahr nun noch um weitere sechs Punkte steigern. Zusätzlich darf sich die Kilian Stuba seit gestern Abend erneut über 17 Punkte und drei Hauben im Guide Gault&Millau freuen. Der Restaurant Guide urteilt nach dem französischen Schulnotensystem von 0 bis 20 Punkten. „Das ist schon große Kunst, dennoch sind wir davon überzeugt, dass Kemmerer seinen Zenit noch nicht erreich hat“, urteilt der Guide Gault&Millau. „Mit dem neuen, eloquenten Maître-Sommelier, dem aus der Pfalz stammenden Roland Gunst, bildet er ein kongeniales Duo, was das Wein-Pairing betrifft. (…) Fazit: zwei auf der Erfolgsspur – da darf der Gast noch einiges erwarten.“

Die Kilian Stuba ist seit der Wiedereröffnung des traditionsreichen Travel Charme Ifen Hotels durch die Travel Charme Gruppe im Jahr 2010 mit Sascha Kemmerer eine feste Instanz für Feinschmecker im Kleinwalsertal. Hier verbindet der Küchenchef – auch ausgezeichnet mit einem Michelin Stern und seit Herbst 2016 als österreichischer „Aufsteiger des Jahres“ im „Der Große Restaurant & Hotel Guide“ aufgeführt – frische Produkte aus der Region mit besten Zutaten aus aller Welt. Er knüpft damit an die Tradition des legendären Hauses an, denn sein Berufsschullehrer Ortwin Adam erkochte 1978 bereits den ersten Michelin-Stern für das Ifen Hotel.

Hoteldirektor Oliver C. Martin ist stolz auf die Leistungen: „Die Auszeichnungen durch den Guide Gault&Millau und den A-La-Carte-Gourmet-Führer bestätigt unsere Philosophie. Wir freuen uns die Spitzengastronomie in Österreich mitgestalten zu können und mit unserem Fokus den richtigen Weg eingeschlagen zu haben.“

Zusätzlich lässt sich der ambitionierte Küchenchef auch immer wieder etwas Neues für seine Gäste einfallen. So haben diese im Travel Charme Ifen Hotel die Möglichkeit Sascha Kemmerer beim sogenannten „Kitchentable“ über die Schulter zu schauen. Inmitten der Küche erleben Gäste die ungeschönte Prime Time zwischen 19 und 21 Uhr. Maximal drei Gäste kommen in den Genuss von sechs kleinen Gängen aus der Sterneküche mit korrespondierenden Getränken und erleben die Arbeit in einem Spitzenrestaurant zu einem exklusiven Preis von 189 Euro pro Person.

Alle weiteren Informationen: www.travelcharme.com.

Werbung

Mehr in Hotellerie & Resorts, Restaurants & Bars
Die Mitarbeiter des Hotel Zumnorde.
Hotel Zumnorde ist erstes Thüringer Mitglied bei Fair Job Hotels e.V.

Ehrlicher und loyaler Arbeitgeber Erfurt, Oktober – Seit September 2017 ist das Hotel Zumnorde Mitglied im Verein Fair Job Hotels....

Schließen