Gebührender kulinarischer Jahresausklang im Grandhotel Hessischer Hof

Auszüge aus dem Kulinarischen Kalender für das zweite Halbjahr 2018

Ole Liese

FRANKFURT/MÜNCHEN, 03. September 2018 (w&p) – Kulinarische Hochgenüsse in stilvollem Ambiente – das Restaurant Sèvres im Grandhotel Hessischer Hof ist eine der ersten gastronomischen Adressen Frankfurts. Küchenchef Roland Füssel vereint hier gekonnt asiatische und südamerikanische Einflüsse mit traditioneller europäischer Küche. Darüber hinaus wartet das traditionsreiche Hotel auch in der zweiten Jahreshälfte mit vielfältigen Event-Highlights auf – von norddeutschen Köstlichkeiten über die traditionelle Martinsgans bis hin zum besinnlichen Advent im Kreise der Liebsten.

Institution Frankfurter Salongespräche
Seit rund 15 Jahren ist das Grandhotel Hessischer Hof Gastgeber der beliebten Salongespräche. Hier nehmen Dichter und Denker, Literaten und Künstler die Gäste mit auf eine Reise in ihr Leben. Umrahmt wird die Veranstaltung von einem Drei-Gang-Menü. Im Jahr 2018 warten noch drei Termine: Am 10. September gibt sich Fernsehmoderator Thomas Ranft die Ehre, Schauspieler und Entertainer Thomas Bäppler-Wolf folgt am 29. Oktober und Musik-Kabarettist Marco Tschirpke schließt die diesjährige Reihe am 19. November ab. Für 69 Euro pro Person genießen Gäste diese besonderen Abende der Extraklasse.

Norddeutschland trifft Frankfurt
Das Grandhotel Hessischer Hof, das Weingut Prinz von Hessen im Rheingau und das Hotel-Restaurant Ole Liese in Panker gehören zur Hessischen Hausstiftung. Am 23. September 2018 laden diese drei Betriebe zu einem norddeutschen Abend ins Grandhotel ein. Volker M. Fuhrwerk ist der Küchenchef des Gourmetrestaurants „1797“ in Panker, das im November 2014 mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde. Er ist zu Gast in Frankfurt und kreiert mit Roland Füssel, dem Koch des Grandhotels und dessen Team, ein spannendes Fünf-Gang-Menü. Die Speisen stehen unter norddeutschem Stern – passend dazu kredenzt das Haus exklusive Weine des Weinguts Prinz von Hessen. Das Menü inklusive Wein, Mineralwasser und Kaffee kostet 135 Euro pro Person.

Allrounder Rindfleisch: Von Dry Aged bis Short Rip
Gourmets schätzen an Rindfleisch, dass es so vielseitig ist. Ob Sirloin, Porterhouse oder die klassischen Spare Ribs – Rind wird zelebriert. Allerdings haben alle Teile des Rinds sehr spezielle Anforderungen. Züchtung, Futter, Zuschnitt, Reifung und natürlich die Zubereitung machen einen spürbaren Unterschied. Stimmen alle Details, ist ein ausgefallenes Geschmackserlebnis vorprogrammiert. Für 125 Euro pro Person genießen die Gäste am 21. Oktober 2018 ein erlesenes Fünf-Gang-Menü, bei dem Sie verschiedene Arten besonderen Rindfleischs in spannenden Kompositionen entdecken.

St. Martin: Ein Menü rund um die traditionelle Gans
Am 11. November 2018 dreht sich das Menü im Grandhotel Hessischer Hof um den Mann mit dem roten Mantel. Das Gänse-Essen ist eine bekannte Tradition zum St. Martins-Tag. Für 90 Euro pro Person nehmen Interessierte am Gourmet-Menü rund um das Thema Martinsgans teil. Gäste können sich auf Gänseleberterrine, Maronencremesuppe, Brust und Keule der Gans und ein leckeres Spekulatiusparfait freuen. So ehrt das Grandhotel in traditioneller Manier den heiligen Wohltäter.

Happy Thanksgiving!
Wer schon immer das wohl wichtigste Familienfest der USA hautnah miterleben wollte, findet am
22. November 2018 keinen Weg am Grandhotel Hessischer Hof vorbei. Im herbstlich geschmückten Saal warten Riesling-Sekt und Kanapées, bevor es an die reich gedeckte Tafel geht. Alle Thanksgiving-Klassiker genießen Fans der Staaten für 85 Euro pro Person – und natürlich wird der beliebte amerikanische Feiertag gebührend geehrt.

Zeit für Besinnlichkeit
Mit jedem Adventssonntag rückt der Weihnachtsabend näher. Wer sich vom Stress des Geschenke-Kaufens und Dekorierens zwischendurch einmal erholen möchte, ist beim Adventsbrunch im Grandhotel Hessischer Hof bestens aufgehoben. An jedem Adventssonntag warten von 11:30 Uhr bis 14:00 Uhr vielfältige kulinarische Köstlichkeiten darauf, im Kreise der Liebsten genossen zu werden. Erwachsene und Kinder ab 13 Jahre zahlen 69 Euro – Kinder von fünf bis 12 Jahren zahlen 35 Euro und die ganz Kleinen essen kostenfrei.

Reservierungen für alle Events unter 069/75402000 oder per E-Mail an mice@ghh.de.

Werbung

Mehr in Gourmet & Feinschmecker, Messen & Events
Kulturgut Törggelen in Schenna/Südtirol. Bildnachweis: Tourismusverein Schenna/Hannes Niederkofler
Törggelen auf der Alm, am Waal oder im Dorf

Den Törggele-Genuss muss man sich in Südtirol traditionell erwandern – umso besser schmecken hinterher Nuier (neuer Wein), Keschtn (gebratene Kastanien)...

Schließen