Wie wär es 2015 das altausseer Narzissenfest vegan vegetarisch zu erleben?

Das altausseer Narzissenfest findet 2015 zum 56 Mal im Mai statt. Erlebe das ausseer Narzissenfest vegan vegetarisch.

Wie wär es 2015 das altausseer Narzissenfest vegan vegetarisch zu erleben?

(NL/9811857856) Die Zeiten wandeln sich. Du lebst zu Hause vegan vegetarisch. Es wird Dich freuen zu erfahren, der Besuch des altausseer Narzissenfest vegan vegetarisch ist möglich.
Die Leitnervilla Altaussee bietet Menschen mit dieser Lebenseinstellung ein breites Erlebnisspektrum rund um vegetarisch, vegane, gesunde Gesinnung und eröffnet die Möglichkeit das altausseer Narzissenfest vegan vegetarisch zu erleben.

Das touristische Treiben um die altausseer Narzisse findet zum 56en Mal statt. Dieses Mal kannst Du das Altausseer Narzissenfest vegan vegetarisch gestärkt miterleben.
Am 31.Mai kannst Du die teilweise meterhohen, dicht an dicht mit Narzissen bestückten Skulpturen im Badausseer Stadtzentrum besichtigen und sie dann dem Korso folgend, nach Grundelsee begleiten. Mit viel Musik und Trachtenkapellen flankiert werden sie dort zu Wasser gelassen, um dann bis zum frühen Abend malerisch auf dem See zudümpeln.
Je nach Tagesstimmung kannst Du die Aktionen rund um das Altausseer Narzissenfest vegan vegetarisch gestärkt umgehen oder krönen, indem Du die altausseer Narzisse in ihrer natürlichen Umgebung bewunderst.
Gehe von der Leitnervilla Altaussee in Richtung Blaa Alm, so überquerst Du freie Wiesen, dicht bewachsen mit der altausseer Narzisse. Hinter den Wiesen eröffnet sich die herrliche Aussicht auf die mit saftigem Grün der Bäume überzogenen Flanken des Losers, dem markanten Hausberg des Ausseerlandes.
Ausgiebige Niederschläge Mitte April bis Mitte Mai sind nicht selten. Einige Wegstellen können schlammig sein, was den Abenteuereffekt, wie die Üppigkeit der Blüte der altausseer Narzisse erhöht. Stellenweise grün wird dann auch der kastellartig, unbewaldete Gipfelaufbau des prächtigen Losers.
Das altausseer Narzissenfest vegan vegetarisch begangen ein Alternativ -oder Parallelprogramm zum touristischem Narzissenfest. Entdecke die altausseer Narzisse entlang der Via salis
Neben der wunderschönen Natur ist die Wanderung mit der Informationsfülle, die Dir die Schautafeln entlang der via salis bieten eine echte Herausforderung.
Ein Spaziergang durch die blühende Pracht naturbelassener Feuchtwiesen, die auch die altausseer Narzisse beheimaten, zählt zu einem Vergnügen, wie man es immer seltener erlebt.
Wanderst Du von der Leitnervilla Altaussee auf der als Via Salis Altaussee ausgewiesenen Wanderrute, so erfährst Du, dass das Habitat Feuchtwiesen und Moor durch die jahrhundertelange Abholzung des Waldes im Umkreis der Solequellen und Salzstollen entstand. Die Bäume des Waldes verschwanden in den Sudpfannen oder sie endeten als Abstützungen in den Salzbergwerksstollen. Die einstigen Waldflächen sind heute bedeckt mit der altausseer Narzisse und vielen weiteren, atemberaubenden Vegetationstypen, die auf feuchtem, moorigem Grund leben.
Weitere Narzissenwiesen findest Du in Richtung Bad Mitterndorf und Grundelsee.

Altausseer Narzissenfest vegan vegetarisch verköstigt in der Leitnervilla, heißt viel über adaptogen wirkende Pflanzen zu erfahren. Du bekommst sie auch zu essen.
Ganz oben im ranking der adaotogen wirkenden Pflanzen steht der Jiaogulan aus biologischem Anbau. Im veganen Frühjahrssalat der Leitnervilla gibt es immer auch Jiaogulan.
Enthält der Ginseng etwa 20 Saponine, sind beim Jiaogulan (Gynostemma Pentaphyllum) über 80 Saponine nachweisbar. Diese Saponine sind natürliche organische Verbindungen, die unter anderem hormonstimulierende Eigenschaften haben. Neben vielen weiteren Indikationen wirkt der Jiaogulan besonders bei stressbedingten Krankheiten, beziehungsweise erhöht er die Fähigkeit mit diesem fertig zu werden.

Essen sollte man sie nicht die Altausseer Narzisse, auch für das Vieh ist sie giftig .
Die altausseer Narzisse mit würzig süßem Duft, den kleinen, orangen Blütenkronenblätter
ist in nur wenigen Regionen der Welt sonst noch vertreten.
Die altausseer Narzisse einst überall präsentes Markenzeichen des Ausseerlandes hätte die Chance verdient, sich weit flächendeckender ausbreiten zu dürfen und nicht immer weiter auf immer rarer werdende Nasswiesen zurückgedrängt zu werden.
Zum Färben der Butter soll sie verwendet worden sein.
Heute könnte die altausseer Narzisse als Anti-Aging Mittel Kariere machen, weil der Extrakt aus der ruhenden Narzissenknolle beruhigende Elemente enthalten kann, die auch die Teilung von Hautzellen verlangsamt.

Mein Unternehmen ist das Unternehmen Helmuth Focken Biotechnik e.K. Mein Unternehmen Helmuth Focken Biotechnik beschäftigt sich mit Substanzen, Molekülen, die in der lebenden Natur für Individuen und deren natürliche Abwehr wichtig sind, um daraus hochwertige, besonders verträgliche Halbfertig- oder Endprodukte ohne Irritationspotential für Mensch, Tier, Pflanze und Umwelt herzustellen. Wir sehen Kolloidforschung als Spitzenforschung und sind gegen chemische Substanzen und unnatürliche nanodimensionierte Teilchen in allen Produkten. Seit 10 Jahren lebe ich in der Leitnervilla Altaussee.

Kontakt
Helmuth Focken Biotechnik e.K
Dorothea Janke
Arthur Gruberstrasse 15
71065 Sindelfingen
0043-6646356300
info@chitodent-vertrieb.de
www.helmuth-focken-biotechnik.de

Das könnte Sie auch interessieren: