hotelbird 2018 auf Expansionskurs

hotelbird gründer

Die beiden Gründer von hotelbird Korbinian Hackl und Juan A. Sanmiguel (von links nach rechts). copyright hotelbird

Zahl der Hotels mit innovativer Technologie um 400 Prozent gestiegen – Bis zu 30 Prozent Online Check-ins – Digitale Services entwickeln sich zu einem Buchungskriterium bei Geschäftsreisenden

München, 20. Dezember 2018 – Erfolgreicher Jahresabschluss: Mit Online Check-ins, mobiler Bezahlung und digitalen Schlüsseln für Hotels hat das Münchner Technologieunternehmen hotelbird 2018 einen neuen Standard in der Hotellerie gesetzt. Die Anzahl der Hotels, in denen die innovative Software-Lösung von hotelbird installiert wurde, ist in diesem Jahr um 400 Prozent gestiegen. Teilweise checkten bis zu 30 Prozent der Hotelgäste von unterwegs online ein und aus. Mit Hilfe des Systems beglichen Gäste Rechnungsbeträge in Millionenhöhe.

Juan A. Sanmiguel, Gründer und Geschäftsführer von hotelbird, freut sich über das erfolgreiche Jahr: „Wir merken, dass der Online Check-in in der Hotelbranche heute genauso dazu gehört wie der Online Check-in bei der Flugreise. Wir sind stolz, dass wir als Innovationsführer unseren Hotelpartnern standardisierte Produkte anbieten, die genau auf die Bedürfnisse der Geschäftsreisende zugeschnitten sind.“

Mit dem „Professional“-Produkt hat hotelbird in diesem Jahr ein neues Produkt auf den Markt gebracht, das eine weitere komfortable Möglichkeit der Schüsselausgabe bietet. Der Gast erhält nach der Buchung eine Online Check-in Benachrichtigung. Hat er eingecheckt, bekommt er einen QR-Code per E-Mail zugeschickt. Im Hotel scannt er den Code an einem Self-Service Terminal ein und erhält daraufhin seinen Schlüssel. Wie bei allen anderen Produkten von hotelbird können Gäste auch mit der „Professional“-Variante den Meldeschein digital ausfüllen. Die Rechnung bezahlen Hotelgäste bequem und sicher online und checken danach gleich aus. Durch den Einsatz der Software von hotelbird senken Hotels ihre Prozesskosten und entlasten gleichzeitig ihre Mitarbeiter. Diese arbeiten weiterhin mit dem bestehenden PMS-System. Die Software von hotelbird läuft über eine Schnittstelle voll automatisiert im Hintergrund.

Zu den neuen Kunden von hotelbird zählen in diesem Jahr Häuser der Azimut Hotels, Amano Group, Fleming’s Hotels, H-Hotels sowie Häuser der Best Western Hotels & Resorts. Mit dem „The Diaoyutai Mansion“ in Frankfurt soll im kommenden Jahr das erste Hotel der MGM Hospitality in Deutschland eröffnen. Die innovative Software von hotelbird kommt dort von Beginn an zum Einsatz. Darüber hinaus konnte hotelbird die Zusammenarbeit mit bestehenden Kunden wie Lindner Hotels, Novum Hotels, Arthotels Ana, Super 8 Hotels, IntercityHotels, Leonardo Hotels, Rilano Hotels und IBB Hotels erfolgreich fortsetzen.

Mit der Hotelsoftware protel, dem Schließsystem hotek sowie den Property Management Systemen apaleo und Mews Systems konnte hotelbird 2018 weitere wichtige Partner gewinnen. Um dem starken Wachstum gerecht zu werden, hat hotelbird dieses Jahr zehn neue Mitarbeiter in unterschiedlichen Unternehmensbereichen eingestellt. Weitere Neuzugänge sind für das kommende Jahr geplant.

Werbung

Mehr in Hotellerie & Resorts
Courtyard by Marriott Düsseldorf Hotels erfüllen Wünsche der kleinen Patienten
Courtyard by Marriott Düsseldorf Hotels erfüllen Wünsche der kleinen Patienten

10 JAHRE LEUCHTENDE KINDERAUGEN IN DER UNI-KINDERKREBSKLINIK Kuscheltiere, Buntstifte oder Spiele, die kleinen Wünsche der jungen Patienten der Kinderkrebsklinik an...

Schließen