SunExpress startet Erntehelfer-Luftbrücke noch vor Ostern: Schon Gründonnerstag erste Flüge für dringend benötigte Erntehelfer

Wichtige Unterstützung in außergewöhnlichen Zeiten: Die Ferienfluggesellschaft SunExpress nutzt ihre freien Kapazitäten während der Corona-Krise und führt bereits vor den Osterfeiertagen noch erste Verbindungen durch, um dringend benötigte Erntehelfer nach Deutschland zu bringen. In diesem Rahmen heben am Gründonnerstag insgesamt sechs Boeing 737 vom rumänischen Cluj-Napoca nach Karlsruhe-Baden und Düsseldorf ab. In der kommenden Woche soll das Angebot der Erntehelfe-Luftbrücke weiter ausgebaut werden, um schnelle Unterstützung für die deutsche Landwirtschaft zu leisten. Die Koordination erfolgt in enger Abstimmung mit dem Kölner Unternehmen Pro Sky AG, das die Verbindungen in Auftrag gegeben hat.

Hintergrund der außergewöhnlich schnell umgesetzten Aktion: Die Bundesregierung hatte kürzlich angekündigt, die Einreise von bis zu 40.000 Erntehelfern aus Osteuropa zu genehmigen, sofern diese mit dem Flugzeug erfolgt. Ein Argument sind die ausgeklügelten Luftfilter an Bord, die diese Transportform deutlich sicherer gestalten als eine Anreise auf dem Landweg. Die deutsche Agrarwirtschaft benötigt das Personal dringend, um die Ernte unterschiedlicher Obst- und Gemüse-Arten auch angesichts der weltweiten Corona-Pandemie und der Reisebeschränkungen sicher zu stellen. Da ein Großteil der Beschäftigten traditionell aus den Ländern Osteuropas kommt, hatten die Landwirtschaftsverbände Alarm geschlagen.

„In der momentanen Situation ist schnelles Handeln gefragt, oder wie es bei uns zu Hause hieß: Quatsch nich‘, mach“, kommentiert SunExpress-CCO Peter Glade. „Mit unserer flexiblen Struktur und einem dynamischen Team sind wir in der Lage, rasch mit anzupacken und einen maßgeblichen Beitrag zu leisten, um der Agrarwirtschaft tatkräftig unter die Arme zu greifen. Zwischen Entscheidung und Umsetzung lagen lediglich wenige Stunden.“

Die Airline steht kontinuierlich mit allen beteiligten Behörden in engem Kontakt, um nächste Schritte für weitere Unterstützung zu erarbeiten. Unter der Email-Adresse erntehelfer@pro-sky.com können sich interessierte Verbände und Unternehmer an ihren Ansprechpartner wenden. Durch ein überaus flexibles Konzept sind Flüge für Gruppen unterschiedlichster Größe möglich. Weitere Informationen und Details stellt SunExpress zeitnah auf ihrer Website zur Verfügung.

Über SunExpress
Als Ferienspezialist bietet SunExpress seit 30 Jahren Direktverbindungen zwischen Europa und der Türkei sowie zu attraktiven Urlaubszielen am Mittelmeer, der Schwarzmeerküste, Nordafrika und dem Roten Meer an. Das Gemeinschaftsunternehmen von Lufthansa und Turkish Airlines hat 2019 mit 84 Flugzeugen die größte Flotte seiner Unternehmensgeschichte betrieben und bedient 90 Flugziele in 30 Ländern. SunExpress begrüßt jährlich rund zehn Millionen Passagiere an Bord. Die vielfach für ihren Service ausgezeichnete Airline bietet ein komfortables Flugerlebnis zu attraktiven Preisen und punktet mit vielseitigen Innovationen und digitalen Services rund ums Reisen. Weitere Informationen unter sowie auf der Jubiläums-Website unter https://30years.sunexpress.com/de/.

Mehr in Essen & Trinken
Friesenkrone: So schmeckt Streetfood – Snackkonzepte mit Fisch und Pfiff

Ob als trendige Waffel, saftiger Burger oder exotische Bowl – Friesenkrone Fischfeinkost überzeugt durch ihren vielseitigen und unkomplizierten Einsatz. Besonders...

Schließen