Kaffee-Genuss in Reinkultur: 5 Tipps für zu Hause

Des Deutschen liebstes Getränk, der Kaffee schmeckt nicht nur köstlich und ist aus unserem Leben nicht mehr Kaffee Kaffeemühle Genuss gastroecho.dewegzudenken. Forscher bestätigen immer wieder, dass der regelmässige und gleichmässige Konsum von Kaffee äusserst gesund ist. So sollen drei bis fünf Tassen Kaffee das Risiko verschiedener Krebsarten wie Haut-, Blasen-, Nieren-, Darm-…krebs erheblich senken. Zudem regen die Pflanzenstoffe die Verdauung an. Das Genuss-Getränk beweist sich immer mehr als Wundermittel.

Kaffee, ob als Milchkaffe, Espresso, Cappucino, Latte Macchiato (Milch und Espresso)…, ist purer Genuss. Ob als Muntermacher zum Frühstück, in der Arbeitspause, nach dem Mittagessen, mit einem Stück Kuchen zum Dessert; ein Genuss für Sinne und Seele.

Pressemeldung von Kaffee Meinicke, München

Wie gelingt der perfekte Kaffee zu Hause? Schnell geht es mit der Kapsel oder dem Vollautomaten. Aber perfekt? Wie Kaffee schmecken sollte, definiert jeder für sich selbst. Schließlich ist Geschmack etwas Subjektives. Die Qualität ist es jedoch nicht. Kaum ein Naturprodukt ist so sensibel wie dieses. Doch mit ein paar kleinen Tipps lässt sich das Beste aus ihm herausholen.

Kaufen – Drei wesentliche Angaben auf der Verpackung geben Aufschluss über die Qualität der Kaffeebohne:

– die Art der Röstung
– das Röstdatum
– die Herkunft.

Eine schonende Trommelröstung produziert einen weitaus hochwertigeren Kaffee als das Heißluft- bzw. Schnellröstverfahren. Natürlich sollten die Bohnen auch möglichst frisch geröstet sein. Deshalb lohnt es sich auf das Röstdatum zu achten. Die Angabe des Mindesthaltbarkeitsdatum gibt übrigens keine Auskunft hierüber. Die Angabe zur Herkunft des Kaffees ist ein Zeichen der Transparenz und informiert darüber, wer den Kaffee wie angebaut, aufbereitet, sortiert und gehandelt hat. Eine kurze sensorische Beschreibung hilft (wie bei der Weinauswahl) den passenden Kaffee nach persönlicher Geschmacksvorliebe auszusuchen.

Lagern – Gehört Kaffee in den Kühlschrank? Nein. Soll der Kaffee in eine Dose oder ähnliches umgeschüttet werden? Nein. Kaffee mag es, ungemahlen, originalverpackt (am Besten im wiederverschließbaren Beutel mit Aromaventil) und wärmegeschützt gelagert zu werden. 

Zubereiten – Kaffeezubereitung ist wie Kochen: Stimmt das Ausgangsprodukt in Frische und Qualität, hat man die Basis für das Gelingen geschaffen. Aber erst die Kontrolle über die einzelnen Zubereitungsschritte (Wiegen, Mahlen, Aufgießen) machen aus dem Produkt ein fantastisches Genusserlebnis. Immer mehr Menschen schwören daher auf die Zubereitung von Hand. Aus dem klassischen Filterkaffee wird moderner Brühkaffee.

Genießen – So etwas Wunderbares wie Kaffee verdient es trotz oder gerade wegen des Alltagsstresses in Ruhe zubereitet und getrunken zu werden. Übrigens: Kaffee, der auch kalt noch bitter schmeckt, war nie guter Kaffee. Wer es dem preußischen König Friedrich dem Großen nachtun möchte, würzt seinen Kaffee mit einer ordentlichen Prise Pfeffer, frisch gemahlen, und verwendet Champagner statt Wasser.

Wiederverwenden – Kaffeesatz ist eine echte Allzweckwaffe im Haushalt. Er kann Gerüche neutralisieren, Pflanzen düngen und sogar für die Körperhygiene eingesetzt werden. Ebenso lassen sich Pfannen, Töpfe und Grillroste mit ihm leicht reinigen. Mehr dazu demnächst im Kaffee-Blog auf www.kaffee-meinicke.de.

Kontakt:
Kaffee Meinicke
Inh. Andreas Meinicke
Preysingstr.11
D-81667 München

Tel.: +49 (0) 176 24 43 87 15
eMail: servus@kaffee-meinicke.de
www.kaffee-meinicke.de
www.facebook.com/kaffeemeinicke

Werbung

Mehr in Getränke & Co.
Trendgetränke mit Kokoswasser aus der Cateringmanufaktur Optimahl

Das Kokoswasser ist die durchsichtige, fast farblose Flüssigkeit der noch grünen Kokosnuss. Ein sehr gesundes Getränk. Es ist bei Sportlern...

Schließen