Dominique Champroux zum Toques d’Or-Chef berufen

Dominique Champroux zum Toques d’Or-Chef berufenVerdienten Ritterschlag für Köche

Kaisersbach / Heilbronn: Dominique Champroux und seine Frau Beate achten nicht nur auf erstklassige Küchenqualität, sondern auch auf ein gemütliches Ambiente und persönlichen Service, stilvolles Interieur sowie raffinierte Tischdekorationen. Dies bietet den erforderlichen Rahmen für den Genuss delikater Gerichte.

Selbstverständlich verwenden Sie nur edelste Zutaten höchster Qualität und Frische.

Der ursprünglich aus Frankreich stammende Chefkoch Dominique Champroux kocht nicht nur für den feinen Gaumen, sondern auch für das Auge. Alles á-la-Minute, dekoriert und angerichtet mit Liebe zum Detail, mit hochwertigsten Zutaten. Perfekt.

Die Initiative Toques d’Or International setzt sich auf breiter Ebene für den Schutz, die Erhaltung und die Förderung von Lebensmitteln von Qualität und Herkunft mit seinem Netzwerk von Garantie-Fachbetrieben und berufenen Chefs und Maîtres ein und wurde als Bollwerk gegen Fastfood und Pfusch in der Nahrung gegründet. Ziel der Organisation ist die traditionellen handwerklichen Erzeuger zu unterstützen, Qualitätserzeugnisse zu fördern, die kulinarischen Traditionen zu erhalten und den verantwortlichen Umgang mit Lebensmitteln durch die angeschlossenen zertifizierten Garantie-Restaurants zu gewährleisten.

Toques d’Or (die geschützte Wort- und Bildmarke) setzt sich zusammen aus den Begriffen la toque und I’Or (französisch für goldener Kochhut), dem Standeszeichen der Köche.

Ausgeprägte berufliche Ehre und das Handwerksethos stehen an erster Stelle.

Toques d’Or International ist eine pflegende Gemeinschaft von gleichgesinnten Chefs, Maîtres, Restaurants und Erzeugern, die das Beste von Essen und Getränken ihres Landes feiern. Toques d’Or International gilt heute und morgen als die Bewahrer des kulinarischen Erbes und der Esskultur. Toques d’Or-Chefs arbeiten nach einer hohen Anzahl von Prinzipien und folgen dem Ehrenkodex, Lebensmittel-Charta und Garantie-Urkunde, das heißt Basiskochen ohne  künstliche Aroma- und Geschmacksstoffe, ohne chemische Stabilisatoren und ohne Beigabe von industriell vorgefertigten Hilfszutaten.

Dies bedeutet, dass man sich als Restaurateur um ausgezeichnete kulinarische Standards bemüht und versucht immer mit hochwertigen lokalen Produkten zu arbeiten, so weit wie möglich in der Saison. Toques d’Or Restaurateure müssen von der Beschaffung bis zum Service mit Integrität handeln. Toques d’Or kann auch als Plattform dienen, um junge Köche und Köchinnen der Zukunft mitzugestalten. Hier ist Dominique Champroux ein hervorzuhebendes Bespiel. Das bezeugen seine vielen erfolgreichen Wettbewerbe.

Toques d’Or International steht jedem Restaurateur, Koch/Köchin offen, der sich für die Werte der weltweiten Organisation interessiert und diese aktiv fördern möchte. Er benötigt 2 Paten, bei unserem neuen berufenen Toques d’Or –Chef sind dies Wolfgang Dubs und Lothar Eiermann.

Restaurateure müssen nicht nur formal ausgebildete Köche sein, sondern müssen aktiv in der Branche arbeiten, entweder in einem Restaurant, Küche oder in einer Lehrumgebung, mit nachgewiesener Erfahrung. Jede potentielle Person muss mit dem Ehrenkodex, Lebensmittel-Charta und der Garantie-Urkunde vertraut sein. Dies soll zeigen, dass, wo möglich, die Prinzipien der Saisonalität und des lokalen Sourcing eingehalten werden, dass die kulinarischen Traditionen respektiert werden und die Zutaten von hoher Qualität sind.

Unsere Mitarbeiter und Fach-Inspektoren betreuen und beobachten die Restaurants, sammeln Informationen, und schauen, dass die Philosophie auch strikt eingehalten wird.

Wir prüfen die Infos und Nachrichten der kritischsten Jury überhaupt, nämlich die der Verbraucher. Diese schlagen uns auch immer wieder neue würdige Restaurants vor.

Mehrmals wurde uns Dominique Champroux  und  sein Restaurant Rebstock La Petite Provence genannt.

Schnell zeigte unser Toques d‘Or-Daumen nach oben.

Dominique Champroux ist viel herumgekommen in seinem Metier, und ist dennoch stets Realist und ein bodenständiger Koch geblieben, wie es sie nicht so oft gibt, in unserer Branche. Schnelllebigkeit greift auch hier umher.

Umso besser, dass er mit Beate hier, es immer wieder schaffen, die Menschen und Gäste zu “erden”. Ihnen den Stress zu nehmen, dies wurde uns auch bestätigt.

Viele Feinschmecker fühlen sich tagsüber wie im “Hamsterrad”, doch am Abend kommen im  Rebstock La Petite Provence die Gäste immer wieder runter und können relaxen.

Das spricht sich herum, dass hier für Magen und Seele ein wahrer Genuss-Tempel und ein Schmuckkästchen entstanden ist.

Traditionell, saisonal und dennoch modern, was die Teller und das Ambiente hier hergeben.

Alle Toques d’Or zertifizierten Restaurants, berufene Chefs / Maîtres findet man unter www.toquesdor-guide.de: Der kostenlose Toques d’Or Smartphone Guide mit Navigation. Der ständige digitale Begleiter für alle Smartphone- und Tablet-Inhaber inkl. ortsbezogener Toques d’Or- Suche – weltweit.

Werbung

Mehr in GastroSzene
Rebecca Clopath
Rebecca Clopath kocht im Gourmino Speisewagen der Rhätischen Bahn

Traum-Menü auf der Traumstrecke München/Chur, 26. März 2019 (w&p) – Naturküche im Fokus: Am 27. April 2019 verschmelzen kreative Küche,...

Schließen