TripAdvisor veröffentlich erstmals einen Transparenzbericht und gibt Einblick in Details zum Volumen gefälschter Bewertungen

TripAdvisor®, die Reiseplattform, der Millionen von Verbrauchern

TripAdvisor veröffentlich erstmals einen Transparenzbericht und gibt Einblick in Details zum Volumen gefälschter Bewertungen
Quelle: pixabay.com, Creator: veerasantinithi

weltweit für ihre Reise-Bewertungen vertrauen, publiziert zum ersten Mal einen Transparenzbericht. Der Report gibt Einblick in bislang unveröffentlichte Details über die Moderationsprozesse von Bewertungen sowie statistische Daten zur Anzahl der Fälschungsversuche im Jahr 2018.

Der Bericht, dem die Datenanalyse von Bewertungen der weltweiten Reise-Community über ein gesamtes Jahr hinweg zu Grunde liegt, zeigt die Gesamtanzahl an Bewertungen, die im Jahr 2018 auf TripAdvisor eingereicht wurden. Er erklärt den mehrstufigen Ansatz, den TripAdvisor anwendet, um sicherzustellen, dass die abgegebenen Erfahrungsberichte den Veröffentlichungsrichtlinien der Webseite entsprechen. Zudem enthält der Report eine detaillierte Aufschlüsselung über den prozentualen Anteil an Bewertungen, die abgefangen oder gelöscht wurden.

„Sicherzustellen, dass wir eine vertrauenswürdige Plattform für unsere Nutzer sowie für die auf TripAdvisor gelisteten Unternehmen sind, hat höchste Priorität. In den letzten Jahren haben wir stetig Verbesserungen an unserem branchenführenden Betrugserkennungssystem vorgenommen, aber es bleibt ein tägliches Ringen und wir sind weit davon entfernt, uns zurücklehnen zu können“, sagt Becky Foley, Senior Director, Trust & Safety bei TripAdvisor. „Obwohl wir den Kampf gegen gefälschte Bewertungen auf TripAdvisor gewinnen, können wir nur unseren Bereich des Internets schützen. Solange andere Bewertungsplattformen keine starken Maßnahmen ergreifen, werden Betrüger weiterhin kleine Unternehmen ausbeuten und erpressen. Es ist an der Zeit, dass andere Plattformen wie Google und Facebook Initiative ergreifen und uns darin unterstützen dieses Problem anzugehen.“

Die wichtigsten Erkenntnisse auf einen Blick

  • 66 Millionen Bewertungen wurden im Jahr 2018 auf TripAdvisor von der weltweiten Reise-Community eingereicht. Jede einzelne wurde mittels modernster Analysetechnik überprüft und 2,7 Millionen Erfahrungsberichte wurden von unserem Moderationsteam einer zusätzlichen Kontrolle unterzogen
  • 4,7 Prozent aller eingereichten Bewertungen wurden abgelehnt oder gelöscht – entweder durch unser fortschrittliches Prüfsystem oder manuell durch das Moderationsteam. Es gibt eine Vielzahl an Gründen warum TripAdvisor eine Bewertung ablehnt oder entfernt, angefangen von Verstößen gegen die Richtlinien bis hin zu Bewertungsbetrug
  • Nur ein ganz geringer Anteil aller eingereichten Erfahrungsberichte – 2,1 Prozent – wurden als gefälscht identifiziert. Die große Mehrheit dieser (73%) wurden bereits vor der Veröffentlichung abgefangen
  • Dies entspricht über einer Million gefälschter Bewertungen, die niemals auf TripAdvisor sichtbar waren
  • Weniger als ein Prozent der Reviews wurden durch Mitglieder oder Betriebe, wegen möglicher Richtlinienverstöße gemeldet. Das TripAdvisor Moderationsteam hat die meisten dieser Meldungen innerhalb von sechs Stunden nach ihrer Übermittlung überprüft
  • 34.643 Unternehmen wurden 2018 mit einer Herabstufung im Ranking belegt. Dies bedeutet, dass ein Betrieb vorübergehend seine eigentliche Position im Beliebtheitsranking verliert. Diese Strafmaßnahme kommt zum Einsatz, wenn ein Unternehmen dabei erwischt wird gefälschte Bewertungen zu veröffentlichen

Der Transparenzbericht informiert zudem darüber, was TripAdvisor unternimmt, um bezahlten Bewertungsbetrug zu unterbinden. Bezahlter Bewertungsbetrug kann sowohl von Einzelpersonen oder Unternehmen angeboten werden und zielt darauf ab, “Nutzer”-Bewertungen an Betriebe zu verkaufen, die auf der Plattform gelistet sind. Seit 2015 hat TripAdvisor die Aktivitäten von mehr als 75 Webseiten*gestoppt, die beim Versuch, Bewertungen zu verkaufen, erwischt wurden – darunter eine Person, die letztes Jahr vom italienischen Strafgerichtshof in Lecce zu neun Monaten Gefängnis verurteilt wurde.

„Bewertungen sind für Millionen von Tourismusunternehmen auf der ganzen Welt von enormer Bedeutung. Daher ist es sehr ermutigend zu sehen, dass eine große Bewertungsplattform so detaillierte Informationen über ihre Prüfmechanismen und Resultate veröffentlicht. Wir arbeiten bereits seit einiger Zeit zusammen mit TripAdvisor daran, Betrügern das Handwerk zu legen und werden dies auch weiterhin tun. Dieser Transparenz-Report ist etwas, wofür wir uns stark gemacht haben, denn Webseiten wie TripAdvisor spielen zusammen mit den offiziellen Hotelklassifizierungen eine Schlüsselrolle, wenn es darum geht, Gäste in ihren Buchungsentscheidungen zu leiten. Dies ist ein wichtiger Schritt für die Branche und wir hoffen, dass andere Bewertungsplattformen dem Beispiel von TripAdvisor folgen werden“, sagt Markus Luthe, Hauptgeschäftsführer Hotelverband Deutschland (IHA).

Zudem werden im diesjährigen Transparenzbericht eine Reihe von Verpflichtungen hervorgehoben, die TripAdvisor eingeht, um die Integrität der Plattform zu schützen. Dazu zählen:

  • Die stetige Verbesserung der Systeme zur Betrugserkennung und Abstrafung der Verantwortlichen
  • Weitere Investitionen in die Ausbildung des Moderationsteams
  • Die Fortsetzung von Partnerschaften mit Strafverfolgungsbehörden, um deren Bemühungen zur Bekämpfung gefälschter Online-Bewertungen zu unterstützen
  • Getreu dem Motto „mehr Transparenz“ gibt der TripAdvisor Insights Blog weitere Einblicke in die Moderationsprozesse von TripAdvisor und in die Betrugsermittlungen

Der gesamte TripAdvisor Transparenzbericht zu Bewertungen 2019 kann hier heruntergeladen werden: https://www.tripadvisor.de/TripAdvisorInsights/w5144

*Genannte Zahlen beziehen sich auf den Zeitraum 1. Januar 2015 bis 31. Dezember 2018

Mehr in Interessanntes
Gastrobetrieb eröffnen
Wie baut man ein Gastrogewerbe auf?

Schaut man auf die Straße so wird einem auffallen, dass es schon viele Gastrobetriebe gibt. Sicherlich wird man auch zu...

Schließen