Rockstar Energy Drink verliert Markenrechte in Spanien

Auch Europarechte in Gefahr

Das Logo der OriginalmarkeAm 31ten Januar 2018, nach 10 Jahren Prozessführung, verkündete der oberste Spanische Gerichtshof, dass sich der multinationale Energy-Getränk Hersteller Rockstar Inc. und der Vertriebspartner PepsiCo über 10 Jahre der Markenverletzung gegenüber der Firma Town Music S.L. strafbar gemacht haben.
RockStar Inc. ist verpflichtet ab März 2018 sämtliche Energy-Getränke mit dem Namen Rockstar aus dem spanischen Einzelhandel nehmen.

Die Marke Rockstar wurde ursprünglich von dem deutschstämmigen und in Gran Canaria lebenden Roger Jean Herrmann 1999 auf seine Firma Town Music S.L. angemeldet.

Unter diesen Markennamen ließ Roger Jean verschiedene Biere und einen Energy Drink herstellen, bot sie zuerst exklusiv in seiner Bar “Rock Cafe” an und später im spanischen Einzelhandel.
Roger Jean Herrmann versucht jetzt auf europäischer Ebene seine Markenrechte durchzusetzen. Unabhängig von der weiteren Entwicklung wird Town Music auf dem deutschen und europäischen Markt tätig werden. Die Markenrechte für “Estrella del Rock” (spanisch für Rockstar) und die Bildmarke sind europaweit angemeldet. Zurzeit sucht man nach einem geeigneten Vertriebspartner.

Herrmanns Idee ist es, mit der Marke im karitativen Bereich tätig zu werden. Er war Mitbegründer der Vorläuferorganisation von Synanon und unterstützt eine peruanische Umweltorganisation.
“Die Marke Rockstar soll für ein bestimmtes Lebensgefühl und starke Werte stehen. Für Kunst, Kultur und Individualität, nicht für reinen Kommerz.”, sagt Roger Jean Herrmann.

Eine kleine feine Firma auf Gran Canaria. Wir produzieren und vertreiben seit 1999 einen Premium Energy Drink mit dem Namen Rockstar.

Kontakt
Town Music S.L.
Adrian Lorberth
Altozano 2
35200 Telde/Las Palmas
0152-33824163
alorberth@googlemail.com
http://rockstarenergydrinks.es

Werbung

Mehr in Getränke & Co., HoGa
MWasser
Gemeinsam für das Wasser: Bundesverband Naturkost Naturwaren und Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser arbeiten zusammen

Neumarkt/Berlin, 13.03.2018. Der Bundesverband Naturkost und Naturwaren e.V. (BNN) und die Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser e.V. haben eine gegenseitige Förder-Mitgliedschaft vereinbart. Damit...

Schließen