Gastronomiewettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“

So schmeckt die Südpfalz

Hauptgericht So schmeckt die Südpfalz © all copyrights by www.ch-ernst.de

2019 dreht sich alles um die Pfälzer „Grumbeere“

Buttrig, erdig oder nussig im Geschmack: Aufregend und raffiniert wird es, wenn Pfälzer GRUMBEERE von Juli bis August auf die Teller kommen.

Landau/ Frankfurt, 9. April 2019. Zum vierten Mal stehen im Sommer 2019 im Süden der Pfalz kreative Köstlichkeiten im Rampenlicht. Im Rahmen des Gastronomie-Wettbewerbs „So schmeckt die Südpfalz“, den die Genießer-Region 2015 ins Leben gerufen hat, steht jedes Jahr ein regionales und saisonales Erzeugnis im Mittelpunkt. Die Teilnehmer der Endrunde des diesjährigen Wettbewerbs stehen bereits fest: 16 Restaurants, Weinstuben und Gasthäuser haben sich für die zweite Runde des Wettbewerbs qualifiziert und präsentieren vom 1. Juli bis zum 25. August 2019 ein sommerliches Menü unter dem Motto „Pfälzer Kartoffeln“. Nach den Themen Tomate, Apfel sowie Kraut und Rüben steht damit das Pfälzischste aller Feldprodukte im Fokus des Wettbewerbs. Partner für den Wettbewerb ist die Erzeugergemeinschaft Pfälzer Grumbeere mit ihren 300 Kartoffel-Erzeugern. Gleichzeitig möchte der Wettbewerb auch die Vernetzung der Gastronomen, Erzeuger und Gäste in der Region fördern.

Die Menüs: Variationen der Pfälzer Grumbeere
Die Aufgabe besteht darin, die Pfälzer Grumbeere im Rahmen eines Drei-Gänge-Menüs kreativ und modern zu präsentieren, um ihre Vielfalt zu zeigen und sie von der Beilage zum Protagonisten zu machen. Was man aus dem Pfälzer Wahrzeichen und Kulturgut alles zaubern kann, verrät ein Blick auf die Liste der Menüs, die bereits beim Lesen Appetit machen. Als Vorspeise locken Gerichte wie Carpaccio von der Pfälzer Grumbeeremit Pfifferlingen & Kräutersalaten. Als Hauptgang stehen unter anderem Kartoffelwaffeln von der Marabel mit Ratatouille und Rucola garniert mit Via Aurelia oder Kotelett vom Landschwein an Bohnen-Tomaten-Sugo und gebuttertem Kartoffel-Baumkuchen sowie buntem Sommergemüse auf den Speisekarten. Eine Herausforderung stellen die Desserts dar, die durch besonderen Ideenreichtum auffallen: Ravioli von Pfälzer Grumbeere & Pfirsich mit Weinschaum und Sommerbeeren, Sunita Kartoffelschupfnudeln mit Blaumohn und Apfel-Schmand-Eis oder auch gebackener Kartoffel-Quark-Knödel auf Schokoladen-Erde, Holunder-Espuma, Brombeeren, Heidelbeeren-Salz-Karamell und Honig-Buttercreme.

Das Ziel
Der Wettbewerb, ausgerichtet von den Tourismusvereinen Südliche Weinstrasse e.V. und Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V. sowie der Stadt Landau, soll den teilnehmenden Gasthäusern und Restaurants der Südpfalz eine Plattform bieten, ihr Können zu demonstrieren und die Innovationslust, Gastfreundschaft und Authentizität der Region hervorheben. Die Gäste sollen außerdem ein Bewusstsein für die Regionalität und Saisonalität der Produkte mitnehmen.

Der Ablauf
Während des Wettbewerbszeitraums bieten die Teilnehmer ein Drei-Gänge-Menü zur Pfälzer Grumbeere an, das nicht nur von der Fachjury bewertet wird, sondern auch von allen Gästen, die in den Genuss des Menüs kommen. Anschließend werden drei Sieger gekürt: der Sieger der Fachjury, der Sieger des Publikumspreises und ein Preis für den Geheimtipp des Wettbewerbs. Jeder Gast hat im Aktionszeitraum Juli und August 2019 die Möglichkeit, in den nominierten Restaurants die Menüs zu probieren, seine Stimme abzugeben und ein Menü für zwei Personen in einem der teilnehmenden Lokale zu gewinnen. Die Preisverleihung findet am 23. September 2019 statt.

Das passende Arrangement
Wer die kulinarischen Angebote im Rahmen des Wettbewerbs im wahrsten Sinne des Wortes auskosten möchte, dem steht ein Genießer-Arrangement zur Verfügung. Das Paket umfasst zwei Übernachtungen im Hotel an der Südlichen Weinstraße, jeweils ein Drei-Gänge-Menü in zwei der nominierten Betriebe, eine Weinprobe in der Vinothek Par Terrein Landau sowie ein Süßes Dreierlei von Annas Landpartie. Die Termine sind zwischen 1. Juli und 25. August 2019 frei wählbar. Der Preis beträgt ab 219 Euro pro Person im Doppelzimmer und ab 299 Euro pro Person im Einzelzimmer.

Die Nominierten des Jahres 2019 sind:
1.    Kurhaus Trifels, Annweiler-Bindersbach – www.kurhaus-trifels.de
2.    s’Reiwerle, Annweiler – Facebook: Küchengeister Los geht‘s
3.    Spelzenhof, Altdorf – www.spelzenhof.com
4.    Ritterhof zur Rose, Burrweiler – www.ritterhofzurrose.de
5.    Birkenthaler Hof, Eußerthal – www.birkenthalerhof.de
6.    Klosterstübl, Eußerthal – www.eusserthalerklosterstuebl.de
7.    Muskatellerhof, Gleiszellen – www.muskatellerhof.de
8.    Weinstube Brennofen, Ilbesheim – www.mein-brennofen.de
9.    Stiftsgut Keysermühle, Klingenmünster – www.hotel-restaurant-stiftsgut-keysermuehle.de
10.    Hotel Restaurant Kurpfalz, Landau – www.kurpfalzhotel-landau.de
11.    Vögeli’s Weinnest, Landau – Wollmesheim – www.weingut-voegeli.de
12.    Hotel Castell, Leinsweiler – www.hotel-castell-leinsweiler.de
13.    WeinRestaurant Fritz Walter, Niederhorbach – www.fritz-walter.de
14.    Landhotel Hauer, Pleisweiler-Oberhofen – www.landhotel-hauer.de
15.    Hotel Restaurant zum Bahnhof 1894, Rohrbach – www.bahnhof-rohrbach.de
16.    Gasthaus Sesel in der Alten Rebschule, Rhodt unter Rietburg – www.alte-rebschule.de/kulinarik/gasthaus-sesel

Mehr Informationen zum Wettbewerb, den Nominierten und dem Arrangement finden Interessierte unter www.soschmecktdiesuedpfalz.de.

Werbung

Mehr in Messen & Events
© TVB Paznaun - Ischgl
Höchstleistungen, Haubenküche und Hüttengaudi in Ischgl

Beim 22. Sterne-Cup der Köche von Champagne Laurent-Perrier und dem Tourismusverband Paznaun - Ischgl duellierte sich die internationale Kochelite am...

Schließen