Desinfektionsspender – Standard im neuen Alltag

Desinfektionsmittel begegnen uns aktuell immer wieder und werden uns noch lange im Alltag begleiten. Die Desinfektion von Händen schützen uns vor Grippe und Erkältungsviren. Sie sollten zu Zeiten der Corona-Pandemie an stark frequentierten Orten schnell in Reichweite sein wie z. B. Im Eingangsbereich von Restaurants, Hotels, Einkaufsläden. Ein toller Nebeneffekt ist, wenn die Desinfektionsspender nicht nur seinen Zweck erfüllt, sondern auch noch stylisch aussieht und so optisch in den Raum integriert werden kann. Da die Desinfektionsspender stehend ganz einfach aufgestellt werden ist keine Aufwendige Montage notwendig, was die Aufstellung einfach möglich macht. Bei der Wahl des passenden Spenders ist auch zu beachten habe ich die Möglichkeit diesen über eine Steckdose zu betreiben oder benötige ich Akkus. Die Desinfektionsspender von hydes bringt beide Varianten mit. Sie können diese entwerfe über Strom betreiben oder über mit dem wiederaufladbaren Lithium-Ionen Akkupack betreiben.

Desinfektionsspender

Desinfektionsspender stehend mit Stauraum & Schloss

Der Vorteil von einem stehenden Desinfektionsspender Sie haben auch Stauraum für das Desinfektionsmittel, damit alles in unmittelbarer Nähe und stets aufgeräumt ist. All diese Vorzüge bieten Ihnen die hydes Desinfektionsspender. Genauso wie die Händedesinfektion
ohne Fleckenbildung. Mit dem perfekt kalibrierte Sprühkegel des hydes tower ist Fleckenbildung auf dem Boden um den Desinfektionsspender stehend nahezu unmöglich.

Warum die Desinfektion der Hände wichtig ist

Mit den Hände berühren wir am häufigsten Oberflächen, andere Menschen oder unsere eigene Haut. Insbesondere an öffentlichen Orten wo mehrere Menschen unterwegs sind, werden Türklinken, Produkte beim Einkaufen, Einkaufswagen im Laufe des Tages von vielen verschiedenen Menschen angefasst. Das regelmäßige Händewaschen mit lauwarmem Wasser und Seife wäre an dieser Stelle ein wirksamer Schutz gegen die Viren. Allerdings sind diese nicht immer erreichbar und schon gar nicht an gut zugänglichen Stellen. Hier kommen die Desinfektionsspender ins Spiel – diese sind hier eine gute Alternative, um Hygiene zu gewährleisten. Ein weiterer Vorteil im Gegensatz zu Seife ist, dass Desinfektionsmittel 99,9% aller Viren und Bakterien reduzieren.

Desinfektionsspender stetige Begleiter in unserem Alltag

In der „neuen Normalität“ sind und waren Desinfektionsspender stetige Begleiter in unserem Alltag. Durch ihre hohe Alkoholkonzentration tragen Desinfektionsmittel als Protagonisten der Virusbekämpfung zur einer besseren Handhygiene bei. Häufiges Reinigen der Hände kann jedoch nur garantiert werden, wenn das Desinfektionsmittel überall und an auffälligen Stellen zur Verfügung steht. Da die Hygienevorgaben und somit auch Desinfektionsständer und -mittel zu unserem neuen Standard auch in Zukunft gehören werden, ist der Punkt der Optik nicht von der Hand zu weisen. Besonders in Restaurants und Hotels mit exquisiten Interieur sollte die Wahl auf einen modernen und stylischen Desinfektionsspender fallen. Im Gegensatz zu unauffälligeren Wandspendern können stehende Desinfektionsspender nur schwer übersehen werden. Außerdem können Sie auch dort aufgestellt werden wo keine Wand in der Nähe ist.

Unterstützen Sie Ihre Mitarbeiter, Patienten und Kunden dabei mit Desinfektionsspender, die eigene Gesundheit und einander zu schützen. Durch die Bereitstellung beweisen Arbeitgeber soziale Verantwortung und tragen so ihren Teil dazu bei, die Pandemie zu bekämpfen.

Mehr in GastroSzene, HoGa, Hotellerie & Resorts, Interessanntes
Bioverbände geschlossen für Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser

- AöL wird Fördermitglied der Qualitätsgemeinschaft - Qualitätsgemeinschaft in IFOAM-Netzwerk aufgenommen Neumarkt/Bonn/Bad Brückenau, 01.02.2021 - Die Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser e.V. erhält...

Schließen