Butter bei die Fische!

NORDSEE und Cornelia Poletto suchen das beste Fischbrötchen zum Weltfischbrötchentag

Cornelia Poletto suchen das beste Fischbrötchen

© NORDSEE/Oliver Lassen

Am 5. Mai ist Weltfischbrötchentag – und auch NORDSEE ist mit an Bord. Bereits im Vorfeld sind alle Fischbrötchen-Fans aufgerufen, sich am Wettbewerb „Dein Lieblingsrezept 2018 zum Weltfischbrötchentag“ zu beteiligen und ihren persönlichen Favoriten im Internet einzureichen. Eine Fachjury mit Spitzenköchin Cornelia Poletto wählt schließlich das Gewinner-Fischbrötchen.

Knusprig-kross, immer frisch, einfach lecker: Die Fischbrötchen von NORDSEE sind Kult. Weil das so ist, feiert das Traditionsunternehmen den Weltfischbrötchentag 2018 – und hat sich dazu eine ganz besondere Aktion für alle Fischfans einfallen lassen. Es geht dabei um die entscheidende Frage: Welches Fischbrötchen ist das ultimativ beste des Jahres? Im Rahmen des Online-Wettbewerbs „Dein Lieblingsrezept 2018 zum Weltfischbrötchentag“ sind alle Fans eingeladen, ihre liebste Fischbrötchen-Kreation ins Rennen zu schicken. Das Gewinner-Rezept wird am Ende von einer unabhängigen Fachjury unter Vorsitz von Spitzenköchin und Weltfischbrötchentag-Botschafterin Cornelia Poletto gekürt.

Und so einfach funktioniert der Wettbewerb „Dein Lieblingsrezept 2018 zum Weltfischbrötchentag“: Bis zum 15. April kann jeder Fan das Rezept seines Fischbrötchen-Favoriten in den Kategorien Backfisch, Matjes oder Bremer im Internet unter www.nordsee.com/rezeptwettbewerb einstellen – abgestimmt wird ebenfalls online. Ins Finale ziehen pro Kategorie die drei Fischbrötchen ein, für die am meisten gevotet wurde. Nun kommt die Fachjury ins Spiel: Sie verkostet beim großen NORDSEE-Weltfischbrötchen-Event Anfang Mai in Hamburg die jeweiligen Top 3 der Matjes-, Backfisch- und Bremer-Rezepte. Zum Schluss steht für Cornelia Poletto und ihre Jury-Kollegen die schwierigste aller Entscheidungen an, denn sie können nur einen der drei Kategorie-Sieger als Fischbrötchen-Kreation des Jahres auszeichnen. Es bleibt also bis zum Ende spannend.

Der Fantasie sind beim Fischbrötchen-Wettbewerb keine Grenzen gesetzt. Cornelia Poletto hat für die Teilnehmer ein paar gute Tipps parat: „Das perfekte Fischbrötchen braucht den perfekten Fisch. Außerdem sollte das Brötchen immer frisch zubereitet und beim Verzehr schön knusprig sein. Wenn diese Kriterien erfüllt sind, ist das schon die halbe Miete.“ Sie selbst hat als gebürtige Hamburgerin naturgemäß eine enge Beziehung zu Fisch und köstlich-maritimen Snacks: „Ein Ausflug an die Elbe gehört für mich untrennbar zusammen mit dem Genuss eines leckeren Fischbrötchens“, verrät Poletto.

Backfisch, Matjes oder Bremer? Die von NORDSEE erhältlichen Produkte im Handel sind „Backfisch mit Remoulade“, „Quinoa-Curry Backfisch mit Sweet-Onion Sauce“, „Mediterraner Backfisch mit Creme Pesto-Art“, „Matjesfilets als Filet gereift, mit milder Rauchnote“ und „Matjesfilets als Filet gereift, mit Sauce Sylter Art“ sowie „Fischfrikadellen Bremer Art mit Ketchup“. Der Sieger des Wettbewerbs wird mit Foto, seinem Rezept und dem Titel „Beste Fischbrötchen-Kreation 2018“ ab Oktober auf den entsprechenden Produkten zu sehen sein. Auch die beiden anderen Kategorie-Gewinner haben Grund zur Freude: Sie werden ebenfalls mit ihrem Fischbrötchen-Rezept und Foto abgebildet.

Werbung