Babette’s kooperiert mit Sarah Wiener

Geschmacksreisen ins Herz:

Babette's

v.l.n.r.: Starköchin Sarah Wiener und Gewürzexpertin Nathalie Pernstich-Amend (Babette’s) kooperieren.

Wien – Starköchin Sarah Wiener hat es getan und einige ihrer Gewürzfavoriten verraten – ab 7. Mai 2018 gibt es diese bei Babette’s als Sonderedition zu kaufen. Pur und unverfälscht.

Nathalie Pernstich-Amend, Gründerin und kreativer Kopf hinter Babette’s, hat sich in den letzten fünfzehn Jahren einen Namen gemacht. Ihr Label ist zum Inbegriff für Genuss und gute Gewürze avanciert. Kochbegeisterte und Profis aus der Spitzengastronomie geben sich in ihren beiden Wiener Geschäften gleichermaßen die Klinken in die Hand.

Ein Hoch auf die Kochkultur. Das neueste Projekt der Unternehmerin: eine Kooperation mit Sarah Wiener. “Ich schätze neben Sarah Wieners Fachkompetenz vor allem ihr kompromissloses Qualitätsbewusstsein sowie die offene und unkomplizierte Art”, so die Gewürzexpertin Nathalie Pernstich-Amend. Die Starköchin hat dem “Spice-Girl” verraten, welche Gewürze einen besonderen Stellenwert in ihrer Küche und ihrem Herzen haben und warum. Das Ergebnis ist eine Aromabox voller Besonderheiten samt Rezepten von Sarah Wiener: eine Hommage an den guten Geschmack – pur und unverfälscht, denn in der Küche steht und fällt alles mit der Qualität der Zutaten.

In der Box “Sarah Wieners Lieblingsgewürze” befinden sich sechs Küchenschätze: Bergkernsalz aus dem Salzkammergut, Kampot Pfeffer, Bio-Chili, Bio-Ajowan, Bio-Curryblätter und Bio-Schwarzkümmel aus Österreich. Als zusätzliches Extra gibt es Bio-Ceylon-Zimtrinde. “Manche dieser Aromen begleiten mich seit Kindertagen – schon meine Mutter hat unsere Leibgerichte mit ihnen gewürzt. Andere habe ich in fremden Ländern kennengelernt, als ich mich auf den Weg gemacht habe, die Welt reisend und essend zu entdecken”, erzählt Sarah Wiener.

Die sympathische Köchin bereichert schon seit vielen Jahren die deutschsprachige und französische Fernsehlandschaft und den Kochbuchmarkt. Sie nutzt ihre Bekanntheit jedoch nicht nur, um den Menschen die Leidenschaft fürs Kochen näher zu bringen, sondern sie betreibt auch Aufklärungsarbeit (u.a. durch die Sarah Wiener Stiftung für gesunde Kinder und was Vernünftiges zu essen). Sie zeigt auch auf, worauf man beim Kauf hochwertiger Produkte achten sollte, und dass der Respekt vor dem Tier, welches das Fleisch für den Sonntagsbraten geliefert hat, genauso zum Kochen gehört, wie der richtige Umgang mit Gewürzen.

“Wer unsicher ist, wie man die hochwertigen Zutaten aus unserem neuen Aromapaket am besten verwendet, findet in jeder Gewürzdose ein Originalrezept von Sarah Wiener für Geschmacksreisen mitten ins Herz”, erklärt Nathalie Pernstich-Amend. So wird etwa Ajowan zum Hauptakteur in einem köstlichen Lammragout mit Borlotti Bohnen, Bergkernsalz und Chili machen Chinakohl zu feinem Kimchi und Curryblätter verleihen der Gemüsesuppe den letzten Schliff. Sarah Wieners Tipp: “Wichtig ist, dass man mit ganzen Gewürzen arbeitet, denn nur so liefern sie den ganzen Geschmack und sind lange lagerfähig. Wer sie gemahlen möchte, darf mörsern.”

Alle ausgewählten Gewürze stammen aus optimalen und fairen Anbaubedingungen und werden in der Babette’s Gewürzmanufaktur in Wien von Hand abgefüllt und verpackt, wahlweise in hochwertigen Vorratsdosen oder in umweltfreundlichen Papierbeuteln. Das schlägt sich nicht nur in einer unbeschreiblichen Aromatik nieder, es bedient auch das Ideal der beiden Geschäftsfrauen von Nachhaltigkeit und Vernunft in der Produktion von Lebensmitteln.

“Sarah Wieners Lieblingsgewürze” sind einzeln oder als Aromabox mit je einer Dose Bergkernsalz, Kampot Pfeffer, Bio-Chili, Bio-Ajowan, Bio-Curryblätter und Bio-Schwarzkümmel ab 7. Mai 2018 in den beiden Wiener Babette?s Filialen Am Hof und in der Schleifmühlgasse sowie online unter [www.babettes.at] (http://www.babettes.at) erhältlich. Als zusätzliches Extra gibt es Bio-Ceylon-Zimtrinde im 40 g oder 80 g Papierbeutel. Im Sinne der Nachhaltigkeit sind alle Gewürze auch in Nachfüllbeuteln aus Papier erhältlich.

Werbung