Upcycling-Möbel für die nachhaltige Gastronomie

WITTEKINDNachhaltigkeitskonzepte spielen in der Gastronomie eine immer größere Rolle. Und das nicht nur bei dem, was auf den Tellern landet und den Gästen serviert wird. Denn nachhaltig ist nur, was auch ganzheitlich ist. Auch das Interieur eines Restaurants oder Cafés ist ein nicht zu vernachlässigender Faktor auf dem Weg zu mehr Bewusstsein für Natur und Umwelt.
Upcycling bezeichnet einen Prozess, der aus alten, nicht mehr benötigten Dingen, etwas Neues schafft. Eine völlige Umnutzung des ursprünglichen Stoffes und eine damit verbundene Wertschöpfung sind die besonderen Kennzeichen. Somit steht Upcycling im Gegensatz zum Recycling, bei dem Altes lediglich „wiederverwertet“ wird. Eine Aufwertung geschieht in der Regel beim Recycling hingegen nicht.

Gastromöbel mit dem gewissen Extra

Der ostwestfälische Möbelhersteller WITTEKIND stellt seit Jahren Möbel mit einem ganz besonderen Charme her. Aus gebrauchtem und bereits verwittertem Fichtenholz werden in Handarbeit neue, unverwechselbare Möbel kreiert. Insbesondere für die Gastronomie entwirft das kreative Unternehmen Möbelkonzepte, die platzeffizient, pflegeleicht und flexibel sind.
Die Vollholzmöbel unterstreichen dabei stets die Botschaft von Naturnähe und sind grundsätzlich für den ganzjährigen Außeneinsatz konzipiert, lassen sich aber selbstverständlich auch im Innenbereich einsetzen. Die vielfältigen Referenzen sprechen eine deutliche Sprache.

WITTEKIND

Spuren von Wind und Wetter

Die für die Möbelherstellung verwendeten Fichtenholzbretter erzählen durch Spuren und kleine Risse im Holz von ihrem früheren Einsatz. Lediglich eine sanfte Überarbeitung durch Schleifen und eine Wachsöllasur sorgen dafür, dass der ursprüngliche Charme des Holzes nicht verloren geht. Die Geschichte bleibt sichtbar und macht die Möbel einzigartig. Einzigartig ist auch der Produktionsprozess: Handarbeit im eigenen Unternehmen unterstützt durch die Vorbereitung des Holzes in einer Behindertenwerkstatt unterstreicht einmal mehr das Bewusstsein für Mensch und Natur.
Da das zum Einsatz kommende Fichtenholz bereits einen natürlichen Witterungsprozess hinter sich hat, können auch den neuen Möbeln Wind und Wetter nicht mehr viel anhaben. Dennoch setzt sich bei ständigem Außeneinsatz der Witterungsprozess langsam fort, wodurch die Möbel allerdings nie unansehnlich werden, sondern eher an Einzigartigkeit und Charme gewinnen. Passende Abdeckhauben und die Behandlung mit einem Ciranova Wachsöl können diesen Prozess aufhalten.
Generell bedürfen die Möbelstücke wenig Pflege. Sie brauchen weder besondere Reinigungsmittel noch Hochdruckreiniger. Das sanfte Abwischen mit einem feuchten Tuch reicht völlig aus. Ebenso unempfindlich wie die Möbel selber sind auch die Polster für die Sitzmöbel. Die Sitzkissen, die aus hochwertigem Kunstleder angefertigt werden, sind fest mit den Hockern und Bänken verschraubt, verzeihen so manchen Regenschauer und müssen nicht bei jedem Wolkenguss abgeräumt werden.

Vom Barhocker bis zur Outdoorküche

Mit Upcycling-Möbeln lässt sich von der Bar über die Restaurationsräume bis hin zur Outdoorküche alles ausstatten. WITTEKIND bietet für gewerbliche Kunden eine individuellen Gastro- und Gewerbeplanung an, damit Räume entstehen, in denen sich Betreiber und Gäste gleichermaßen wohlfühlen.
Ob Restaurant, Hotellobby, Biergarten, Café oder Kneipe: Das nachhaltige Upcycling schafft Möbelkonzepte, die dauerhaft die Botschaft eines Unternehmens auch in den Räumlichkeiten sichtbar werden lässt.

Mehr in HoGa, Hotellerie & Resorts, Restaurants & Bars
Italienische Wurstwaren g.U. und g.g.A.:

Qualitätsprodukte mit Herkunftssiegel - Entsprungen aus der Tradition und Kultur ihrer Region ISIT Rezeptübersicht, Logos und Herkunftssiegel (Bildquelle: Laura Spinelli)Sie...

Schließen