Neue Hotelmarke „Das Schlafwerk“ startet in Stuttgart, Hannover und Köln

DQuadrat Living bringt eine Budget-Marke für Langzeitgäste auf den Markt. Geplant sind bis zu 15 Standorte in Metropolregionen.

Ob Handwerker-Teams, Familien oder Backpacker: Viele Menschen suchen in deutschen Metropolregionen ein günstiges Zuhause auf Zeit mit der Möglichkeit zur Eigenversorgung. Klassische Hotels oder Boardinghäuser sind ihnen für einen längeren Aufenthalt oft zu teuer, Ferienwohnungen und preiswerte Gasthäuser sind knapp und verfügen über keine einheitlichen Standards. Genau diese Lücke schließt DQuadrat Living mit der neuen Hotelmarke „Das Schlafwerk“: „Wir bringen ein gebrandetes, professionelles Budget-Produkt für Langzeitgäste auf den Markt, das auf dem deutschen Beherbergungsmarkt bisher fehlte. Unsere Hotels haben genau definierte Design- und Qualitätsstandards, aber auf einem Preisniveau, das sich eine breite Zielgruppe leisten kann“, sagt Jens Philipsenburg, Geschäftsführer der DQuadrat Living GmbH aus Ludwigsburg. Entwickelt werden die Immobilienprojekte von der DQuadrat Real Estate, der Muttergesellschaft von DQuadrat Living. „Durch die enge Verzahnung von Projektentwicklung und Betrieb haben wir alle Faktoren für den Erfolg einer Hotelmarke selbst in der Hand. Das hat sich schon bei unseren bestehenden Marken, HARR. und BE:AT, bewährt“, erklärt Oliver Wilm, Geschäftsführer der beiden DQuadrat-Gesellschaften.

Macher der neuen Hotelmarke (v.l.n.r.): Jens Philipsenburg, Oliver Wilm, Thomas Fülster und Hans Schmid sind die Geschäftsführer der DQuad-rat Living GmbH bzw. DQuadrat Real Estate GmbH. Bildquelle: DQuadrat Living GmbH

Die Region Stuttgart macht den Anfang
Der erste Standort der Marke „Das Schlafwerk“ ist Korntal-Münchingen bei Stuttgart: Hier sind die Bauarbeiten bereits in vollem Gange, die Eröffnung des Hauses ist für Januar 2021 geplant. Zwei weitere Grundstücke hat sich DQuadrat Real Estate vor wenigen Wochen in Köln-Poll und Hannover gesichert. Beide Grundstücke befinden sich in der Nähe der jeweiligen Messe. „In den nächsten Jahren wollen wir weiter expandieren und planen bis zu 15 Hotels in den Wachstumsregionen Deutschlands“, erklärt Philipsenburg. Die Hotels sollen am Rande der Metropolen an den großen Zubringerstraßen entstehen, mit guter Verkehrsanbindung und fußläufig erreichbaren Lebensmittelläden und Gastronomie. Für die Architektur zeichnet die Aldinger Architekten Planungsgesellschaft aus Stuttgart verantwortlich.

Der erste Standort der Marke „Das Schlafwerk“ ist Korntal-Mün-chingen bei Stuttgart. Visualisierung: Aldinger Architekten

Reduktion auf das Wesentliche
Ein typisches „Schlafwerk“ verfügt über rund 300 Betten in vier Geschossen – insgesamt 1.200 Quadratmeter bebaute Fläche und zirka 4.500 Quadratmeter Bruttogrundfläche. Getreu dem Slogan „Einfach gut übernachten“ ist das Hotel auf das Wesentliche reduziert. Es bietet günstige Einzel-, Doppel- und Dreibettzimmer sowie Teamzimmer mit zwei oder drei Schlafräumen, ideal zum Beispiel für Handwerker-Teams oder Familien. Flat TV, WLAN und bequeme Betten sind unverzichtbar. Weil nach der Muster-Beherbergungsstätten-Richtlinie (M-BeVO) geplant wird, sind auch barrierefreie und rollstuhlgerechte Zimmer vorgesehen. Moderne Bäder mit getrennten WC- und Duschbereichen gehören genauso zur Ausstattung wie die Kochzeile, um sich selbst zu versorgen. Attraktive Gemeinschaftsräume und -flächen fördern Begegnungen und gemeinsame Aktivitäten. Jedes Haus verfügt über großzügige Parkplätze auch für Transporter. Insgesamt sind mehr Parkplätze vorgesehen, als nach Baurecht notwendig wären.

Eingespielte Unternehmen
Die beiden DQuadrat-Gesellschaften sind erfahrene Projektentwickler, Investoren und Betreiber. DQuadrat Real Estate kann mehrere Hotel-Referenzen wie das Holiday Inn Express in Augsburg, das ibis Styles in Tübingen oder das B&B in Stuttgart-Zuffenhausen vorweisen, hat aber auch ganze Quartiere wie das Bleyle Quartier und das Kallenbergsche Areal in Ludwigsburg entwickelt. DQuadrat Living, die Tochtergesellschaft der DQuadrat Real Estate, betreibt bereits erfolgreich die Marke HARBR. hotel & boardinghouse mit Häusern in Ludwigsburg, Konstanz und Heilbronn sowie die BE:AT student homes in Ludwigsburg. Zu den langjährigen Partnerunternehmen gehört weiterhin das Bauunternehmen WOLFF & MÜLLER, das unter anderem auf Hotels spezialisiert ist und auch beim „Schlafwerk“ einen großen Teil der Bauleistungen übernimmt.

Mehr in Hotellerie & Resorts
Hotelmakler REBA IMMOBILIEN AG kauft Hotels und Hotelimmobilien für Hotelfonds aus der Schweiz

Die Hotelexperten der REBA IMMOBILIEN AG aus der Schweiz mit Repräsentanzen in Berlin und Großalmerode, Laudenbach bei Kassel sowie Repräsentanten...

Schließen