Lebensmittel

Interview mit Bamberger Metzger Liebold zum Leberkäse in der Dose

221mal gelesen

Wie der Ofenleberkäse in die Dose kam.

Wenn einen der kleine Hunger drückt und man nicht weiß was man auf die Schnelle sich zubereiten kann, hat hier die Metzgerei Liebold aus Bamberg Abhilfe.

Der über die Stadtgrenzen bekannt Fränkische Leberkäse der Metzgerei Liebold ist bekannt und geschätzt. Der leckere Leberkäse in etwas gröberer Konsistenz ist bei den Bambergern sehr beliebt, zum Beispiel beim Glasel Rauchbier in der Wirtschaft Schlenkerla, aber auch ist der Leberkäse ein muss bei den Touristen, welche mittlerweile gezielt von den Stadtführern Bambergs in die Traditionsmetzgerei im Bamberger Sand geführt werden.

Hinterm Metzgertresen steht hier Metzgermeister Liebold, ein waschechter Franke mit Charme. Im feinsten fränkisch preist er seinen Leberkäse an und wahrlich er ist ein Genuss. Kurz ins Gespräch gekommen erklärt er, dass man seinen Leberkäse mit nach Hause nehmen kann und sich diese Leckerei selbst aufbacken könnte bei Bedarf. Der Gedanke kam Ihm mit der Traditionsmetzgerei Fischer aus Bamberg. Nach seiner Aussage haben Ihn viele Kunden, welche als Touristen in Bamberg waren, telefonisch kontaktiert und nach dem Lebberkäse gefragt ob er diesen denn auch versenden kann. Nach einigen Gesprächen mit seinem befreundeten Metzgerkollegen Marcus Fischer packten Sie den Leberkäse kurzum in die Dose. Fertig war das Gemeinschaftsprojekt Ofenleberkäse.de geboren. Der Shop unter der Internetadresse www.ofenleberkäse.de ging ab wie eine Rakete und somit können die Bamberger Touristen sich Ihren Bamberger Leberkäse nach Hause liefern lassen. Für Leberkäse Fans aus Deutschland ein absolutes Muss.

Das Interview mit Metzgermeister Liebold können Sie hier sehen.