Im Glas ein Schluck Geschichte der Familie Tasca d’Almerita und ihrer Tenuta Regaleali

Winzer im Tenuta Regaleali
Der Rosso del Conte war der erste sizilianische Wein von einer Einzellage. Erzeugt wurde er im Herzen der Tenuta Regaleali im Landesinnern Siziliens, wo die Familie Tasca d’Almerita seit 1830 auf diesem Gut zu Hause ist. Sie bezeichnet die dazugehörenden 550 ha Landbesitz auch als ein ” Weinbaulabor unter freiem Himmel“.
1970 wurde der Rosso del Conte erstmals vinifiziert. Die Trauben für diesen Wein stammen von der Lage San Lucio, dem ältesten Weinberg der Tenuta Regaleali. Auf den sandigen Böden mittlerer Dichte in Südost-Lage wachsen die Reben hier, seit sie vor 60 Jahren von Conte Giuseppe, einem Pionier des sizilianischen Weins, so wie wir ihn heute kennen, mit Bäumchenerziehung angepflanzt wurden. Hier gedeihen die Trauben der autochthonen Rebsorten Nero d’Avola (62%) und Perricone (38%), die ausgewählt werden, um Jahr für Jahr einen einzigartigen Blend zu kreieren, der den Stil aber auch die Geschichte des Hauses Tasca d’Almerita widerspiegelt.
Rosso del Conte 2014Ein mildes Frühjahr und ein kühler und trockener Sommer ließ die “roten Juwelen” der Tenuta harmonisch und schrittweise reifen. Sie wurden Ende September gelesen, in Edelstahl vinifiziert und 18 Monate lang in neuen Fässern (225 l) aus französischer Eiche (Allier und Tronçais) ausgebaut. Die Frucht dieser sorgfältigen Arbeit, der Rosso del Conte 2014 ist nicht nur ein vollmundiger, samtiger und extrem langlebiger Wein, sondern seit dem ersten Jahrgang auch ein echter Botschafter der Philosophie der Familie Tasca d’Almerita, die schon immer auf dem Wunsch basiert, die speziellen Eigenheiten des Terroirs zu bewahren und zum Ausdruck zu bringen.
Auch heute noch vereinen sich im Rosso del Conte Forschung und Respekt für die Tradition, um einen Eindruck vom Sizilien der Tasca d’Almerita und dem önologischen Potenzial einer Region im Herzen des Mittelmeerraums zu vermitteln.
Seit acht Generationen gehören die Tasca d’Almerita zu den Protagonisten des sizilianischen Weins und der tiefgreifenden Erneuerung der sizilianischen Produktionsphilosophie. Heute ist die Tasca-Welt ein Kaleidoskop verschiedener Realitäten, die von einigen der faszinierendsten Gegenden Siziliens erzählen. Dazu gehört auch das historische Gut Tenuta Regaleali, wo 1830 die Weingeschichte der Familie Tasca d’Almerita begann. Zu den repräsentativsten Weinen gehören neben der Weinikone Rosso del Conte auch der Nozze d’Oro (Inzolia 73%, Sauvignon Blanc 27%), eine langlebige Interpretation weißer Sorten, die charaktervollen, reinsortig ausgebauten Weißweine der autochthonen Grillo-Rebe  “Cavallo delle Fate” und Catarratto “Antisa”. Unter den Rotweinen bestechen der Perricone “Guarnaccio” und der Nero D’Avola “Lamùri”. Eine besondere Rolle spielt der frische Regaleali Bianco (Inzolia 47%, Grecanico 22%, Catarratto 25% e Chardonnay 6%), durch den ein breites deutsches Publikum das Weinland Sizilien kennenlernen konnte.

by thurner pr

Werbung

Mehr in Wein & Co.
Sektmanufaktur Strauch
Die Sektmanufaktur Strauch knüpft an die Erfolge der letzten Jahre an

Die rheinhessische Sektmanufaktur Strauch erhält in den Monaten Juli und August 2018 gleich mehrere Auszeichnungen. Die Spitzen-Schaumweine können bei renommierten...

Schließen