Gefahrgutverpackung online

Copyright: Fotolia

Für Produkte, die in die Kategorie von Gefahrgut fallen, müssen entsprechend der Gefahrgutklassifizierung eigene Transportvorschriften angewendet werden.

Gefahrgutverpackungen bieten ein Höchstmaß an Sicherheit und Schutz für den Transport gefährlicher Produkte. Um den besonderen Sicherheitsstandards entsprechen zu können, sind Gefahrgutverpackungen aus verschiedenen Materialien gefertigt.

Wichtig für die Einteilung und die entsprechende anzuwendende Gefahrgutverpackung ist auch die Klasseneinteilung des Gefahrenguts. Gängige Materialien, welche für die Gefahrgutverpackung verwendet werden, sind zum Beispiel Wellpappe, Metalle oder Aluminiumbeschichtungen.

Die Gefahrgutverpackung aus starker Wellpappe bietet die erforderliche Festigkeit, um die physischen Anforderungen der Lieferkette auf der Straße oder in der Luft zu erfüllen. Das Design der Verpackung in Kombination mit der Auswahl der am besten geeigneten Kartonqualität garantiert, dass gefährlichen Güter in optimalem Zustand an ihrem Bestimmungsort ankommen.

Im Regelfalls sind alle Gefahrgutverpackungen auch im Labor auf ihre Eignungsfähigkeit getestet worden. Im Labor wird durch zahlreiche Tests sichergestellt, dass sie alle europäischen und internationalen Vorschriften erfüllen und absolute Sicherheit bieten können. Auch beim Warenumschlag müssen bestimmte Sicherheitsvorschriften eingehalten werden.

Einteilung des Gefahrenguts nach unterschiedlichen Klassen

Um die Sicherheit der nationalen und internationalen Gefahrguttransporte zu gewährleisten, müssen Verpackungen mit aufgezeichneten Prüfverfahren auf ihre mechanische Beständigkeit geprüft werden. Verpackungsgruppen werden verwendet, um den Grad der Schutzverpackung zu bestimmen, der für gefährliche Güter während des Transports benötigt wird. Nach internationalen Normen muss Gefahrengut in verschiedene Klassen eingeteilt werden. Dies erfordert auch unterschiedliche Transportboxen für die Gefahrgutverpackung. Beim Gefahrengut gibt es neun verschiedene Klassen. Die erste Klasse beinhaltet Sprengstoffe, die zweite Klasse verschiedene Gase und die dritte Klasse entzündbare Flüssigkeiten.

Die weiteren Klassen teilen sich in entzündbare Materialien. Die Gefahr liegt vor allem darin, dass diese Stoffe nicht mit Wasser in Berührung kommen sollten. Hier können sich oxidierende Gase entwicklen, wobei es im schlimmsten Fall auch zu einer Explosion kommen kann. Insgesamt gibt es neun Gefahrengutklassen, wobei in der höchsten Klasse sehr gefährliche Stoffe (vor allem radioaktives Material) vorzufinden sind. In den unteren Klassen werden verschiedene Materialarten und Stoffe mit unterschiedlichem Gefährlichkeitsgrad zusammengefasst.

Gefahrgutverpackung online kaufen können Sie bequem im Internet.

Die Gefahrgutverpackung muss auch äußerlich durch entsprechende Aufschriften klar erkenntlich gemacht werden. Dazu gehört insbesondere die Kennzeichnung der Gefahrengüteklasse. Weiteres sind spezielle Anweisung für den Transport, die Lagerung und den Warenumschlag auf der Verpackung ersichtlich zu machen. Dies dient der Sicherheit der mit dem Transport vertrauten Personen und dem Transportmittel.

Werbung

Mehr in Interessanntes, Magazin
Klebebänder kaufen

Klebebänder gibt es heute in den unterschiedlichsten Ausführungen zu kaufen. Klebebänder werden auch unter verschiedenen Synonymen vermarktet wobei der wohl...

Schließen