Gastronomie nach der Coronapandemie

Roll Up BannerDie Coronapandemie hat viele Industrien hart getroffen und leider auch die Gastronomie. Viele Bars, Klubs, Restaurants und Cafés mussten aufgrund der Pandemie schließen, da sie keine Einnahmen mehr machen konnten und die Überbrückungsgelder nicht ausgereicht haben. Selbst wenn sie die Zeit überstanden hatten, mussten sie viele Mitarbeiter gehen lassen, da sie unmöglich weiterhin die Gehälter zahlen konnten. Im Großen und Ganzen war es eine historisch prägende und schlechte Zeit für Gastronomien und viele haben seitdem einen anderen Blick auf die Welt. Vorher dachten sich die meisten Besitzer, dass eigentlich fast nichts passieren kann, wenn das Geschäft läuft, aber jetzt wurden sie leider des Besseren belehrt. Natürlich waren die Situation und die Umstände einzigartig und werden höchstwahrscheinlich nicht zur Regel werden, aber dennoch kann sich durch eine Pandemie oder Ähnliches alles in kurzer Zeit verändern.

Nichtsdestotrotz muss jetzt nach vorne geschaut werden und aktuell haben sich fast alle Maßnahmen bezüglich Corona gelegt, sodass der Betrieb wieder normal aufgenommen werden kann. Aktuell sehen viele Gastronomien auch eine deutlich höhere Kundschaft, da die Menschen dies nach fast zwei Jahren extrem vermisst haben.

Neues Konzept nach der Pandemie

Viele Besitzer einer Gastronomie haben aber auch die Zeit der Pandemie genutzt, um ihr Konzept zu verändern und dies attraktiver zu gestalten. Natürlich konnten das nicht alle machen, da dies meist auch mit hohen Kosten verbunden ist. Dennoch setzten sich viele Bars und Klubs daran, ihr Konzept zu verändern, sodass sie nach der Pandemie attraktiver für mögliche Kunden wirken. Manche haben ihre Getränke- und Speisenliste ausgeweitet, sodass Kunden über eine größere Auswahl verfügen und andere haben die Innenräume ausgebaut, sodass das Ambiente noch besser ist.

Manche Betriebe haben sogar die Pandemie als Glück im Unglück verspürt, da sie dadurch endlich Zeit hatten, um Renovierungen durchzuführen. Dies wäre sonst nie möglich gewesen, da diese oftmals mehrere Wochen andauern und dies sehr schlecht gemacht werden kann, wenn auf Kundschaft angewiesen ist.

Die Veränderungen in den einzelnen Gastronomien kann auch sehr deutlich gesehen werden, da inzwischen alles neu aussieht. Viele Betriebe besitzen ein Roll Up Banner vor ihrer Gaststätte, was über die neuen Angebote berichtet und einladend wirkt. Wenn der Schritt in die Gastronomie gewagt wird, werden die Veränderungen relativ schnell deutlich.

Dennoch muss ganz klar gesagt werden, dass obwohl viele Gastronomien die Zeit genutzt haben und überbrücken konnten, viele dies leider nicht tun konnten, weshalb die Coronapandemie fatal für diese Branche war.

Mehr in GastroSzene, HoGa, Restaurants & Bars
“Helles des Jahres 2022” kommt aus der Geislinger Kaiser Brauerei

Nach dem Titel "Deutschlands bestes Helles" bei den World Beer Awards 2021 freut sich die Geislinger Kaiser Brauerei über den...

Schließen