Die 3 besten veganen Rezepte mit CBD

CBD ist in aller Munde! Cannabidiol gilt nicht nur als Wunderwaffe gegen Schmerzen und Entzündungen, sondern soll auch beruhigend und entspannend wirken. Doch immer nur Tropfen sind dir zu langweilig? Dann entdeckte doch die Vielfalt des CBD und die Möglichkeiten, aus dem klassischen Öl köstliche Süßspeisen und andere Gerichte zuzubereiten. Die drei genialsten veganen CBD-Rezepte erfährst du jetzt.

CBD Schoko Brownies – veganer Genuss zum Naschen

Sie machen zwar nicht high, doch sie sind ein echter Geschmackskick und allein schon deshalb eine Sünde wert. Für den besonderen Gesundheitsboost sorgt CBD Öl, was Du beispielsweise bei https://dascannabidiol.com/ erhalten kannst. Für die Zubereitung brauchst du:

1 Tasse entkernte, weiche Datteln (ca. 180 – 200 g)

100 g Walnüsse

60 g Backkakao

1/2 Vanilleschote

1/4 TL Salz

8 Tropfen CBD Öl (5 %)

ein wenig Wasser

Mische Nüsse, das Mark der Vanilleschote, den Kakao und das Salz in einem Mixer so lange, bis eine pulverige Masse entstanden ist. Stelle diese nun zur Seite und verarbeite die Datteln zu einer Creme. Hier kannst du Wasser hinzugeben, wenn die Creme zu dick ist. Misch nun das Nusspulver dazu und gebe die CBD-Tropfen hinzu. Nun legst du eine Kastenform mit Backpapier aus und füllst den Teig hinein. Lasse die Brownies für ca. 2 – 3 Stunden im Kühlschrank stehen, dann kannst du sie mit einem scharfen Messer portionieren.

Veganer Schokokuchen mit CBD

250 ml Hafermilch

20 Tropfen CBD Öl (5 %)

260 g Bananenmark

120 g Erythrit

2 TL Weinstein Backpulver

80 g Backkakao

60 g Mandelmehl

140 g Dinkelmehl

Vermische die Pflanzenmilch mit dem Bananenmark und dem  Erythrit zu einer teiligen Masse. Gib nun nach und nach das Backpulver, den Kakao, das Mandelmehl und das Dinkelmehl dazu und mixe alles zu einem glatten Teig. Am Schluss fügst du das CBD-Öl hinzu und rührst es mit einer Gabel noch einmal kräftig unter.

Fette eine Springform ein und heize den Backofen auf 150 Grad (Umluft) vor. Nun gibst du den Teig in die Form und streichst ihn mit einer feuchten Gabel glatt. Backe den Kuchen für 50 Minuten und lasse ihn dann abkühlen.

Wichtig: Achte darauf, dass die Temperatur 150 Grad nicht überschreitet, denn CBD verdampft bei mehr als 160 Grad.

bei https://dascannabidiol.com/Vegane Pancakes mit CBD Öl

80 g gemahlene Haferflocken

1/2 TL Natron

1/2 TL Backpulver

1/2 TL Zimt

1 Prise Meersalz

2 große Bananen (reif)

200 ml Hafermilch

5 EL Mineralwasser

1 EL flüssiges Kokosöl

10 Tropfen CBD Öl (5 %)

Gib die Haferflocken zusammen mit dem Salz, dem Backpulver, dem Natron und dem Zimt in eine Schüssel. Nun mixt du die Bananen mit dem Pflanzenfett, dem Mineralwasser und der Pflanzenmilch im Mixer auf höchster Stufe und gibst die Masse anschließend in das Haferflockengemisch. Ist dein Teig zu dick geworden, gib noch etwas mehr Mineralwasser hinzu. Zum Schluss gibst du das CBD ÖL dazu und lässt den Teig noch ca. 5 – 10 Minuten ruhen.

In einer Pfanne werden nun portionsweise Pancakes ausgebacken. Achte darauf, dass du den Herd immer nur auf geringe Hitze einstellst, damit deine Pfannkuchen nicht zu stark erhitzt werden. Denn auch hier gilt, dass das CBD bei einer Temperatur von höher als 160 Grad verdampfen kann.

Mehr in Essen & Trinken
Mochi kaufen
Mochi – Die gesunde Alternative zu Kuchen

Dass in Japan die Lebenserwartung weltweit am höchsten ist, liegt auch an den dortigen Ernährungsgewohnheiten. Auf dem Speiseplan steht vor...

Schließen