Culinary Open bleibt einzigartig

Überregionales Gourmet-Konzept im Weimarer Land

2. Culinary Open @Weimarer Land

Copyright: Manfred Fischer office@manfredfischer.net +49 151/16342044
Herausgeber: Spa & Golf Resort Weimarer Land

Die 2. Culinary Open @Weimarer Land brachte erneut eine erstklassige Auswahl an Spitzenköchen und Premiumwinzern aus ganz Deutschland und Europa im Freistaat zusammen. Die Live-Cooking Veranstaltung begeisterte in diesem Jahr 320 Gäste.

„Für das kommende Jahr gebe ich Ihnen den Rat: buchen Sie so früh wie möglich, auch wenn die Akteure noch nicht feststehen – ich verspreche Ihnen die Gastköche werden es wieder wert sein“, sagte Eigentümer und Gastgeber Matthias Grafe in seiner Begrüßungsrede. Denn der Ansturm auf die Tickets und Zimmer zur diesjährigen Culinary Open war überwältigend.

Im ausgebuchten Haus war die gesamte untere Etage, in der sich sonst die verschiedenen Restaurants und Lounges befinden, umgebaut worden und in eine Walking-Dinner Meile verwandelt, an der insgesamt 13 Köche und 7 Weingüter die Gäste mit Ihren Speisen und Getränken verwöhnten. Abgesehen von den hauseigenen Resortköchen Marcel Fischer (Masters & Augusta), Christian Driemel (Zum güldenen Zopf), Juliane Noth (Bobby Jones Manufaktur) und Danail Jordanov (GolfHütte) kredenzten Erik Arnecke (Philipp Soldan, Frankenberg), Maria Groß (Bachtselze, Erfurt), Ernest Jagodzinski (Autentyk, Polen), Dominic Jeske (La Société, Gut Lärchenhof), Tiago Sabarigo (Costes Downtown, Budapest), Björn Swanson (Golvet, Berlin), Sebastian Syrbe (Zeit-Geist, Weingarten), Marcel Thiele (Koppert Cress, München) und Andreas Krüger (Rungis Express, Berlin) ihre erlesenen Gerichte. Um die Weinbegleitung kümmerten sich das Weingut von Winning, Weingut Kiefer, Tenuta Valdipiatta aus Montepulciano, Weingut Nik Weis – St. Urbans-Hof, Weingut Pawis, Maison Saint AIX und Champagner Deutz, vertreten durch Sommelier Thomas Sommer. Nach dem Dinner begann die Party mit Livemusik der CHRIS GENTEMAN GROUP und es wurde lange getanzt und gefeiert.

„In diesem Jahr haben wir wieder spannende Top-Akteure der Branche gewinnen können und hoffen mit der Bandbreite und Vielfalt einen Akzent setzen zu können. Denn man darf nicht vergessen: eine vergleichbare Veranstaltung mit einem selbst gezimmerten Interiourdesign für 35 Stationen gibt es in ganz Deutschland nicht“, erklärt F&B-Direktor Daniel Stenzel, der für die Planung und Umsetzung des Konzeptes verantwortlich ist.

Werbung

Mehr in GastroSzene, Messen & Events
Welttourismuskonferenz im Berchtesgadener Land
Welttourismuskonferenz im Berchtesgadener Land Tagungsinhalte passen perfekt zur Markenstrategie

Die vierte UNWTO Euro-Asian Mountain Tourism Conference findet von Samstag, 2. bis Dienstag, 5. März in Berchtesgaden und Bad Reichenhall...

Schließen