“Hoteliers sind keine Sklaven der Software”

hetras bringt zukunftsweisende Technologien in neu eröffnetes Hotel Schani in Wien

"Hoteliers sind keine Sklaven der Software"

Hotel der Zukunft: Hotel Schani Wien jetzt eröffnet

Wien/München, 29. April 2015. Das in diesen Tagen neu eröffnete Hotel Schani in Wien ist zukunftsweisend und voller Superlative: Zu den Besonderheiten auf technischer Ebene gehören u.a. der Mobile Check-In und Check-Out und: Gäste können ihren Zimmerschlüssel auf dem Smartphone haben. Dahinter steckt die Cloud-Based Hotel Management Software von hetras.

Was kann hetras?
Alles mobil und damit zeitsparend – das ist die Philosophie hinter hetras. Von der Online-Buchung über den Check-In bis zum schlüssellosen Zimmerzugang ermöglicht hetras eine vollständig mobile Abwicklung der Gastreise technisch. Standardisierte Prozesse sorgen für die optimale Organisation von Betriebsabläufen. Zur Entlastung des Personals, damit Menschen mehr Zeit für Menschen haben.

Was steckt hinter hetras?
hetras ist das erste Produkt, das alle Management-Anforderungen von Hotels mit einer internet-basierten Plattform abdeckt: die Zimmerverwaltung und Steuerung der Gastprozesse (PMS) ebenso wie die zentrale Reservierung (CRS). Zusätzlich verfügt die Software über eine starke Programmierschnittstelle zur Anbindung weiterer Programme (API). hetras richtet sich an Betreiber von Hotelketten, individuellen Hotels und Boardinghouses, die ihren Gästen ein besonderes Erlebnis bieten möchten, und ist Hotel-Software-Partner im Fraunhofer-Projekt “FutureHotel”.

Was bringt hetras?
Hoteliers müssen komplexe Prozesse koordinieren und große Datenvolumen analysieren, d.h. auch: Sie müssen wirtschaftlich arbeiten, um erfolgreich zu sein. hetras bietet als Basis neben der Business Intelligence zur Analyse aussagekräftiger Kunden- und Marktdaten vor allem die zentrale Distribution (Steuerung der Online-Kanäle) und Reservierung. Für eine zentrale, noch effizientere Steuerung eines Hotels oder ganzer Hotelketten. Dabei wird das Produkt auf SaaS-Basis angeboten: Hotels zahlen pauschal eine All-Inclusive-Gebühr pro Monat und Zimmer.

Und jetzt ganz konkret!
Hotels sind chic, verstehen was von Zukunft oder liegen so zentral, dass Reisende nicht an ihnen vorbei kommen. Zudem gibt es ein Zauberwort, wenn es darum geht, Ergebnisse im Gastgewerbe zu optimieren: GOPPAR (Gross operating profit per available room), also mehr Ertrag pro Hotelzimmer. Hotel Management mit hetras bedeutet höhere Auslastung bei besseren Raten (REVPAR, revenue per available room) und gleichzeitig weniger Reservierungskosten und Kommissionen sowie niedrigere operative Kosten pro Gast.

Das sagt hetras –
und das sagen hetras Kunden:

“Ein Hotelier ist doch vor allem Gastgeber, kein Sklave der Software. Überhaupt sollte die Technik den Gästen dienen und nicht umgekehrt. Das ist das eigentliche Geheimnis von Hotels, die cloud-basiertgemanagt werden: Sie begeistern ihre Gäste.”
Martin Reents, CEO hetras, München

“Wenn man als Hotelier heute neu denkt und baut, muss man Gewohnheiten, die sich gebildet haben, aufgreifen. Wenn ein Mensch sich gern und viel mobil bewegt, sollte er das auch im Hotel so handhaben können.”
Anita Komarek, PR-Managerin Hotel Schani, Wien

“Ein wesentlicher Hebel für uns ist es, Prozesse zu automatisieren. Das beginnt im Backoffice, das spielt sich in den Reservierungsprozessen ab, geht bis ins Frontoffice (Online Check-In und Out) hinein. Um das zu realisieren, haben wir hetras als Partner. Ich freue mich, dass die Kollegen im Schani ebenfalls solche neuen Wege gehen und wünsche Ihnen von Herzen viel Erfolg.”
Michael Struck, Gründer und Geschäftsführer, Ruby Hotel Sofie, Wien

“Als Gründer, Hauptentwickler und Visionär hinter dem alten Marktführer Fidelio (jetzt Micros-Fidelio) verbrachte ich über acht Jahre damit, Hotel-Technologie zuleben und zu träumen. Dann gründete ich 2007 hetras -ich wollte die Welt der Hotel-Technologie revolutionieren. Heute reicht mir, den Grundstock für schlanke Hotels der neuen Generation zu legen, damit Hotels ihren Gästen mit innovativen Technologien völlig neue Erlebniswelten bieten können.”
Keith Gruen, Mitbegründer hetras, München
hetras bringt zukunftsweisende Technologien in neu eröffnetes Hotel Schani in Wien

hetras erstellte als erstes Unternehmen eine gänzlich internetbasierte Anwendung für Hotels und Hotelketten aller Größen. Die Hotelmanagement-Software von hetras eignet sich besonders für die neue Hotelgeneration mit einem hohen Automatisierungsgrad und kombiniert das “Property Management System” (PMS) mit leistungsstarkem Vertriebsmanagement zu einer einheitlichen Anwendung. Das Produkt wird auf SaaS-Basis angeboten: Die Hotels zahlen pauschal eine All-Inclusive-Gebühr pro Monat und Zimmer. hetras wurde von Grund auf für die Internet-Generation erstellt und bietet eine erfrischende, neue Benutzererfahrung. hetras ist darüber hinaus auch Technologie-Partner für das FutureHotel Projekt vom Fraunhofer Institut.

Firmenkontakt
hetras GmbH
Keith Gruen
Rablstr. 26
81669 München
089 716718510
keith.gruen@hetras.com
http://www.hetras.com

Pressekontakt
news good – personal PR service
Carsten Hennig
Hohe Weide 8
10119 Hamburg
040 414311692
carsten.hennig@medienunternehmung.de
http://www.medienunternehmung.de

Werbung

Mehr in Hotellerie & Resorts
Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz: “art place berlin” mit 3D-Foto-Kunst von Marek Saenderski

  Herr Kama (Park Inn), Herr Tyllack (art place Berlin), Herr Saenderski (Künstler), Herr Stockhaus (Bildquelle: Park Inn by Radisson...

Schließen