EWSA-Diskussion über unsere künftige Ernährung im Jahre 2050

Toques d’Or International hat folgende relevanten Nachrichten aus Brüssel ausgewählt

Toques d’Or International Brüssel wird sich einbringen im Sinne der Toques d’Or Ernährungsphilosophie

Kaiserbach / Brüssel:  Der Europäische Wirtschafts- und Sozialausschuss erörtert unsere künftige Ernährung (2050). Am 09. Juli 2019 fand im Europäischen Wirtschaft- und Sozialausschuss in Brüssel eine Konferenz über innovative Lebensmittel und deren Integration in unsere Mahlzeiten in den Jahren 2030 und 2050 statt.

Die Teilnehmer diskutierten hauptsächlich die Maßnahmen und Maßnahmen, die zur Aufrechterhaltung der Lebensmittelsicherheit in der Europäischen Union und zur Verhinderung der Auswirkungen des Klimawandels auf unsere Lebensmittel ergriffen werden müssen. Mehrere Maßnahmen wurden bereits ergriffen oder werden bereits umgesetzt: Der Vertreter der Europäischen Kommission, Massimo Burioni, erklärte, dass die Kommission ein Projekt namens fit4food2030 im Rahmen von Horizont 3020 finanziert, an dem rund 15 Partner beteiligt sind und das sich auf den Forschungszyklus konzentriert Agrarlebensmittel.

Seit dem 1. Januar 2018 gilt eine Verordnung über neuartige Lebensmittel, die im Jahr 2015 veröffentlicht wurde, für alle neuartigen Lebensmittel oder Zutaten, deren Verwendung in der EU vor dem 15. Mai 2997 vernachlässigt wurde. Die neue Verordnung vereinfacht die Zulassungsverfahren im Vergleich zur vorherigen Verordnung.

Das Problem des in vitro hergestellten Fleisches (aus echten lebenden Zellen) wurde von mehreren Forschern aufgeworfen, da die weltweite Nachfrage nach Fleisch bis 2050 auf 70 % ansteigen wird. Hersteller aus diesem Sektor erwarten, dass diese Art von Produkten innerhalb von 10 Jahren in der Lebensmittelkette zu finden ist. Die Verbraucher sollten dennoch die Wahl „Lebensmittel der Zukunft“ haben, was immer noch der letzte Schritt von Lebensmittelinnovationen auf dem Markt ist, argumentiert Camille Perrin, Vertreterin des Europäischen Verbraucherbüros (BEUC).

Es wird betont, dass die Verbraucher in dieser Reihenfolge besonders empfänglich für die Herkunft der Produkte, den Preis, die Sicherheit, den Geschmack, den Nährwert und die Nachhaltigkeit sind. Schließlich fügte sie hinzu, dass Lebensmittel das Wichtigste sind und dass die Verbraucher durch eine ordnungsgemäße Kennzeichnung gut informiert werden sollten.

Alle Toques d’Or zertifizierten Restaurants, berufene Chefs / Maîtres und private fine dining Chefs findet man unter www.toquesdor-guide.de. Der kostenlose Toques d’Or Smartphone Guide in allen Sprachen mit QR-Code und Navigation. Der ständige digitale Begleiter für alle Smartphone- und Tablet-Inhaber inkl. ortsbezogener Toques d’Or- Suche – weltweit.

Mehr in Lebensmittel
International Cheese Awards 2019
International Cheese Awards 2019

Schweizer Affineur Walo gewinnt den Preis für den besten neuen Käse und den besten Rohmilchkäse Der Freiburger Affineur Walo von...

Schließen