eNetworking-Event „Corona – was nun?“ vom TIC

Am Mittwoch, den 22. April findet von 17 bis 18.30 Uhr das eNetworking-Event des Travel Industry Clubs (TIC) statt. Hier werden diverse Unternehmen aus der Reisebranche Ein- und Ausblicke geben – moderiert wird die Veranstaltung vom Dekan des Fachbereichs „Tourismus & Hospitality“ der IST-Hochschule für Management, Prof. Dr. Felix Kempf.

Weltweite Reisewarnungen, unzählige Stornos sowie stillgelegte Kreuzfahrtschiffe und Flugzeuge sind nur einige Auswirkungen der Corona-Pandemie. Die Tourismusindustrie leidet besonders unter der derzeitigen Situation.

In dem eNetworking-Event des Travel Industry Clubs werden Akteure der Reisebranche darüber berichten, wie sie mit der Corona-Krise umgehen und welche Maßnahmen getroffen wurden. Hierfür konnte der TIC Prof. Dr. Felix Kempf als Moderator der Veranstaltung gewinnen. Bevor er 2015 an die IST-Hochschule für Management ging, befasste er sich auf zahlreichen Stationen mit den unterschiedlichsten Aspekten des Tourismus. Er war Produktmanager eines Nischenreiseveranstalters, hat für eine Incoming-Agentur gearbeitet und hatte eine Hotel-Repräsentanz. Seine Dissertation schrieb er über den Einsatz von Social Media durch touristische Leistungsträger im chinesischen Quellmarkt. Heute forscht er zum Thema des barrierefreien Tourismus.

Die Teilnehmer sind: Alida Scholtz, Managing Director von Hertz Germany, Christoph Führer, Geschäftsführer von Leitner Touristik, Michael Becher, Geschäftsführer von BEWOTEC und Jörg Böckeler, Managing Director und Chief Operating Officer der Dorint GmbH.

Die Online-Veranstaltung ist für jeden kostenfrei zugänglich. Anmeldungen erfolgen hier.

Mehr in Interessanntes
Travel Charme Hotels & Resorts startet gemeinsam mit der Deutschen Hotelakademie digitale Ausbildungsoffensive

Weiterbildung leicht gemacht: Die auf die Ferienhotellerie spezialisierte Hotelgruppe Travel Charme Hotels & Resorts geht neue Wege in der Aus-...

Schließen