Wohlfühlatmosphäre im Hotelzimmer: Das können Hotelbetreiber tun

neue Designtrends bei badspiegel.orgAls Hotelbetreiber möchte man für seine Gäste vor allem eines: Dass sie sich wohlfühlen während ihres Aufenthaltes. Neben den Faktoren der Verpflegung und des Services spielt auch das Design des Hotelzimmers eine große Rolle. Dieser Artikel geht einige Tipps und Tricks zur Verbesserung der Atmosphäre in Hotelzimmern ein, damit Gäste gerne Zeit im Hotel verbringen und sich wohlfühlen.

Optische Vergrößerung des Raumes

Vor allem bei kleinen Hotelzimmern ist es wichtig, sie optisch zu vergrößern, doch auch bei normalgroßen bis großen Zimmern kann eine optische Vergrößerung nicht schaden. Allgemein steht ein großer Raum für Luxus und schafft eine Wohlfühlatmosphäre. Wie schafft man es als Hotelbetreiber also, das Hotelzimmer optisch zu öffnen?

Eine Möglichkeit ist die Verwendung von Spiegeln. Es gibt neue Designtrends bei badspiegel.org, die genau darauf abzielen, einen Raum optisch zu vergrößern. Hotelgäste fühlen sich dadurch sofort viel wohler und sind in der Regel sogar bereit, höhere Zimmerpreise dafür zu bezahlen.

Zudem hilft die richtige Farbwahl bei der Vergrößerung eines Raumes. Dunkle Farben drücken die Stimmung und lassen ein noch so großes Zimmer klein und ungemütlich wirken. Helle Farben hingegen lassen selbst kleine Zimmer größer wirken.

Wer ein Hotelzimmer trotzdem nicht komplett weiß lassen möchte, kann auch zu ein wenig Farbe greifen: Eine sanfte Abstufung von hellen Farbtönen erzielt einen schönen Effekt, der den Raum größer und luxuriöser wirken lässt. Wichtig ist nur, dass die Farben nicht aufdringlich oder aufregend wirken, sondern für Entspannung sorgen.

Der richtige Stil

Wer sich ein Hotelzimmer für einen Urlaub oder eine Geschäftsreise bucht, möchte dort einen Rückzugsort haben, in dem man sich nach einem ausgefüllten Tag entspannen kann. Daher soll ein Raum so gemütlich wie nur möglich wirken, damit Gäste gerne in ihr Zimmer zurückkehren.

Wandbilder und andere Dekorationsideen helfen dabei, eine lebendige und angenehme Atmosphäre zu schaffen. Dadurch wirken Räume nicht so unpersönlich, sondern man verleiht ihnen das gewisse Etwas. Selbst Vorhänge in einem luxuriösen Design können einen erheblichen Unterschied machen.

Wichtig ist dabei, den eigenen Stil zu finden. Steht das Hotel für Luxus, sollte das auch in der Inneneinrichtung der Hotelzimmer zu sehen sein. Ist man vielmehr für Minimalismus bekannt, kann man auch dies großartig in den einzelnen Zimmern umsetzen.

Bleibt man dem eigenen Stil treu und zieht diesen von der Lobby über den Speisesaal bis hin zum Hotelzimmer durch, schafft man eine Atmosphäre, in denen sich die Hotelgäste rundum wohlfühlen können.

Die passende Beleuchtung

In einem Hotelzimmer darf es nicht an der richtigen Beleuchtung mangeln. Hier darf es sogar gerne ein bisschen mehr sein: Es sollte die Möglichkeit bestehen, jeden Bereich des Zimmers mit einem angenehmen Licht fluten zu können. Zudem spricht es für sich, mit Dimmern zu arbeiten, denn dadurch können es sich die Hotelgäste selbst so gemütlich machen, wie sie nur wollen.

Im Schlafbereich des Hotelzimmers darf die Deckenleuchte ruhig etwas extravagant sein, wenn es denn zum eigenen Stil passt. Viele setzen hier auf den klassischen Kronleuchter, mit dem man nichts falsch machen kann. Er sorgt für ein gutes Maß an Luxus und strahlt Qualität und Hochwertigkeit aus.

Je heller ein Raum ist, desto wohler fühlt man sich darin. Niemand möchte seinen Urlaub in einem dunklen, unfreundlich wirkenden Hotelzimmer verbringen. Daher ist das passende Licht ein besonders wichtiger Faktor, wenn es um die Einrichtung eines Hotelzimmers geht.

Fazit

Bei der Einrichtung eines Hotelzimmers spielen viele Faktoren eine wichtige Rolle, damit sich Gäste so wohl wie nur möglich fühlen können. Neben der richtigen Dekoration und Beleuchtung spielt daher auch die Verwendung von Mitteln zur Raumvergrößerung eine große Rolle. Dazu können helle Farben und vor allem Spiegel verwendet werden. Zuletzt ist auch der eigene Stil des Hotels ein wichtiger Faktor bei der Einrichtung der Zimmer. Dieser sollte überall klar erkennbar sein, was eine Atmosphäre schafft, in denen sich die Hotelgäste rundum wohlfühlen können.

Mehr in HoGa, Hotellerie & Resorts
Wein aus Neuseeland
Wein aus Neuseeland: Was Sauvignon Blanc & Pinot Noir besonders macht

Wein aus Neuseeland erlebt erst seit wenigen Jahren einen Aufschwung. Spitzenweine wie Pinot Noirs von der Nord- und Südinsel Neuseelands...

Schließen