Wie lagert man Champagner?

Einen edlen Tropfen Champagner möchte man sich vielleicht gern für später aufbewahren. Damit der Champagner nach Monaten oder Jahren noch schmeckt, sollten Sie über die idealen Lagerbedingungen Bescheid wissen.

Wie lagert man Champagner?

Einen edlen Tropfen Champagner möchte man sich vielleicht gern für später aufbewahren. Damit der Champagner nach Monaten oder Jahren noch schmeckt, sollten Sie über die idealen Lagerbedingungen Bescheid wissen.

Champagner lässt sich unter den richtigen Bedingungen lagern

Eins vorweg: Ein Champagner wird im Laufe der Jahre selten besser. Das unterscheidet ihn von einem guten Wein, der mit der Alterung reift. Champagner hingegen altert unter den falschen Bedingungen schlecht. Bei einer unsachgemäßen Lagerung kann er sogar ungenießbar werden. Für eine Lagerung eignet sich auch nicht jeder Champagner, sondern nur sogenannter Jahrgangschampagner. Diese bestehen aus den Trauben eines einzigen Jahrgangs und weisen eine hohe Qualität auf. Was aber können Sie tun, damit sich der Champagner ein wenig länger hält? Erfahren Sie es, wenn Sie weiterlesen.

Für die Lagerung braucht es die richtige Temperatur – dann schmeckt der Champagner

Ein Champagner, den sie im Handel erwerben, ist voll ausgereift. Er muss nicht mehr nachreifen. Für seine Lagerung müssen Sie unbedingt einiges beachten. Sie können ihn beispielsweise schlecht in ihrem Vorratsschrank oder Keller verwahren. Im Regelfall schwanken die Temperaturen im Keller stark. Champagner mag es kühl und dunkel, braucht dabei aber eine möglichst konstante Temperatur. Zehn bis zwölf Grad Celsius gewährleisten eine gute Lagerbedingung. Höhere Temperaturen bedeuten hingegen stets eine schnellere Alterung.

Weitere störende Faktoren, die sie bei der Lagerung beseitigen sollten

Zusätzlich verträgt der Champagner auch keine Erschütterungen. Der Korken muss während der Lagerung feucht bleiben. Eine Luftfeuchtigkeit von etwa 70 Prozent gilt dafür als gute Bedingung. Der Korken kann schimmeln. Durch ihn können zudem Gerüche dringen, die sich im Champagner festsetzen. Dies beeinträchtigt den Geschmack des Champagners. Obst, Gemüse, intensiv riechende Lebensmittel und andere starke Geruchsquellen haben in Nähe des Champagners nichts verloren. Setzen Sie Champagner niemals dem Licht aus. Denn Licht verändert ebenfalls den Geschmack – dies gilt für natürliches, aber auch für künstliches Licht.

Champagner – stehende Lagerung oder im Liegen? Was besser ist …

Viel länger als ein bis zwei Jahre sollten Sie Champagner nicht lagern. Um einen Luxus-Champagner wie den Veuve Clicquot wäre es ansonsten schade. Um Enttäuschungen zu vermeiden, sollten Sie Champagner besser bald nach dem Erwerb trinken. Lagern Sie ihn doch noch eine Weile, gilt es eine weitere Frage zu klären. Sollte man ihn stehend oder im Liegen lagern? Experten streiten sich darüber gelegentlich. Mancher meint, es macht dem Champagner nichts aus, wenn man ihn aufrecht stellt. Andere glauben, ein Champagner sollte stets liegen, damit der Korken feucht bleibt. Neue Erkenntnisse und Versuche von versierten Wein-Spezialisten legen nahe, dass Sie einen Champagner gut im Stehen lagern können. Der alte Leitsatz, Champagner müsse immer liegen, gilt gelegentlich also als überholt.

Ein Weinkühlschrank oder klimatisierter Weinkeller – für die richtige Lagerung …

Für Wein- und Champagnerkenner ist der Weinkühlschrank verpflichtend. Zumindest dann, wenn die Weinliebe nicht so weit geht, dass man gleich einen ganzen Weinkeller bauen würde. Ein Weinkühlschrank bietet von daher eine gute Alternative, die sich auch lohnt, wenn Sie wenige Flaschen Wein oder Champagner lagern. Weinkühlschränke, auch als Weintemperierschrank oder Weinklimaschrank bekannt, gibt es in verschiedenen Größen. Sie eignen sich daher für eine kleine oder auch große Anzahl an Flaschen. Der Weinkühlschrank sorgt für die richtige Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsverhältnisse. Für Champagner brauchen Sie meist einen eigenen Weinkühlschrank. Die Lagertemperatur unterscheidet sich nämlich von der eines Weiß- oder Rotweins. Weinkühlschränke mit mehreren Temperaturzonen bieten sich ansonsten an – sie sind jedoch selten und in der Anschaffung teuer.

Foto von loki_ast@stock.adobe

Mehr in Essen & Trinken, Getränke & Co.
südafrikanisches Restaurant
Spezialisierung in Restaurants: eine Zukunftsoption?

Jedes Restaurant muss sich auf die eine oder andere Art spezialisieren. Denn ansonsten müsste schließlich jede Einrichtung alle Produktkategorien abdecken...

Schließen