Wein online kaufen: Was muss man beachten?

Trends kommen und gehen, doch die Begeisterung der Menschen für Wein bleibt einfach bestehen. Das beginnt beim gelegentlichen Genießer, führt über Köche und Gastro-Betreiber und endet beim echten Kenner und Sammler. Kein Wunder also, dass auch das Internet mitmischen möchte.

Wein online kaufenEs ist mittlerweile gang und gäbe, dass man Wein online kaufen kann. Immerhin ist die Lieferung einfach, die Preise können verglichen werden und es gibt eine riesige Auswahl. Trotzdem machen sich einige Menschen noch sorgen, ob denn online die gleichen Qualitätsstandards gelten wie beim Weinverkauf vor Ort oder beim Großhändler.

Tipp 1: Qualitätssicherung überprüfen

Jeder gute Online-Handel für Wein (und andere Getränke) sollte so viele Informationen wie möglich über das eigene Unternehmen, die Zulieferer und jeden einzelnen Wein zur Verfügung stellen. Je weniger Angaben gemacht werden, umso schwerer ist es, Qualität zu erkennen, und umso vorsichtiger sollte man bei der Bestellung sein.

Unter anderem sollte jedes Produkt beschrieben werden durch:

  • Herkunft
  • Preis
  • Alkoholgehalt
  • Angabe des Abfüllers
  • Winzer/Erzeuger

Viele Online-Anbieter von Wein machen sich außerdem die Mühe, anzugeben, wie sie Qualität garantieren. Zum Beispiel durch enge Zusammenarbeit mit den Winzern, regionalen Fokus, speziell geschulte Mitarbeiter oder durch Gütesiegel.

Ein Online-Händler für Wein sollte immer eine große Auswahl bieten. Denn das ist eines der Hauptargumente für den Online-Kauf. Schnell und übersichtlich können entweder spezielle Weine gefunden oder neue entdeckt werden. Daher sollte es sowohl unterschiedliche Preisklassen als auch unterschiedliche Herkunftsländer geben, damit sich das Stöbern online auch wirklich lohnt. Im Idealfall verfügt der Shop über eine Telefonnummer oder E-Mail-Adresse, die speziell für Beratung genutzt werden können.

Tipp 2: Sicherheit geht vor

Leider ist das Internet voll von Menschen, die betrügen wollen oder mangelhaft arbeiten. Das ist bei Onlineshops für Wein nicht anders. Daher sollte man sie niemals von hervorragenden Weinpreisen oder einem hübschen Websitedesign täuschen lassen.

Zwei Dinge sind ganz wichtig, wenn die Seriosität eines Anbieters eingeschätzt werden soll: Ist ein Kauf auf Rechnung möglich und gibt es aussagekräftige Referenzen? Der Kauf auf Rechnung ist eigentlich für Weinhändler ganz normal, ganz besonders dann, wenn mit vielen Großabnehmern gearbeitet wird. Geld sollte also speziell beim Erstkauf nicht im Voraus gezahlt werden müssen – möglich ist es natürlich trotzdem, doch schon die Angabe dieser Option ist ein gutes Zeichen.

Referenzen können dabei helfen, zu verstehen, wie das Unternehmen bei Qualität und Service abschneidet. Es müssen immer die Referenzen beziehungsweise Bewertung außerhalb des Shops begutachtet werden – zum Beispiel bei Google. Denn dort geben Menschen ihre Meinung frei ab und geben oft wichtige Hinweise zu Lieferzeiten, Qualität und allgemeiner Zufriedenheit.

Tipp 3: Marketing-Tricks durchschauen

Zu guter Letzt ist ein Online-Shop für Wein genauso intensiv zu begutachten wie jeder andere Shop. Das bedeutet, auch hier kommen gewisse Marketing-Tricks zur Anwendung, die man kennen sollte, um nicht zu viel zu bezahlen. Diese kleinen Manipulationen sind kein Betrug, verleiten aber dazu, zu viel Geld auszugeben oder mehr zu kaufen, als man braucht.

Mondpreise suggerieren zum Beispiel, dass ein Angebot toll ist, obwohl das nicht wirklich stimmt. Dabei wird die UVP (unverbindliche Preisempfehlung) oder ein Ursprungspreis hoch angesetzt und der Verkaufspreis liegt deutlich darunter. Dadurch sieht es dann aus, als würde man 20, 30 oder gar 50 Prozent sparen. Meist reicht eine kurze Recherche, um herauszufinden, dass der Wein auch bei allen anderen Verkäufern für diesen Preis geführt wird und der Preisnachlass somit gar nicht so groß ist.

Ein weiterer Trick sind Countdowns. Indem bestimmte Angebote mit einem Countdown versehen werden, wird das Gefühl erzeugt, etwas zu verpassen, wenn man nicht sofort kauft. Manchmal kann ein Rabatt wirklich unglaublich gut sein – aber oft genug haben Shops regelmäßige Angebote und Rabattaktionen, es muss also nicht wirklich unbedingt und sofort gekauft werden. Ein wenig Achtsamkeit ist also eine gute Idee.

 

 

Mehr in Essen & Trinken, Wein & Co.
Grilltricks: Das sollte jeder Grillmeister wissen

Das Grillen ist eine der Lieblingsbeschäftigungen im Sommer. Gegrillt wird in Deutschland im Garten, auf der Terrasse, im Park, am...

Schließen