GastroSzene

Sterne-Koch kürte Billstedter Kochhelden

140mal gelesen

Hamburg. Es wurde geschnibbelt, gebruzzelt und geschlemmt. Am Freitag, den 26. Juni 2015, kürte Sternekoch Ali Güngörmüs (38) vom Gourmet-Restaurant Le Canard an der Elbchaussee zusammen mit dem Billstedt Center Hamburg die Billstedter Kochhelden. Mitglieder der Jury waren n-tv-Moderatorin Jule Gölsdorf und Tagesschau-Lady Dagmar Berghoff. Janine Mehner moderierte das Charity Live Cooking.

Leidenschaftliche Hobbyköche hatten sich mit ihren Lieblingsrezepten direkt in Hamburgs größten Einkaufszentrum für den Kochwettbewerb beworben. Ob italienisches Nudelgericht, asiatische Wokpfanne, deutscher Sonntagsbraten, spanische Paella oder arabisches Couscous – alles war dabei! Aus allen Einreichungen wurden zwei weibliche Freizeit-Köchinnen und ein männlicher Kandidat in das Finale gewählt. Diese drei Billstedter durften beim großen Show-Kochen mit Ali Güngörmüs ihr Können unter Beweis stellen.

Zunächst erhielten alle drei Kochheld-Finalisten jeweils 30 Minuten Zeit und 30 Euro Budget, um für ihr Sieger-Gericht einzukaufen. In dieser Zeit bereite Starkoch Ali Güngörmüs für alle Besucherinnen und Besucher des Billstedt Centers eine seiner edlen Kreationen zu: Salzwasser-Garnelen mit Fregula Sarda. Bei diesem Charity Live Cooking verriet er Tricks und Kniffe aus der feinen Sterneküche und ließ sich bei der Zubereitung über die Schulter schauen. Selbstverständlich konnte das Gericht des Sternekochs und der Kochheld-Finalisten auch vor Ort genossen werden: Gegen einen Obolus wurden die Gerichte für den guten Zweck verkauft. Der Erlös in Höhe von 300,00 Euro floss an den Billstedter Kindertreff e.V. der Hamburger Tafel.

Den 1. Platz machte Julia Hoffmann (34) mit ihrem Dessert Himbeer-Traum. Die Jurorinnen Dagmar Berghoff und Jule Gölsdorf lobten begeistert: „Der Name Traum passt perfekt. Es schmeckt köstlich!“ Anschließend ließen sie ihren Teller ein zweites Mal füllen. Den 2. Platz belegte das persische Hauptgericht Gourmeh Sabsi von Tina Rahimian (22). Den 3. Platz machte Garik Sarkisian (27) mit einem armenischen Omelett. Moderatorin Janine Mehner: „Eine sehr knappe Entscheidung und ein wirklich heißer Koch-Wettbewerb! Die Jury konnte fast immer die volle Punktzahl vergeben.“ Mit Tränen in den Augen freute sich Siegerin Julia Hoffmann auf ein Wiedersehen mit Ali Güngörmüs. Der Gourmetkoch hatte ihr als Hauptgewinn eine Einladung für ein Fünf-Gänge-Menü in seinem Sternelokal Le Canard überreicht.

Ali Güngörmüs wurde als mittleres von sieben Kindern in der Türkei geboren. Im Alter von zehn Jahren kam er nach Deutschland, wo er seinen Hauptschulabschluss machte und sich zum Koch ausbilden ließ. 2005 eröffnete er in Hamburg-Othmarschen das Restaurant Le Canard. Im November 2006 wurde er mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Er ist der bisher einzige in der Türkei geborene Koch, der einen Michelin-Stern erhielt.

„Wir hatten ein spannendes Live Cooking Event mit Ali Güngörmüs und viele begeisterte Besucher, die den Kindertreff e.V. mit dem Kauf vieler Charity-Gerichte toll unterstützt haben“, so Julita Hansen, Center Managerin im Billstedt Center Hamburg.

Für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie sich gern an:

Pressekontakt:
Society Relations
Frau Brita Segger
Mundsburger Damm 2
22087 Hamburg
Telefon: 040 – 280 30 64
Email : office@society-relations.de