HoGa

Kaffeemaschine ohne Keime: So gelingt die Reinigung

289mal gelesen

Kaffeemaschine ohne Keime: So gelingt die Reinigung

In Kaffeevollautomaten lauern jede Menge Keime, laut einer Studie vor allem im Tank, in den Schläuchen und in den Düsen. In den Brüheinheiten kann sich sogar Schimmel ansetzen. Für trotzdem unbeschwerten Kaffeegenuss empfiehlt sich eine Reinigung der Maschine mit Trockendampf. Der Grund: Mit einem Trockendampfreiniger können selbst schwer zugängliche Stellen erreicht werden und dank der hohen Temperaturen findet automatisch eine thermische Desinfektion statt – und das ganz ohne den Einsatz von Chemie.

Dafür wird in handlichen Geräten Wasser so stark erhitzt, dass nahezu trockener Dampf entsteht. Der Wasseranteil liegt bei lediglich 5 Prozent. Damit lassen sich Kaffeevollautomaten gründlich reinigen, ohne dass viel Feuchtigkeit in der Maschine zurückbleibt. Gleichzeitig arbeiten Mikrodampfgeräte wie beispielsweise der Micro Cleaner des Herstellers Medeco im wahrsten Sinne des Wortes mit Hochdruck, so dass der „gesättigte Dampf“ mit rund 9 bar aus dem Handstück strömt. So werden selbst schwer erreichbare Bereiche der Maschine vollständig sauber, wie etwa Ritzen, der Boden des Wassertanks, die Brühgruppe oder schmale Schläuche. Um den Dampf präzise in jede Ecke zu bringen, gibt es zudem diverse Aufsätze.

Thermische Desinfektion

Was angesichts der Vielzahl an Keimen, die sich in Kaffeemaschinen ansammeln können, aber noch wichtiger ist: Kommt Mikrotrockendampf zum Einsatz, findet automatisch eine thermische Desinfektion der Oberflächen statt. „Durch die hohe Austrittstemperatur von bis zu 100 Grad Celsius werden rund 99,99 Prozent aller Schimmelpilze, Bakterien und Viren, die sich in einer Kaffeemaschine ansammeln können, unschädlich gemacht“, erklärt Fritz Pattis, Begründer des Green Cleaning-Konzepts, das auf Trockendampf basiert. In der Regel reichen nämlich bereits 60 Grad aus, um Keime und Schimmel effektiv zu beseitigen.

Kaffeegenuss ohne Chemie

Darüber hinaus empfiehlt sich diese Reinigungsmethode für alle, die ihren Kaffeevollautomaten ganz ohne Chemie sauber halten möchten. Im Vergleich zu Reinigungstabletten und -pulver arbeiten Trockendampfgeräte ausschließlich wasserbasiert, sodass der Kaffee frei von chemischen Rückständen bleibt. Nähere Informationen zur chemiefreien Technologie gibt es hier.

Die Medeco Cleantec GmbH und ihre Partner haben mehr als 30 Jahre Erfahrung und Know how im Bereich Entwicklung, Produktion, Handel und Beratung zu Produkten für chemiefreie hygienische Reinigung und Desinfektion und zu kompletten Green Cleaning-Konzepten.
Green Cleaning bedeutet hygienische Sauberkeit durch den Verzicht auf Reinigungsmittel in der täglichen Reinigung. Stattdessen kommen Micro Cleaner zum Einsatz, die durch Microtrockendampf eine dauerhaft bessere Sauberkeit und Hygiene ohne Rückstände von Chemikalien erreichen.

Firmenkontakt
medeco cleantec GmbH
Fritz Pattis
Georg-Aicher-Straße 1
83026 Rosenheim
08031 290610
216ecf4c4a25af419726ca312c5bcabbcbd6a37c
https://medeco-cleantec.com

Pressekontakt
Fröhlich PR GmbH
Carmen Oberender
Alexanderstraße 14
95444 Bayreuth
09217593557
216ecf4c4a25af419726ca312c5bcabbcbd6a37c
http://www.froehlich-pr.de