Italienisches Frühstück DIY

Italien lädt mit seiner Lage an der Mittelmeerküste, imposanten Kunstwerken, antiken Bauwerken und kulinarischer Küche zum Träumen ein. Die italienische Küche ist bekannt für Pizza, Pasta, Eis, Wein und Käse. Zum Frühstück essen die Italiener gerne ein Süßgebäck und dazu ein Heißgetränk. Beliebt sind kleine süße Hörnchen, sogenannte Cornetti oder Kekse und dazu ein Latte Macchiato oder Espresso zum Eintunken. Damit der Latte Macchiato glückt und das italienische DIY Frühstück gelingt, sollte die nachstehende Anleitung zum Latte Macchiato selber machen befolgt werden.



Unterschied zwischen Latte Macchiato, Milchkaffee und Cappuccino



Der Latte Macchiato ist ein Kaffeegetränk, bestehend aus Milch und Espresso. Der Unterschied zum Milchkaffee liegt im größeren Milchanteil und stärker gerösteten Bohnen. Der Unterschied zum Cappuccino liegt im Verhältnis von Espresso, Milchschaum und Milch. Weiter unterscheiden sich der Cappuccino und Latte Macchiato in ihrem Aussehen. Beim Cappuccino werden erst der Espresso und dann der Milchschaum in die Tasse gegeben. Beim Latte Macchiato hingegen wird erst die Milch, dann der Milchschaum und zuletzt der Espresso in das Glas gegeben. Daher auch die drei typischen Schichten des Latte Macchiato. Wichtig ist auch, dass der Latte Macchiato in einem speziellen Glas serviert wird und nicht in einer Tasse.



Die richtigen Zutaten und Küchenutensilien bereitstellen



Für die Zubereitung eines Latte Macchiato, wird zunächst ein Espressokocher oder eine Espressomaschine sowie ein Milchaufschäumer benötigt. Wer bereits einen Kaffeevollautomat besitzt, braucht keinen extra Milchaufschäumer zu kaufen. Wer einen braucht, hat die Wahl zwischen einem batteriebetriebenen Handgerät oder einem elektrischen Milchaufschäumer. Wer möchte, kann auch auf die manuelle Variante zurückgreifen. Dabei wird in einem hitzebeständigen Topfgefäß die Milch direkt auf dem Herd erhitzt. Anschließend wird die erhitzte Milch mit einem speziellen Siebeinsatz aufgeschäumt. Anstelle des Milchaufschäumers kann auch ein Schneebesen verwendet werden. Empfohlen werden eine fetthaltige Milch sowie gute Kaffeebohnen, denn diese entscheiden über den Geschmack. Hierbei sollte auf 100-prozentige Arabica-Bohnen zurückgegriffen werden.

Wer den Milchschaum selbst zubereiten möchte, benötigt zunächst 250 Milliliter Milch pro Glas Latte Macchiato. Besondere Vorsicht ist beim Erhitzen der Milch nötig. Diese sollte nicht über 50-60 Grad Celsius erhitzt werden, da die Milch bei höheren Temperaturen ihre natürliche Süße verliert. Ist die Milch erhitzt, wird diese mit einem Milchaufschäumer oder Schneebesen aufgeschäumt. Anschließend sollte der fertige Milchschaum circa zwei Minuten stehen gelassen werden, damit sich der Schaum absetzen kann. Während diesen zwei Minuten Wartezeit kann der Espresso zubereitet werden. Meistens werden ein bis zwei Tassen Espresso pro Glas Latte Macchiato verwendet. Dies kann jedoch je nach Geschmack und Stärke variieren und sollte individuell festgelegt werden.

Im letzten und wichtigsten Schritt wird der Latte Macchiato im Glas aufgeschichtet, sodass die typischen drei Schichten entstehen. Damit dies gelingt, sollte zunächst die Milch in ein hohes Glas gefüllt werden. Das Glas sollte eine Füllmenge von 300-400 Millilitern fassen können. Nachdem die Milch in das Glas eingefüllt wurde, wird anschließend der Milchschaum mit einem Löffel auf die Milch gegeben. Danach wird der Espresso langsam in die Milch eingegossen. Wichtig ist hier, dass der Espresso heißer als die Milch ist, ansonsten entsteht keine mittlere Schicht zwischen Milch und Milchschaum. Möglich ist es auch, den Espresso mit einem Löffel seitlich am Glas einzufüllen.

Mit dieser Anleitung zum Latte Macchiato selber machen und ein wenig Übung gelingt der perfekte Latte Macchiato und ein leckeres italienisches DIY Frühstück.

Foto: © nikolaydonetsk/adobe.com

Mehr in Essen & Trinken
Restaurant Firmengründung in Luxemburg
Der Weg zum eigenen Restaurant – das ist wichtig

Egal, ob eine Restaurant Firmengründung in Luxemburg oder auch in Deutschland durchgeführt werden soll – die Schritte sind grundsätzlich ähnlich....

Schließen