Cook at home Lösungen liegen im Trend

Ins Restaurant zu gehen und sich dort kulinarisch verzaubern zu lassen gehört zu den größten Freuden großer Teile der Gesellschaft. So gibt es dort leckere Speisen, deren eigene Zubereitung aus verschiedensten Gründen nicht erdenklich wäre. Doch spätestens mit der Corona Krise hat sich hier einiges getan und auch andere Lösungen liegen im Trend. So stellen Restaurant und andere Gastronomiebetreiber nicht mehr nur „To-Go“ Lösungen bereit, sondern setzen auch vermehrt auf „Cook at home“ Angebote.
Was das genau ist und worauf es hierbei für die Seite der Restaurants und Gastronomiebetreiber ankommt, erfahren Sie in der Folge.

Vorteile für alle Beteiligten ausnutzen

In ein Restaurant zu gehen, sich keine Sorgen um das Anrichten, Getränke oder das Kochen zu machen ist für Gäste eine gute Bereicherung und auch die Restaurants profitieren von dieser Form durch breite Einnahmen. Doch auch „Cook at home“ Alternativen machen sich für beide Seiten bezahlt. Gemeint sind hierbei im Übrigen Angebote, bei denen die Gastrobetriebe Teile des Angebots noch nicht in der Endverarbeitung bereitstellen. Diese können dann nach einem Baukastenprinzip zusammengesetzt und selbst einfach zubereitet werden, die Vorteile sind immens:

  • Gastrobetriebe können einen weiteren Vertriebsweg für die Lebensmittel einführen.
  • Gute Alternativen auch in Krisenzeiten für beide Seiten.
  • Essen lässt sich teilverarbeiten (Soßen herstellen etc.), wodurch gute Werbung für das Restaurant entsteht.
  • Verschiedene Paketzusammenstellungen erlauben große Vielfalt.
  • Kunden können flexibel in Ort und Zeitpunkt zubereiten und überall genießen.
  • Unterstützungen für die liebsten Restaurants sind weiterhin möglich.

Selbstverständlich sind diese Lösungen nicht in jedem Fall möglich, allerdings gibt es auch durchaus gelungene Beispiele. So gibt es beispielsweise Grillsets, die von Restaurants bereitgestellt werden können. Von leckeren, selbstgemachten Soßen über hochwertiges Grillgut bis hin zu fluffig gebackenen Beilagenbroten ist das Baukastenprinzip hier besonders ergiebig.

Praktisch alle Lebensmittel lassen sich versenden

Wichtig sind je nach Produkt eine gute Kühlkette und der passende Transport. Diese muss aufrechterhalten oder beispielsweise durch Vakuumlösungen substituiert werden. Außerdem sind viele Produkte empfindlich, weshalb sich Polsterungen wie beispielsweise Schaumstoffverpackungen bezahlt machen können. Eine ganzheitliche und durchdachte Planung auf allen Ebenen ist hier das Erfolgsrezept.

Mehr in Essen & Trinken
Regionale Produkte von höchster Qualität: Der Haller Bauernmarkt feiert 30-jähriges Jubiläum und zelebriert seine lokale Kulinarik

Qualität, die man schmeckt: Der Bauernmarkt in Hall in Tirol ist eine feste kulinarische Größe in der Region. Seit mittlerweile...

Schließen