Brasilien 2016: Diese fünf Reiseziele liegen im Trend

Eine Erhebung der Internetseite Skyscanner hat die fünf beliebtesten Reiseziele

Santa Catarina
Santa Catarina

Brasiliens für das kommende Jahr identifiziert. Die Analyse der Suchanfragen der letzten vier Jahre auf nationaler und internationaler Ebene lässt ein signifikantes Wachstum des Interesses an fünf Reisezielen erkennen. Ganz vorne bei den beliebtesten Destinationen liegt die traumhaft gelegene Inselgruppe Fernando de Noronha im Bundesstaat Pernambuco.

Nach den Angaben von Skyscanner konnte Fernando de Noronha eine Zunahme von 78 % bei den Suchanfragen verzeichnen, gefolgt von der Küste von Santa Catarina und dem Süden Bahias als begehrte Ziele für das Jahr 2016, mit 44 % bzw. 24 % mehr Suchanfragen. Allein die Stadt Bonito (Mato Grosso do Sul) konnte in den vergangenen beiden Jahren einen Zuwachs von 20 % bei Suchanfragen verzeichnen. Die Liste wird mit Rio de Janeiro mit einem Plus von 17 % komplettiert. Die Stadt ist 2016 Gastgeber der Olympischen und Paraolympischen Spiele.

Der Präsident der brasilianischen Tourismusbehörde Embratur, Vinícius Lummertz, unterstreicht in diesem Zusammenhang die Vielfalt der natürlichen, kulturellen und historischen Ressourcen des Landes, die sowohl von Brasilianern als auch von ausländischen Gästen immer mehr geschätzt werden. „Neben unseren wundervollen Küsten und den Reichtümern der Natur schafft auch der Wechselkurs ein günstiges Klima für den nationalen Tourismus und den Besuch internationaler Touristen. Dieses Klima wird noch verstärkt durch die Verbesserung der Infrastruktur, das Ineinandergreifen und das Angebot an öffentlichen Dienstleistungen im Tourismus-Sektor“, fügt Lummertz hinzu.

Die fünf beliebtesten Reiseziele für 2016:

Fernando de Noronha
Fernando de Noronha hat bereits 2015 einen neuen Besucherrekord erreicht. Nach den Daten der Verwaltung der Inselgruppe wird davon ausgegangen, dass das Archipel bis zum Jahresende 83.000 Besucher empfangen haben wird, wohingegen der Durchschnitt für die Region bei etwa 60.000 Besuchern pro Jahr liegt. Dies wird zum einen auf den starken Dollar zurückgeführt, wie auch auf aktuelle Tourismuskampagnen. Die Inselgruppe gestattet lediglich 246 Besucher pro Tag Zutritt. Eine rechtzeitige Reiseplanung ist daher empfehlenswert.

Die Küste von Santa Catarina
Die Suchanfragen nach Balneário Camboriú und Florianópolis an der Küste des Bundesstaates Santa Catarina sind stark gestiegen. Dies ist teilweise darauf zurückzuführen, dass Balneário Camboriú in der Nähe des Flughafen Navegantes liegt, dem zweitgrößten von Santa Catarina. Zudem befindet sich in der Nähe der größte Vergnügungspark des Landes, die Beto Carreiro World. Investitionen in die touristische Infrastruktur der Küsten von Santa Catarina haben zudem die Region für Besucher deutlich attraktiver gemacht.

Der Süden von Bahia
Im Süden von Bahia liegt die berühmte „Costa do Descobrimento“ (Küste der Entdeckungen), eine Region, die bereits 1999 von der UNESCO zum Welterbe erklärt wurde und die durch portugiesische Einwanderer geprägt ist. Der Süden Bahias bietet alles, um auch 2016 die Nachfrage zu steigern. Einige der beliebten Ziele der „Costa do Descobrimento“ sind Porto Seguro, Arraial d’Ajuda, Cabrália, Trancoso, Caraíva, Prado, Caravelas und Cumuruxatiba. Im kommenden Jahr können die Touristen, die diese Region besuchen, auch die Übergabe der olympischen Fackel verfolgen, die in Porto Seguro den Träger wechseln wird.

Bonito
Nach den Angaben des Bonito Convention & Visitors Bureau waren die Hotels im Oktober 2015 zu 67 % belegt. Eine Auslastung, die es sonst nur in der Hochsaison, an verlängerten Wochenenden oder in den Sommerferien gibt. Auch für 2016 sehen die Prognosen positiv aus, insbesondere, weil Bonito – am Rande des Pantanal gelegen – Gastgeber der „Adventure Week“ sein wird. Bonito empfängt pro Jahr im Schnitt 200.000 Besucher, die sich insbesondere von der wunderschönen Landschaft und der Natur der Region angezogen fühlen.

Rio de Janeiro
National und international schon immer heiß begehrt bleibt Rio de Janeiro. Als Gastgeberin der Olympischen Spiele 2016 wird die „wunderbare Stadt“ (Cidade Maravilhosa) jeden Besucher verzaubern, nicht zuletzt aufgrund der Vielfalt an Möglichkeiten, die diese Metropole bietet. Allein zu den Olympischen Spielen werden 500.000 Besucher erwartet, die nicht nur die Spiele begleiten werden, sondern die Strände, die kulturellen Stätten und die zahlreichen Grünflächen entdecken werden, die Rio de Janeiro zu einer der schönsten Städte des Landes machen.

Pressekontakt
Simone Kalski
Ogilvy Public Relations
Tel.: + 49 211 49 700 737
eMail: simone.kalski@ogilvy.com

Nadine Aubel
Ogilvy Public Relations
Tel. + 49 211 49 700 718
eMail: nadine.aubel@ogilvy.com

Mehr in Tourismus & Urlaub
Skiresort.de: Mehr als 500 Wintersportregionen im Test

And the winner is … Kitzbühel in Österreich ist laut Skiresort.de bestes Skigebiet der Welt. Der Weltcup-Ort im nordöstlichen Tirol...

Schließen