Apuliens Olivenöl – italienisches Öl ausgezeichneter Qualität

Alles, was Sie über das italienische Olivenöl aus Apulien wissen sollten. Mit Chefkoch-Tipps zur Verwendung in der Küche.

Apuliens Olivenöl - italienisches Öl  ausgezeichneter Qualität

In ganz Apulien werden Oliven angebaut: Vom Daunischen Appenin im Norden der lang gestreckten Region über die ausgedehnten Ebenen des Tavoliere und der Terra di Bari in Mittelapulien bis zur Halbinsel Salento tief im Süden.

Entsprechend vielfältig ist das Spektrum der hier heimischen Olivensorten;viele von ihnen sind nur in einen mehr oder weniger eng begrenzten Umkreis verbreitet: So findet man die Peranzana vor allem in der Provinz Foggia im Norden und die Ogliarola im Umland von Bari im mittleren Apulien. Hauptanbaugebiet der ursprünglich aus Kalabrien stammenden Coratina wiederum ist die Halbinsel Salento im Süden. Als weitere wichtige Olivensorte sei die Saracena genannt.

Vier Olivenanbaugebiete in Apulien erhielten von der EU den begehrten Status einer Denominazione di Origine Protetta, zu Deutsch: geschützte Ursprungsbezeichnung (g.U.), erkennbar am rot-gelben D.O.P.-Siegel. Sie bedeutet, dass sämtliche Produktionsschritte vom Anbau über Verarbeitung bis zu Herstellung und Verpackung in einem bestimmten geographischen Gebiet nach einem anerkannten, festgelegten Verfahren erfolgen.

Von Norden nach Süden sind dies:
– Dauno
– Terra di Bari
– Colline di Brindisi
– Terra D’Otranto

Beste Olivenöl-Erzeuger aus Apulien: Unsere Testsieger
Mit Frantoio Galantino und Muraglia sind gleich zwei Top-Olivenöl-Erzeuger aus der Region um Bari in unserem Sortiment vertreten, während Intini als Highlight den bekannten Alberobello repräsentiert.

Galantino Olivenöl
Frantoio Galantino aus Bisceglie bei Andria konnte bislang vor allem mit seinem Olivenöl Extra Vergine DOP Terra di Bari überzeugen. Mit seinen intensiv-fruchtigen, bitteren bis scharfen Noten sowie einem Nachgeschmack von Artischocke und Distel ist dieses vielfältig einsetzbare Öl typisch für die Gegend von Castel del Monte nördlich von Bari. Das hauptsächlich aus Coratina mit einem kleinen Anteil Ogliarola-Oliven erzeugte Öl erhielt bereits mehrere Auszeichnungen, unter anderem den begehrten L’Oro d’Italia.

Muraglia Olivenöl
Muraglia wiederum ist vor allem bekannt für die originellen, hochwertigen Keramikflaschen, in die der Hersteller aus Andria einige seiner meist reinsortigen Extra-Vergine-Öle aus den Sorten Coratina und Perenzana abfüllt. Diese ausgefallenen Behältnisse sind eine Referenz an die Jahrhunderte alte lokale Tradition der Keramikherstellung Doch auch deren Inhalt überzeugt: So fanden und finden die geschmacklich ausgewogenen Olivenöle von Muraglia reichlich Anerkennung – unter anderem durch den angesehenen Verband italienischer Sommeliers AIS, der mehrfach seine höchste Auszeichnung “5 Tropfen” für Produkte dieses Erzeugers vergab.

Tipps vom Chefkoch: So genießen Sie Olivenöl aus Apulien am besten
Die geschmackliche Vielfalt von Olvenöl Extra vergine aus Apulien ist enorm: Sie reicht von leicht fruchtigen Ölen wie dem Extra Vergine Classico von Intini über mittel fruchtige – ein Beispiel ist hier das Extra Vergine Essenza Mittel Fruchtig von Muraglia – bis hin zu intensiv fruchtigen Olivenölen wie dem Extra Vergine DOP Terra di Bari von Galantino.

Olivenöle aus Apulien mit Intensiv-fruchtigem Geschmack
Intensiv fruchtige Olivenöle aus Apulien eignen sich mit ihren ausgeprägten, scharf-bitteren Aromen – etwa von Disteln – hervorragend zum Würzen von Suppen (insbesondere deftigen Linsen- und Erbseneintöpfen), Gemüse und rotem Fleisch. Ideal auch zum Träufeln auf eine krosse Bruschetta!

Olivenöle aus Apulien mit mittel-fruchtigem Geschmack
Mit mittel fruchtigen Extra-Vergine-Ölen, die sich oft durch eine große Ausgewogenheit, mäßige Schärfe und einen lebendigem Duft nach Tomaten und Kräutern auszeichnen, lassen sich aufs Beste Fisch- und Geflügelgerichte, Meeresfrüchte und Salate verfeinern.

Olivenöle aus Apulien mit leicht-fruchtigem Geschmack
Gleiches gilt für leicht fruchtige Olivenöle: Durch ihre verspielten floralen Noten und Zitrusanklänge harmonieren sie ausgezeichnet mit gebackenem, gegrilltem, gedünstetem und mariniertem Fisch. Und selbstverständlich dürfen sie in keinem Salatdressing fehlen!

Bio-Olivenöl aus Apulien
Biologisch angebautes Obst, Getreide , Gemüse und die daraus hergestellten Produkte erfreuen sich steigender Beliebtheit bei Verbraucherinnen und Verbrauchern. Das gilt auch für Oliven und Olivenöl. Kein Wunder also, dass sich eine wachsende Anzahl von Erzeugern für die biologische Landwirtschaft entscheidet – so auch in Apulien.

In dem Online-Shop “Olivenöl aus Italien” können Sie Bio-Olivenöle und Bio-Oliven führender Erzeuger kaufen, die ihren Betrieb ganz oder teilweise auf die ökologische Wirtschaftsweise umgestellt haben. Von Muraglia, auf dessen Olivenöl Extra Vergine Essenza Bio hier verwiesen sei, und von

Monterisi, ein in Andria beheimateter Top- Erzeuger, setzt mit seinem reinsortigen, aus einer Einzellage erzeugtenBio-Olivenöl Extra Vergine Fruttato Verde Cru neue Maßstäbe.

Die Olivenmanufaktur Intini aus Alberobello wiederum konnte mit ihrem Bio Olivenöl Extra Vergine auf gleich vier wichtigen Wettbewerben punkten.

Erkennbar sind diese Bio-Olivenöle an dem Bio-EU-Siegel, einem stilisierten grünen Blatt mit der Mittelrippe und dem durch Sterne markierten Blattrand in Weiß. Dieses Siegel tragen sämtliche in der EU erzeugten und von ihr geprüften Produkte aus kontrolliert biologischem Anbau, kurz k.b.A. Doch was verbirgt sich eigentlich genau hinter diesem Kürzel?

Bei pflanzlichen Erzeugnissen bedeutet es vor allem einen vollständigen Verzicht auf mineralische Kunstdünger. Zur Düngung der Felder sind vielmehr nur Mulch, Jauche oder Gründünger zugelassen. Das schont die Böden, anstatt sie auszulaugen. Des weiteren werden durch das Verbot von Kunstdüngern weniger Nitrate in das Grund- und Oberflächenwasser eingeleitet.

Auch ist im biologischen Landbau kein Platz für chemische Pestizide: Denn Unkrautvernichtung und Schädlingsbekämpfung müssen ebenfalls auf naturnahe Weise erfolgen, letztere u.a. durch das Aussetzen bestimmter Insekten, welche die Pflanzenschädlinge vertilgen. Schließlich bleibt die Gentechnik außen vor.

Die Richtlinien der EU-Verordnung für k.b.A. sind jedoch nicht auf den Anbau der Pflanzen beschränkt – auch bei der Verarbeitung gelten besondere Anforderungen: Es dürfen dabei keine künstliche Farbstoffe oder Geschmacksverstärker zum Einsatz kommen.

Stellt ein Unternehmen das gleiche Produkt sowohl aus konventionell als auch aus biologisch angebauten Früchten her, so muss die weitere Verarbeitung komplett separat erfolgen. Durch all diese Maßnahmen werden nicht nur Umwelt und Natur geschont, biologisch erzeugte Lebensmittel enthalten außerdem erheblich weniger Schadstoffe und chemische Rückstände als konventionell hergestellte. Kurzgefasst, Sie sind gesund für dich, gut für die Umwelt.

Autor: Markus Tischer im Auftrag von E-Germania

Im Online-Shop ” Olivenöl aus Italien ” finden Sie ausgezeichnete italienische Olivenöle Extra Vergine aus der Region Apulien.

Firmenkontakt
Rovial Group
Roberto D’angelo
Via Po 84
00198 Rom
+39 06 89270911
info@olivenoelausitalien.com
https://www.olivenoelausitalien.com/extra-vergine-olivenoel/apulien/

Pressekontakt
e-germania
Silvio Bertante
Esmarchstr. 5
40223 Düsseldorf
021193895230
kontatto@e-germania.com
http://www.e-germania.com

Werbung