Abfliegen aus den deutschen Nachbarländern

Die nächste Reise wird meist von einem Flughafen gestartet, der sich in unmittelbarer Nähe zum Wohnort befindet. Die An- und Abreise ist kürzer, manchmal fehlt die Zeit zum Vergleichen anderer Angebote oder die Gewohnheit regelt den Rest. Allerdings lohnt es sich häufig, mehrere Angebote für ein Reiseziel einzuholen und vor allem die Abflugorte zu variieren, um den besten Preis und die überzeugendste Option zu finden.

Das Flugziel ist entscheidend

Dafür sollten Sie zuerst bestimmen, an welchen Ort und zu welchem ungefähren Zeitpunkt die Reise stattfinden soll. Der Zielort wird einige Flughäfen bereits ausschließen, da nicht alle Ziele von jedem Flughafen angeflogen werden. Vielleicht haben Sie ebenfalls eine präferierte Airline, mit der Sie gerne fliegen möchten und die Möglichkeiten eingrenzt. Dann gilt es, den besten zu finden! Neben den Flughäfen in Deutschland, bietet es sich vor allem für Bewohner bestimmter Regionen an, mal ‚einen Blick über den regionalen Tellerrand‘ zu werfen. Vor allem im Westen Deutschlands gibt es viele große Flughäfen in den Niederlanden und Belgien, die hunderte Flugziele anfliegen. Ein weiterer Vorteil beim Checken des Angebotes der Nachbarländer ist, dass die Flughäfen teilweise auch neue direkte Flugziele anbieten, die Sie über deutsche Flughäfen nicht bzw. nur mit einem Zwischenflug erreichen können. Dadurch können Sie in diesem Fall also nicht nur Zeit, sondern auch Geld sparen. Auch Bewohner Süddeutschlands haben eine recht große Auswahl an Flughäfen in den Nachbarländern: Vor allem in Österreich und der Schweiz gibt es große Airports, die die ‚Qual der Wahl‘ verstärken, gleichzeitig auch das Angebot vervielfältigen.

Anreise mit dem eigenen PKW oder ÖPNV

Bei der Buchung eines Fluges im Ausland müssen Sie beachten, dass sich vor allem der Anreiseweg verlängert. Die An- und Abreise vom und zum Flughafen sollte somit auch gut geplant werden, damit einem entspannten Start in den Urlaub nichts im Wege steht. Die Wahl haben Sie vor allem zwischen der Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder der Anreise mit dem eigenen PKW. Flughäfen sind in der Regel gut an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden, was die Reisezeit mit Zug oder Bus verkürzt. Allerdings kann das Umsteigen mit viel Gepäck oder vielen Reisenden nervenaufreibend sein. Wer aber allein und vielleicht nur mit Handgepäck reist, sowie rechtzeitig ein Ticket bucht, kann mit den öffentlichen Verkehrsmitteln definitiv eine entspannte An- und Abreise garantieren.

Parkmöglichkeiten am Flughafen

Viele Urlauber bevorzugen aber die Anreise mit dem eigenen PKW, welche meist am schnellsten und günstigsten ist. Da bleibt das einzige Problem die Unterbringung des PKWs während des Urlaubs. Flughafenparkplätze sind vor Ort gebucht oft echt Kostenfallen und können zudem in der Urlaubssaison bereits ausgebucht sein. Deswegen empfiehlt es sich, einen passenden Stellplatz – genauso wie den Flug selbst – im Voraus zu buchen. Um nicht den Überblick zu verlieren, gibt es fürs Parken am Flughafen Vergleichsübersichten der Parkanbieter für jeden Flughafen. Fürs Parken Flughafen Amsterdam zum Beispiel können Sie sich zwischen 15 Anbietern entscheiden und genau das buchen, was Ihren Vorstellungen und den Möglichkeiten der Urlaubskasse entspricht. Auch für die Alternativen der Süddeutschen wie beim Parken Flughafen Zürich gibt es viele Möglichkeiten, um kostengünstig das Auto unterzubringen. Mit etwas Vorbereitung ist also auch dieses Problem beim Abfliegen aus einem der deutschen Nachbarländer gelöst und Sie profitieren von allen Möglichkeiten, die die deutschen sowie nicht deutschen Flughäfen präsentieren.

Mehr in Hotellerie & Resorts, Tourismus & Urlaub
Gastro Kaffeemaschinen
So gelingt Ihnen der perfekte Kaffee!

Die Mehrheit der Menschen liebt es, morgens einen heißen Kaffee zu trinken und mit dem Getränk gutgelaunt in den neuen...

Schließen