Wein der Königin macht demnächst auf Bio

Der Wein für die sächsische Weinkönigin 2016/2017 kommt vom Weingut Hoflößnitz aus Radebeul

Die sächs. Weinhoheiten mit dem Kellermeister der Hoflößnitz.

Die sächs. Weinhoheiten mit dem Kellermeister der Hoflößnitz.

Die Hoflößnitz – das erste zertifizierte ökologisch wirtschaftende Weingut Sachsens ist das neue Patenweingut, welches den Wein für die
29. sächsischen Weinhoheiten ausbauen wird.

Aus diesem Grund trafen sich am 22.09.2016 die amtierenden sächsischen Weinhoheiten Daniela Undeutsch, Ivonne Feistel und Anna Bräunig zusammen mit dem Kellermeister Felix Hößelbarth im Weinberg, um die vorhandenen Qualitäten der einzelnen Rebsorten in Augenschein zu nehmen und den Reifegrad der Trauben zu überprüfen. Erst danach wird entschieden, welcher Wein für die neuen Weinhoheiten kreiert und in die Flasche gefüllt wird. Dieser Wein repräsentiert auf zahlreichen bundesweiten Veranstaltungen das Weinanbaugebiet Sachsen. Der Vorsitzende des Weinbauverbandes Sachsen e.V. Herr Christoph Reiner freut sich über das Engagement und ist darauf gespannt, für welchen Wein man sich schlussendlich entscheidet. Hiermit wird auch eine lange Tradition aus den Vorjahren fortgesetzt, bei der verschiedene sächsische Weingüter den Weinhoheitenwein zur Verfügung gestellt haben.

Weinbauverband Sachsen e.V.
Fabrikstr. 16
01662 Meissen
Tel. 03521/763530

Werbung

Mehr in Wein & Co.
Tenet Wines – Washington State trifft Rôhnetal: Winzer Michel Gassier kooperiert mit Chateau Ste. Michelle

Costières de Nîmes / Woodinville, WA: GSM – Grenache, Syrah, Mourvèdre. Die großen Rebsorten des Rhônetals. Wäre es nicht spannend...

Schließen