Mit eat-the-world auf Kulinariktour durch Düsseldorf-Pempelfort

GaumenfreudenDüsseldorf/Berlin, den 19. Dezember 2017 (w&p) – Internationale Küche am Rheinufer: Tourenanbieter eat-the-world nimmt mit Pempelfort zum 27. Januar 2018 den vierten Kulinarik-Rundgang in Düsseldorf ins Programm auf. Der zentral gelegene Stadtteil war einst Erholungsort der Herzöge und ist heute ein lebendiges Viertel mit vielen kleinen Geschäften, Ateliers und Museen. Auch kulinarisch kann sich Pempelfort sehen lassen und überzeugt mit nationaler und internationaler Küche gleichermaßen.

Der Rundgang beginnt in einer französischen Markthalle mit einem reichhaltigen Angebot an landestypischen Delikatessen. Die Tour-Teilnehmer erwartet eine Platte mit herzhaften französischen Köstlichkeiten, bevor es dann weiter in einen kleinen Laden geht, in dem die Gäste Keramik selbst bemalen können. Hier lädt der Eigentümer zu Trifulót ein – kleine, italienische Trüffelpralinen mit piemontesischer Haselnuss.

Nächster Programmpunkt ist der Besuch einer Fromagerie mit einem umfassenden Angebot an Käsearten. Die Besucher probieren zwei verschiedene Sorten je nach Saison. Im Anschluss führt der Rundgang in ein Kaffeehaus, das neben verschiedensten Kaffees auch Tee und hausgemachte Limonaden anbietet. Für die eat-the-world-Gäste steht entsprechend ein wärmendes Heißgetränk bereit. Weiter geht es in ein Café, das sich auf vegane Leckereien spezialisiert hat, mit einem täglich wechselnden Angebot an Kuchen, Torten und Cupcakes.

Die Kulinariktour führt schließlich in ein griechisches Spezialitätengeschäft, das ausschließlich mit kleinen Privatunternehmen kooperiert und Produkte aus nachhaltigem Anbau bezieht. Der Eigentümer verkostet seine Besucher mit Brot, verschiedenen Aufstrichen, Oliven und Öl. Den Abschluss macht ein Bistro, das neben französischer Küche auch Malerei und Fotografie in seinen Räumen ausstellt. Für die Teilnehmer der Tour endet der kulinarische Rundgang mit einer leckeren Quiche.

Im Programm der eat-the-world-Touren finden sich ausschließlich inhabergeführte Läden und Restaurants, die allesamt ihre Speisen selbst zubereiten. Pempelfort hat aber neben kulinarischen Highlights auch eine interessante Geschichte zu bieten. So informiert der Guide seine Gäste über den Ritter Rupert von Pempelfort, die Gefangennahme des Vampirs von Düsseldorf und erklärt den Zusammenhang des Viertels und dem Parteispendenskandal der Familie Flick. Neben einem Abstecher auf den ehemaligen Düsseldorfer Friedhof erfahren die Tour-Gäste auch mehr über die Düssel, die der Stadt ihren Namen gab.

Kulinarisch-kulturelle Tour Düsseldorf-Pempelfort
Buchung: bis 1 Stunde vor Tourbeginn telefonisch unter +49 (0)30 206 22 999 0 oder online unter www.eat-the-world.com/duesseldorf.html
Wann: freitags um 14:00 Uhr und samstags um 11:30 Uhr, Dauer ca. drei Stunden
Preis: 33,00 Euro pro Ticket, 16,50 Euro für Kinder bis 12 Jahre

Hintergrund eat-the-world:
Spezialitäten der jeweiligen Region und die Lebensart der Einheimischen vorzustellen – dies war die Idee der eat-the-world-Gründerin, nachdem sie von zahlreichen Auslandsaufenthalten zurückkam. Die Leidenschaft zum Essen steht im Mittelpunkt des Unternehmens. Zu den Stationen der Führungen zählen Kult-Lokale ebenso wie Feinkostläden, Traditionsmetzgereien oder Back-Manufakturen. eat-the-world ist Marktführer auf dem Gebiet kulinarischer Probiertouren und baut sein Angebot laufend aus. Neben zahlreichen deutschen Großstädten ist mittelfristig auch die Aufnahme von Metropolen im europäischen Ausland geplant. Insgesamt betreuen inzwischen 350 Tour-Guides 81 Touren in 35 Städten. Seit 2010 agiert die eat-the-world-GmbH auch als Franchise-Geber.

by wilde.de

Werbung