Erster L’Osteria Franchisepartner feiert 10-jähriges Jubiläum

L’Osteria Franchisepartner feiert 10-jähriges Jubiläum
Matthias Seliger feiert mit seiner Frau Anna und seinem Team das 10. Jubiläum der L’Osteria Neumarkt – das erste Franchise-Restaurant der italienischen Markengastronomie.

Am 11. September vor genau 10 Jahren eröffnete Matthias Seliger als erster Franchisepartner der L’Osteria sein eigenes Restaurant in Neumarkt in der Oberpfalz. Nicht nur ein bedeutender Moment für den Wahloberpfälzer, sondern auch für die italienische Markengastronomie, die damit den Grundstein für ihr Franchisekonzept legte. Mittlerweile ist L’Osteria an 116 Standorten in sieben Ländern vertreten. Zweidrittel dieser Restaurants werden von Joint-Venture- und Franchisepartnern wie Matthias Seliger betrieben. Am vergangenen Mittwoch feierte der Franchisepartner der ersten Stunde eine Dekade L’Osteria Geschichte mit seiner Frau Anna, seinem Team, Partnern und Gästen. Die Entscheidung für eine Partnerschaft mit L‘Osteria hat der 41-Jährige bis heute nicht bereut und ist sich sicher: „L’Osteria und ich, das passt wie die Faust auf’s Auge.“

1999 gab es in der Pirckheimerstraße in Nürnberg ein kleines, überfülltes italienisches Restaurant, das bekannt war für seine riesige Pizza und Pasta wie frisch aus Italien – die allererste L’Osteria. Betrieben wurde das Restaurant von den Freunden Friedemann Findeis und Klaus Rader. Bestärkt durch den Erfolg ihres „netten Italieners von nebenan“, entschieden sich die L’Osteria Gründer, ihr Konzept weiterzuverbreiten – erst in Eigenregie und seit 2009 mit der Unterstützung von starken Franchisepartnern. Der Erste, dem die beiden Gründer ihr Vertrauen schenkten und als Partner in die La Famiglia holten, war Matthias Seliger. Der in München geborene stammt aus einer Markengastronomie-Familie. Für ihn war bereits früh klar, dass er wie seine Eltern einmal selbst eigenständiger Unternehmer und Franchisepartner seien möchte. Erste Voraussetzung hierfür war es ein Konzept zu finden, mit dem er sich zu 100 Prozent identifizieren kann. In L’Osteria hat Matthias Seliger genau das gefunden. Heute blickt er auf 10 Jahre Gastronomiegeschichte zurück: „Das Opening meiner ersten L’Osteria in Neumarkt sowie der zweiten in Amberg und das 10-jährige Jubiläum als Franchisepartner sind für mich ganz besondere Highlights in meinem Unternehmerleben und erfüllen mich mit Stolz. Ich bin Friedemann und Klaus bis heute dankbar, dass sie mir damals die Ehre erwiesen den Schritt zum eigenständigen Franchisepartner zu ermöglichen und mir ihr Konzept anvertraut haben. Ich freue mich schon jetzt, auf die nächsten 10 Jahre und darauf mit der L’Osteria alt zu werden.“

Der Weg zum ersten Franchise-Restaurant

Anfangs hatte Matthias Seliger L’Osteria noch nicht auf dem Schirm und war an einer Partnerschaft mit einem anderen Konzept interessiert. In dieser Zeit lernt er Klaus Rader kennen, der ihm ein interessantes, neues Konzept vorstellte – die L’Osteria. Kurzerhand entschied sich der Oberpfälzer für ein Probearbeiten in der L’Osteria in der Münchner Leopoldstraße. „Das war 2008“, erinnert sich Seliger, „ich habe mich direkt in das Konzept L’Osteria verliebt. Die Kombination aus qualitativ hochwertigem Essen, einzigartiger Restaurantatmosphäre und dem familiären Umgang innerhalb des Unternehmens haben mich überzeugt.“ Bereits Mitte 2008 unterschrieb Matthias Seliger seinen Franchisevertrag und ebnete damit den Weg für alle L’Osteria Franchisepartner, die noch folgten. 2009 eröffnete der damals 31-Jährige seine erste L’Osteria in Neumarkt. Dabei stand Seliger vor der Herausforderung, ein damals noch nicht wirklich bekanntes Konzept und das L’Osteria Feeling in einer Kleinstadt zu platzieren. „Ich musste meinen potenziellen Gästen klar machen, dass wir ein wirklich großartiges Produkt haben und sehr gute Qualität zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis liefern“, erklärt Seliger.

Ein großer Vorteil war damals die Erfahrung, die Matthias Seliger bereits in leitenden Positionen bei anderen Markengastronomien sammeln konnte, sowie seine Leidenschaft. „Ich musste bereits in meinen vorherigen Positionen selbstverantwortlich arbeiten und wirtschaftlich Denken. Außerdem habe ich von Anfang an für meine Rolle als Gastgeber gebrannt und stand fast 24 Stunden, sieben Tage die Woche im Restaurant“, erzählt der 41-Jährige. Dieses Engagement zahlte sich aus: 2016 konnte Matthias Seliger sein zweites Restaurant in Amberg eröffnen und feiert dieses Jahr mit der L’Osteria Neumarkt 10-jähriges Jubiläum. „Wir sind sehr glücklich Matthias zu unserer La Famiglia zählen zu dürfen. Er war und ist unser erster Franchisepartner und darauf sind wir als L’Osteria besonders stolz. Denn als Erster hat er die Unternehmensgeschichte aktiv mitgeschrieben und ist ein entscheidender Teil der L’Osteria Erfolgsgeschichte. Besonders freut uns, dass Matthias auch nach 10 Jahren noch so leidenschaftlich für die Marke, seine Gäste und sein Team in seinen beiden Restaurants brennt – was wirklich nicht selbstverständlich ist“, sagt Florian Becker, Head of Franchise bei L’Osteria.

Mehr in Restaurants & Bars
Michel Roth Restaurant Bayview, Hotel Président Wilson, Genf © Marriott International
Marriott Bonvoy sorgt für köstliche Erlebnisse in Michelin-Sterne-Restaurants in Europa

Mitglieder von Marriott Bonvoy, dem Bonusprogramm von Marriott International, können wahre Gaumenfreuden genießen, wenn sie mit ihren gesammelten Punkten ganz besondere...

Schließen