Amerikanische Küche: Mehr als nur Fast Food und kalorienreich

Die meisten Menschen haben ein völlig falsches Bild von der amerikanischen Küche: Oft denkt man nur an Fast Food wie Burger, kalorienreiche Snacks wie Donuts oder an Getränke, die unvorstellbar viel Zucker enthalten. Zugegebenermaßen sind diese Gerichte in den USA durchaus von Bedeutung, allerdings sind sie keinesfalls der einzige Bestandteil der amerikanischen Küche. Was also kann die amerikanische Küche sonst noch so bieten?


Die amerikanische Esskultur


Betrachtet man die amerikanische Esskultur, so unterscheidet sich diese doch recht deutlich von der europäischen. Das macht sich beispielsweise anhand der Benutzung von Messer und Gabel bemerkbar: Während man hierzulande zum Beispiel ein Stück Fleisch nach und nach zerschneidet, schneidet man in den USA zuerst alles klein, was sich auf dem Teller befindet. Dann platziert man die Hand, die das Messer gehalten hat, unter dem Tisch und verspeist das Essen mithilfe einer Gabel.


Frühstück in Amerika


Extrem wichtig ist, dass das Frühstück üppig ist. Es kann sowohl süß als auch herzhaft sein, solang die Menge stimmt. Auch Kaffee wird in den USA gern zum Frühstück getrunken – allerdings ist dieser im Vergleich zur deutschen Variante schwächer. Beliebt sind besonders Speisen wie Pancakes und Waffeln, wenn es süß sein soll. Beliebter sind allerdings herzhafte Gerichte wie Eier mit Speck, Würstchen und Bohnen. Als Beilage werden oft weiche Brötchen oder Bagels gereicht.

 

Das amerikanische Mittagessen

Das Mittagessen spielt in den USA keine besonders große Rolle, da die meisten Familienmitglieder zu dieser Zeit sowieso nicht anwesend sind. Stattdessen wird in der Regel einfach auf Snacks zurückgegriffen, die man sich unterwegs kaufen kann – zum Beispiel Sandwiches.

Übrigens: Wenn man gern authentisch amerikanisch essen möchte, benötigt man die richtigen Lebensmittel. So kann man zum Beispiel authentische Lebensmittel aus den USA bei US Sweets bestellen und somit ganz einfach selbst in den Genuss der amerikanischen Küche kommen.


Besonders wichtig. Das Abendessen in den USA


Das Abendessen stellt in den USA ein äußerst wichtiges Familienritual dar. Oft wird es in einem Restaurant verzehrt, in manchen Fällen aber auch in den eigenen vier Wänden. Was die Gerichte betrifft, so kommen hier meist Speisen wie Pizza, Pommes oder verschiedene Salate auf den Tisch. Besonders letzteres unterstreicht, dass die amerikanische Küche eben nicht nur aus Fast Food und Süßigkeiten besteht.


Amerika mit einem Hauch von Frankreich: Die Cajun-Küche


Im Südosten der USA wird oft nach der sogenannten Cajun-Küche gekocht, die auf die französischen Siedler zurückzuführen ist. Oft werden hier Fisch, Meeresfrüchte und jede Menge Gemüsesorten wie Sellerie, Paprika und Zwiebeln serviert.


Die Tex-Mex-Küche


Hierbei handelt es sich um eine Mischung aus der mexikanischen und der amerikanischen Küche. Die Tex-Mex-Küche ist im Vergleich zur rein mexikanischen Küche etwas milder und beinhaltet Gerichte wie Tortillas oder Chili con Carne.


Besonders wichtig: Das Barbecue


Das Barbecue stellt mit Sicherheit das Herzstück der amerikanischen Küche dar. Entgegen der allgemeinen Meinung wird dabei nicht gegrillt, sondern vor allem gegart. Verwendet wird hierfür ein sogenannter Smoker. Besonders wichtig beim Barbecue ist der familiäre Aspekt.


Getränke in den USA


Selbstverständlich sind Softdrinks recht beliebt. Ebenfalls werden aber auch alkoholische Getränke gern getrunken. Diese gibt es, von Bier und Wein abgesehen, nur in speziellen Läden – den Liquor Stores. Besonders bekannt ist Amerika aber auch für ausgefallene Cocktails, die zu jedem Anlass gern getrunken werden. Bekannte Cocktails sind zum Beispiel der Long Island Ice Tea oder die Bloody Mary.

 

 

Foto: ©Von Dar1930@adobe.com

Mehr in Essen & Trinken
Eisbedarf im Großhandel
Heiß auf Eis: Tipps, mit denen sich ein hohes Maß an Speiseeis-Hygiene sicherstellen lässt

Kaum kitzeln die ersten wärmenden Sonnenstrahlen die Nasenspitze, steigt die Lust auf ein kühles Eis, welches von innen erfrischt. Doch...

Schließen