REDO: René Dost und der täglich harte Kampf der Gastronomie in der Pandemie

REDO: René Dost und der täglich harte Kampf der Gastronomie in der Pandemie

REDO: René Dost und der täglich harte Kampf der Gastronomie in der Pandemie

Deutschland Hotels und Gaststätten leiden mit am stärksten unter den Beschränkungen wegen der Corona-Pandemie. Von März 2020 bis Januar 2021 sank der Umsatz im Gastgewerbe um 47,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am heutigen Dienstag, 23. März 2021 mitteilte. Die Zahl der Beschäftigten ging in diesem Zeitraum um 19,2 Prozent massiv zurück.

Vor der Corona-Krise lag der Gastgewerbeumsatz bei fast 100 Milliarden Euro – 2018 waren es 98,3 Milliarden Euro, rund 65 Milliarden Euro in der Gastronomie und rund 33 Milliarden Euro in Beherbergungsbetrieben. Seit Ausbruch der Pandemie im März 2020 gab es laut Statistik keinen Monat, in dem die Umsätze im Gastgewerbe real wieder das Niveau des jeweiligen Vorjahresmonats erreichten.

Besonders hoch waren die Einbrüche in den Lockdown-Monaten April 2020 und Dezember 2020 mit minus 75 Prozent beziehungsweise minus 71 Prozent. In dieser Zeit waren die Gaststätten bis auf Abhol- und Lieferangebote geschlossen, Hotels durften allenfalls Geschäftsreisende beherbergen.

Auch die weitreichenden Lockerungen der Pandemie-Beschränkungen während der Sommermonate brachten keine vollständige Erholung für die Branche, besonders da viele der Corona-Hilfen nur schleppend gezahlt werden: Im August etwa, dem für das Gastgewerbe umsatzstärksten Monat des vergangenen Jahres, setzte die Branche 20,5 Prozent weniger um als im August 2019. Der Wirtschaftszweig besteht mehrheitlich aus kleineren Unternehmen mit wenigen Beschäftigten: 72 Prozent der mehr als 232.000 Unternehmen hatten 2018 weniger als zehn Beschäftigte, wie die Statistiker mitteilten.

Ganz anders sieht beim Inhaber der REDO-Gruppe aus, René Dost, alias Redo stammt aus einer Gastronomenfamilie. Er fand seine Leidenschaft für diese Branche schon sehr früh und absolviert sowohl eine Ausbildung als Restaurantfachmann, Gaststättenleiter und Bufettier, als auch eine Ausbildung zum Koch.
Seine Laufbahn als selbstständiger Gastronom begann im Jahre 1990 vor über 31 Jahren, mit einem kleinen Imbisswagen in Potsdam und genau diese halten René Dost heute über Wasser! Hierbei schau Redo nicht auf die fragwürdig katastrophale “Auszahlungsmoral” von Behörden, sondern arbeitet täglich 16 bis 18 Stunden Tag und versucht mit neuen Konzepten sich und seine Mitarbeiter durch diese schwere Zeit der Coronavirus-Pandemie zu bringen!

Derezeit sind durch die aktuellen Corona-Maßnahmen alle Betrieb der REDO-Gruppe, hier unter anderem so legendäre Gasthäuser wie das: Lindencafé, Das Wiener, Café Heider, alle Redo XXL’s, 800 Grad Prime Beef Steakhouse im Holländerviertel von Potsdam oder Heiderbräu, man könnte noch etliche nennen, sind derzeit auf wegen der Pandemie geschlossen!

Wie gut, dass es die REDO Foodtrucks gibt, nicht nur direkt am und von Touristen beliebten Nauener Tor in Potsdam setzt sich die Erfolgsgeschichte um Gastronom René Dost seit Beginn der Coronavirus-Pandemie fort, an vielen Stellen halten die Foodtrucks die REDO-Fahne hoch und ermöglichen so im Einklang mit sehr harter täglicher Arbeit, sieben Tage die Woche, dass René Dost und die REDO-Gruppe seinen Mitarbeitern, trotz der harten Einschnitte wegen des Infektionsschutzgesetzes, immer noch den Lohn zahlen und seinen finanziellen Verpflichtungen nachkommen kann, hierfür gebührt Redo in diesen schweren Zeiten Applaus!

Hier finden Sie mehr Informationen zu den Redo Food-Trucks: https://www.redo.de/project/foodtruck

BERLINER TAGESZEITUNG berichtet wirtschaftlich und politisch unabhängig über alle relevanten Themen und Ereignisse aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Sport, Kultur, Boulevard, Automobiles, Motorsport, Technik, Medien, Internet und Unterhaltung / Berliner Tageszeitung is a german daily newspaper.

Firmenkontakt
BERLINER TAGESZEITUNG (c/o: Europe Seller Service Ltd.)
O. Bulka
Trayko Kitanchev 26
8000 Burgas
+14022590658
+14022590658
Info@BerlinerTageszeitung.com
http://www.BerlinerTageszeitung.com

Pressekontakt
BERLINER TAGESZEITUNG (c/o: Europe Seller Service Ltd.)
O Bulka
Trayko Kitanchev 26
8000 Burgas
+14022590658
+14022590658
Press@BerlinerTageszeitung.com
http://www.BerlinerTageszeitung.com

Mehr in HoGa
Bye-bye Alkohol: Trend zu alkoholfreien Getränke-Alternativen hält weiter an

Spicy Aprikosen Mocktail mit rosa PfefferBonn, 22.03.2021 - Die ersten Monate des Jahres nutzen bekanntlich viele Menschen, um ihre Lebensgewohnheiten...

Schließen