Weckruf zum Muttertag: „Frühstück ist fertig!“

Am 14. Mai ist Muttertag. Der perfekte Auftakt ist ein Familienfrühstück mit Schmackhaftem aus Obst und Gemüse.

Weckruf zum Muttertag: "Frühstück ist fertig!"

(Bildquelle: M.studio/fotolia.com)

Ein bunter Obstsalat, frische Smoothies oder Obst- und Gemüsesäfte, feine Brotaufstriche, selbstgemachte Marmeladen, ein Erdbeerkuchen, dazu knackige Brötchen – hier die besten Genuss-Vorschläge der Obst- und Gemüsekampagne 5 am Tag für den Muttertag.

Marmelade ohne Kochen

Los geht es mit einer Marmelade aus frischen Früchten, die man im Handumdrehen zaubern kann. Die gewaschenen Früchte – zum Beispiel Beeren, Kiwis, Mangos oder Pfirsiche – werden zunächst mit dem Stabmixer püriert. Für Süße und Festigkeit sorgt Gelierzucker „ohne Kochen“, der danach dazu gegeben wird. Wie bei richtigen Marmeladen lassen sich diese schnellen Fruchtaufstriche verfeinern: zum Beispiel mit Vanille oder etwas geriebener Schokolade. Der fertige Aufstrich wird im Kühlschrank aufbewahrt und bleibt dort zwei bis vier Wochen frisch.

Herzhafte Dips mit Gemüse und Co.

Die herzhaften Dips lassen sich am besten bereits am Vorabend des Muttertags herstellen, da sie einige Stunden im Kühlschrank stehen sollten, um die perfekte Konsistenz zu bekommen. Zum Frühstückschmeckt beispielsweise Frischkäse, der mit Avocados oder – ganz frühlingshaft – mit kleingeschnittenen Radieschen und frischem Schnittlauch vermischt wird. Wer es deftiger mag, püriert mit Öl bestrichene und gebackene Auberginenscheiben mit Fetakäse, Knoblauchzehen, Walnüssen und Petersilie im Mixer und schmeckt die Mischung anschließend mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und etwas Tomatenmark ab. Die Dips schmecken als pikanter Brotaufstrich und passen ebenso gut zu gesunder Rohkost. Einige Cherrytomaten Gurkenscheiben, Paprika- oder Karottenstifte dazu und schon ist für die extra Portion Frische gesorgt.

Obstsalat mit frischen Gartenkräutern

Die Naschkatzen der Familie freuen sich am Muttertag über einen selbstgemachten Erdbeerkuchen oder einen bunten Obstsalat, der mit etwas Zitronensaft und frischen Kräutern wie Basilikum und Zitronenmelisse gewürzt ist. Frischer Obstsalat lässt sich übrigens mit einem Klecks Sahne oder cremig gerührtem Naturjoghurt oder Quark weiter verfeinern und ist gleichzeitig eine gute Grundlage für ein Müsli.

Trinkbare Früchte

„Einen bunten Mix an Vitaminen, Mineralstoffen und Sekundären Pflanzenstoffen liefern neben Obstsalat auch Smoothies und Säfte“, erklärt Sabine Lauxen von der Kampagne 5 am Tag, die sich für mehr Obst und Gemüse in der Ernährung stark macht. Die Herstellung von Smoothies ist denkbar einfach: Frisches oder tiefgefrorenes Obst – am besten verschiedene Sorten – werden in einem Mixer so lange püriert, bis die Konsistenz cremig ist. Durch die Zugabe von Kräutern, Gewürzen oder Joghurt lässt sich die Fruchtmasse noch geschmacklich variieren. Deutlich weniger ballaststoffreich und sättigend kommen frische Obst- und Gemüsesäfte daher, die nur die flüssigen Anteile der Frucht enthalten.

Ist alles vorbereitet, der Tisch frühlingshaft gedeckt und geschmückt, heißt es auch schon: „Frühstück ist fertig!“.

Weitere Informationen über die wertvollen Inhaltsstoffe von Obst und Gemüse sowie weitere Rezepte gibt es auf der Website der EU-geförderten Kampagne 5 am Tag unter www.5amtag.de

Geschenktipp zum Muttertag: Selbstgemachte Kräuterkiste für den Balkon

Kräuterkisten finden auch auf kleinen Balkonen ein Plätzchen und lassen sich mit einfachen Mitteln ganz leicht selbst machen: Eine alte Weinkiste oder Holzschublade bunt bemalen und mit fester Folie auslegen. Anschließend eine dünne Schicht kleiner Kieselsteine einfüllen und die Kiste mit Kräutererde auffüllen. In diese die Kräuter (am besten Jungpflanzen aus der Gärtnerei) setzen, die Erde andrücken und angießen. Sinnvoll ist eine Bepflanzung mit winterfesten Kräutern wie Schnittlauch, Oregano, Thymian, Salbei, Rosmarin, Sauerampfer und Minze. Tipp: Besonders hübsch sieht die Kiste mit kleinen Schildchen aus, auf denen die Namen der verschiedenen Kräuterpflanzen stehen.

Rezepttipp: Erdbeer-Tiramisu-Torte zum Muttertag

Zubereitungszeit:
1 h 30 min
Backen ca.: 35 min
Kühlen mind.: 4 h
Schwierigkeitsgrad: schwer

Zutaten für 1 Torte, ca. 26 cm Durchmesser bzw. für 12 Stücke:

Für den Biskuit:
4 Eier
150 g Zucker
1 Prise Salz
2 TL Vanillezucker
100 g Mehl
50 g Speisestärke
1 TL Backpulver

Für die Füllung:
700 g Erdbeeren
2 EL Zitronensaft
200 ml Sahne
1 Päckchen Sahnesteif
4 Eigelb
75 g Zucker
600 g Mascarpone
150 g Magerquark
ca. 150 g Löffelbiskuits
2 EL Mandellikör
4 EL kalter Kaffee

Zum Garnieren:
ca. 100 g Marzipanrohmasse
Puderzucker
1 Kiwi
1/2 Mango

Zubereitung:

Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Springform (24 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen. Die Eier trennen und die Eiweiße mit der Hälfte vom Zucker und dem Salz zu steifem Eischnee schlagen. Die Eigelbe mit dem übrigen Zucker, Vanillezucker und 4 EL warmem Wasser cremig quirlen. Das Mehl mit der Stärke und dem Backpulver mischen. Den Eischnee auf die Eigelbmasse setzen, Mehlmischung darüber sieben und alles zu einem lockeren Teig unterheben. In die Form füllen und im Ofen ca. 35 Minuten backen. Anschließend kurz abkühlen lassen, aus der Form lösen und auf ein Kuchengitter gestürzt auskühlen lassen.

Für die Füllung die Erdbeeren waschen, putzen und 2-3 Stück zum Garnieren zur Seite legen. Die übrigen klein schneiden und etwa 1/3 der Beeren mit dem Zitronensaft fein pürieren. Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen. Die Eigelbe mit dem Zucker cremig quirlen. Den Mascarpone, den Quark und das Erdbeerpüree unterrühren. Die Sahne und die Erdbeerstückchen unterheben.

Den Biskuit waagerecht halbieren. Einen Tortenring auf ca. 26 cm einstellen. Einen Biskuit hineinlegen und mit Löffelbiskuits rundherum umstellen. Den Likör mit dem Kaffee verrühren und den Kuchenboden mit etwa der Hälfte davon beträufeln. Die Hälfte der Creme einfüllen und glattstreichen. Den zweiten Boden auflegen und mit übriger Kaffee-Likör-Mischung beträufeln. Mit restlicher Creme bedecken und mit einer Palette glattstreichen. Mindestens 4 Stunden oder über Nacht kaltstellen.

Zum Garnieren das Marzipan mit etwas Puderzucker verkneten und zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie dünn ausrollen. Kleine Herzen oder Kreise ausstechen. Die Kiwi und die Mango schälen. Die Kiwi in dünne Scheiben schneiden, das Mangofruchtfleisch ebenso dünn aufschneiden. Aus dem Obst Blüten ausstechen. Die zurückbehaltenen Erdbeeren in Scheiben schneiden und Herzen ausstechen. Die Torte mit dem Obst und Marzipan garnieren, den Tortenring entfernen und servieren.

Hintergrundinformationen zur 5 am Tag-Kampagne:
5 am Tag ist eine Ernährungskampagne, die sich dafür engagiert, dass die Menschen täglich 5 Portionen Obst und Gemüse essen – das entspricht einer Menge von 650 Gramm für Erwachsene. Die deutsche 5 am Tag-Kampagne ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein. Zu den Mitgliedern gehören renommierte wissenschaftliche Fachgesellschaften wie die Deutsche Gesellschaft für Ernährung und die Deutsche Krebsgesellschaft, Krankenkassen, Ministerien, Stiftungen sowie zahlreiche Partner aus der Wirtschaft. Die Kampagne wird seit 2002 von der Europäischen Union mitfinanziert. Die Aussagen der 5 am Tag-Kampagne werden kontinuierlich von einem Expertengremium auf ihre wissenschaftliche Begründung und Richtigkeit überwacht. Bundesernährungsminister Christian Schmidt (Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft) und Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (Bundesministerium für Gesundheit) sind Schirmherren der 5 am Tag-Kampagne.

Kontakt
5 am Tag – einfach gut leben
Thomas Erdmann
Carl-Reuther-Str. 1
68305 Mannheim
0621 33840-114
info@5amtag.de
http://www.5amtag.de

Werbung