VoiLA: Sternekoch Johann Lafer kooperiert mit DER BECK

Der Beck

v.l.n.r.: Harald Pommer, Brot-Sommelier bei DER BECK, Siegfried Beck, Johann Lafer, Dominik Beck.

Erlangen – Eines der Erfolgsrezepte des Erlanger Bäckereiunternehmens Der Beck ist es, seinen
Kunden auf Grundlage einer hochwertigen handwerklichen Herstellung immer wieder auch Appetit auf neue Brotsorten und Backwaren zu machen. Für sein umfassendes Sortiment verarbeitet Der Beck dabei in erster Linie Zutaten aus der Region und stützt sich in der Produktvielfalt vor allem auf Rezepturen aus dem Brotland Deutschland. Regelmäßig werden in der Produktion in Erlangen-Tennenlohe aber auch Originalrezepte und -zutaten aus den Nachbarländern verwendet.
Ganz neu im Der Beck-Regal sind ab sofort ein französisches Landbrot und ein Baguette, das in Kooperation mit Sternekoch Johann Lafer unter dem Produktnamen „VoiLA“ entwickelt wurde.

„Ein Stück Frankreich in Franken“
Im Rahmen einer hausinternen Kick-off-Veranstaltung stellte Johann Lafer jetzt in der
Schlossscheune Atzelsberg bei Erlangen den 150 Filialleitungen von Der Beck die neuen Brotsorten
zum Verkaufsstart vor.
Anlässlich dieses Termins berichtete Lafer, der sein Wissen unter anderem in TV-Sendungen wie „Deutschlands bester Bäcker“ und in seiner eigenen Kochschule weitergibt, nicht nur über sein breites Tätigkeitsspektrum als Küchenchef, TV-Moderator, Kochshow-Juror, Sachbuch-Schreiber und Dozent.
Er betonte auch den Stellenwert des Brotes in der Gourmetküche und beleuchtete schließlich die Hintergründe der aktuellen Kooperation mit Der Beck: „Mein Anliegen ebenso wie das von Der Beck
ist die höchstmögliche Authentizität in der Küche beziehungsweise in der Backstube. Mit den beiden
neuen Broten schaffen wir gemeinsam ein Stück Frankreich in Franken“, brachte es Johann Lafer auf
den Punkt. Für die „VoiLA“-Brote verwendet Der Beck darum original französisches Weizenmehl.
Diese von den kalkreichen Böden der Regionen Champagne und Lothringen stammende Hauptzutat
enthält mehr Schalenanteile und ist damit dunkler und mineralstoffreicher als das üblicherweise in
Deutschland verwendete Mehl.
Für Der Beck hat der Genussbotschafter außerdem verschiedene Aufstrich-Varianten entwickelt, die besonders gut zu den aktuellen Brotkreationen passen und ab sofort für die Snacktheken in den Filialen verwendet werden.

Brotvielfalt als Kulturerbe
Dem Sternekoch zur Seite stand in Atzelsberg Bäcker und Brotsommelier Harald Pommer, der bei
Der Beck verantwortlich ist für die Entwicklung innovativer Brotkreationen.
Brot-Sommeliers durchlaufen eine aufwändige Zusatzausbildung und können die geschmacklichen
Aromen, den Duft und auch die Haptik eines frischen Brotes fachkundig beurteilen. Die Bundesakademie Deutsches Bäckerhandwerk in Weinheim hat den Titel „Brot-Sommelier“
bundesweit bisher erst an 27 Bäckermeister vergeben.
Harald Pommer berichtete, dass das Thema „Brot“ gerade eine Renaissance erfährt: „Hochwertige
Mehle, fantasievolle Kräuter- und Körner-Zugaben und pikante Aufstrichvarianten sorgen für einen
Imagewandel vom früher wenig beachteten (all-)täglichen Brot zu einem wertvollen und abwechslungsreichen Genuss-Lebensmittel“, so der Brotexperte. Über 3.000 Brotspezialitäten listet der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks mittlerweile in seinem Brotregister auf. Seit 2014 ist die deutsche Brotvielfalt immaterielles Kulturerbe der Unesco.

Hauptgewinn: Ein Platz in der Sterne-Kochschule
Im Anschluss konnten sich die Der-Beck-Mitarbeiter in der Schlossscheune selbst von den geschmacklichen Feinheiten der französischen Brotsorten und den Aufstrichideen à la Lafer
überzeugen.
Die Einführung der beiden VoiLA-Brote in den Der-Beck-Filialen wird von einem Kunden-Gewinnspiel begleitet. Als attraktive Hauptpreise winken zwei Plätze in den auf Jahre ausgebuchten Kochkursen der Table d’Or-Kochschule von Johann Lafer im Hunsrück. Daneben gibt es Kochtopfsets, hochwertige Messer sowie Boxen mit den Aufstrichrezepten zu gewinnen, die Johann Lafer kreiert hat.

Werbung

Der Beck GmbH
Tobias Ballbach
Tel: 09131-7783-14

Am Weichselgarten 12
91058 Erlangen

Unternehmensprofil – DER BECK GmbH
Das familiengeführte Unternehmen Der Beck GmbH aus Erlangen-Tennenlohe ist in seiner über 100-jährigen Erfolgsgeschichte kontrolliert gewachsen und erwirtschaftet unter der Leitung von Petra und Siegfried Beck sowie Sohn Dominik aktuell einen Jahresumsatz von zirka 83 Millionen Euro.
Derzeit zählt das Bäckereiunternehmen mit über 150 Filialen und rund 1.500 Mitarbeitern, davon ca. 45 Auszubildende, zu den größten Gastronomiebetrieben bundesweit.
Verantwortliches unternehmerisches Handeln, Verbundenheit mit der fränkischen Heimat, die Wahrung der traditionellen Werte des Bäckerhandwerks sowie kreative Produktentwicklungen und innovative Filialkonzepte charakterisieren die Unternehmensphilosophie.

Das könnte Sie auch interessieren: