Nordic Fusion und Queens Kitchen BUDERSAND Hotel – Golf & Spa

Sylt mit neuem Food-Konzept für die Restaurants KAI3 und Strönholt

München/Hörnum (w&p), 15. Mai 2017 — Nur vom Feinsten: Ab sofort öffnet sich an der Sylter Südspitze eine neue kulinarische Welt. Das BUDERSAND Hotel – Golf & Spa – Sylt richtet das Konzept seiner beiden Restaurants neu aus. Küchenchef Felix Gabel setzt im KAI3 auf eine frische Küchenphilosophie mit höchsten Ansprüchen an die Qualität: „Nordic Fusion“ heißt das Zauberwort. Heimische Produkte und Zutaten ausgewählter Erzeuger aus Norddeutschland und Skandinavien sind das Herzstück der Küche des Restaurant KAI3. Felix Gabel führt diese in überraschenden Kombinationen neuen geschmacklichen Daseinsformen zu. „Mit unserem Konzept für das KAI3 verabschieden wir uns ganz bewusst von der Sternegastronomie“, so Rolf E. Brönnimann, Direktor des BUDERSAND. „Damit folgen wir den Bedürfnissen unserer Gäste, die Top-Qualität ohne die Zwänge eines Sternerestaurants erwarten.“ Das Strönholt neben dem Golfplatz bietet den Gästen ein genussvolles und abwechslungsreiches Angebot in den Dünen. Küchenchef Quirin Brundobler serviert auf der Basis bester Zutaten mit viel fangfrischem Fisch und Krustentieren authentische Sylter Küche. Vereinzelte Variationen unter dem Label „Queens Kitchen“ auf der Speisekarte des Strönholt vermitteln den Gästen die Freude Quirin „Queens“ Brundoblers am Besonderen und innovativen Gerichten.

Food KAI3©Magulski Photo

Food KAI3©Magulski Photo

Felix Gabel (c) BUDERSAND Hotel - Golf & Spa - Sylt

Felix Gabel (c) BUDERSAND Hotel – Golf & Spa – Sylt

Nordic Fusion im KAI3

Anfang des Jahres übernahm Felix Gabel den Chefposten im KAI3. Zusammen mit der Restaurantleiterin Silke Schicker und Chef Sommelier Thomas Kallenberg wird im KAI3 auf eine neue Küchenphilosophie gesetzt. Felix Gabel pflegt enge und persönliche Kontakte zu den besten, meist biozertifizierten Erzeugern und Landwirten aus Nordfriesland und Skandinavien. Deren Produkte bilden die Hauptkomponente auf den KAI3-Tellern. Bei Felix Gabel verschmelzen dabei jedoch Zutaten, die auf den ersten Blick nicht zu harmonieren scheinen — wie etwa Entenstopfleber und Fisch. „Unsere Gäste wollen etwas Besonderes erleben – einen unvergesslichen Abend genießen. Also nehmen wir unsere Gäste mit auf eine sinnliche Aromen-Reise“, so Felix Gabel. „Wir steigern die Wahrnehmung von einem Gericht mit dezentem Aroma zu Speisen mit einem regelrechten Geschmacks-Feuerwerk.“ Die Fusion scheinbarer Gegensätze sowie unterschiedlicher Küchenstile und internationaler Einflüsse prägen die neue KAI3-Küche. Geschuldet ist dies der Weltgewandtheit des Küchenchefs sowie dem aus sechs Nationalitäten bestehenden Team. Felix Gabel, geboren 1988 in Bad Honnef, aufgewachsen in Linz am Rhein, zog es nach seiner Ausbildung nach Australien, nach Kuba und schließlich nach Kanada ins Brentwood Bay Resort auf Vancouver Island, wo er eine intensive Verbindung zur Natur lieben lernte. Nach einem Zwischenstopp in der Schweiz machte er Station im Delmonico´s in New York und im COI in San Francisco. „Hier habe ich den Wert der Lebensmittel zu schätzen gelernt und ein Gespür dafür bekommen, aus einfachen Produkten etwas Besonderes zu machen“, so Gabel. Sein Weg führte ihn weiter ins Bangkoker Gaggan, eines der 50 besten Restaurants der Welt, zurück in die Schweiz, ins luxuriöse The Alpina Gstaad Restaurant „Sommet“ und schließlich ins KAI3 auf Sylt, wo er als Souschef sein Geschmacksverständnis weiter schärfte.

Quirin Brundobler (c) BUDERSAND Hotel - Golf & Spa - Sylt

Quirin Brundobler (c) BUDERSAND Hotel – Golf & Spa – Sylt

Food Strönholt © Magulski Photo

Food Strönholt © Magulski Photo

Strönholt by „Queens Kitchen“

Mit dem Restaurant Strönholt bietet das BUDERSAND Hotel – Golf & Spa – Sylt eine zweite kulinarische Adresse — oberhalb des Golfplatzes gelegen und auf den Grundrissen der einstigen Fernmeldestation erbaut. Hier bringt Küchenchef Quirin Brundobler, von Gästen und Kollegen auch liebevoll „Queens“ genannt, authentische Sylter Küche auf den Tisch — mit besten Produkten aus der Region. Unter dem Label „Queens Kitchen“ erweitert der Küchenchef die Speisekarte hier und da um extravagante Kreationen mit eigener Handschrift. Das Strönholt — Sölring (Sylterisch) für Strandgut — bietet mit seinem luftigen, frischen Ambiente inmitten der Dünen den passenden Rahmen. Mittags finden hungrige Strandspaziergänger und ausgepowerte Golfer heimische Bistro-Küche mit einem täglich wechselnden Lunch Menü. Kaffeespezialitäten und eine Auswahl hausgebackener Kuchen genießen die Gäste beim Blick auf den wogenden Strandhafer. Fangfrischer Fisch, Krustentiere und Muscheln bestimmen die Speisekarte, aber auch Fleisch und Gemüse kommen nicht zu kurz. Nach seiner Ausbildung zum Koch im Hotel Sonnenalp im Allgäu zog es den gebürtigen Münchner Quirin Brundobler zunächst ins Nachbarland Österreich, bevor es ihn erstmalig ins Hotel BUDERSAND auf Sylt verschlug. Er verließ die Insel als Chef Saucier und Chef Pâtissier in Richtung Belgien ins Restaurant La Source, kochte später im Dolder Grand Hotel in Zürich, bevor er als Souschef ins KAI3 zurückkehrte. Seit 2015 führt er im Restaurant Strönholt als Küchenchef Regie.

www.budersand.de

by wilde.de

Das könnte Sie auch interessieren: