Impressum

presse.media agentur
Radmil Consulting GmbH
Radovan Milanovic
Tödistrasse 119
8800 Thalwil
 

Mail: mail (at) presse.media

Mitglied im Deutschen Verband der Pressejournalisten

„GastroEcho“ ist eine eingetragene Marke und untersteht dem Markenschutz in der Bundesrepublik Deutschland.

Dieses Impressum gilt auch für unsere Facebook Fanpage, Twitter Page und Google+ Accounts.

Haftungsausschluss

GastroEcho  ist ein Presseportal,  tritt als Vermittler von Content auf und übernimmt daher keine Haftung, aus durch uns vermittelte, mit Dritten zustande kommenden Verträgen für etwaige Schäden und Streitfälle. Eigene Beiträge werden mit höchster Sorgfalt recherchiert nach bestem Wissen und Gewissen verfasst und veröffentlicht.
Die Inhalte unserer Website werden ständig geprüft und aktualisiert. Trotz aller Sorgfalt können sich Daten verändert haben.
Eine Haftung oder Garantie für die, Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden.
Für die auf der Seite befindlichen Links sind die Anbieter selbst verantwortlich,
GastroEcho übernimmt keine Haftung für diese Seiteninhalte.

Copyright

Das Logo unterliegt dem Urheberrecht der GastroEcho.
Wir behalten uns alle Rechte vor. Bilder, Texte und Fotos unterliegen dem Urheberecht der jeweiligen Herausgeber.

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt.
Sollte irgendwelcher Inhalt oder die designtechnische Gestaltung einzelner Seiten oder Teile dieser Internetseite fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen oder anderweitig in irgendeiner Form Wettbewerbsrechtliche Probleme hervorbringen, so bitten wir unter Berufung auf § 8 Abs. 4 UWG, um eine angemessene, ausreichend erläuternde und schnelle Nachricht ohne Kostennote.
Wir garantieren, dass die zu Recht beanstandeten Passagen oder Teile dieser Webseiten in angemessener Frist entfernt bzw. den rechtlichen Vorgaben umfänglich angepasst werden, ohne das von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Die Einschaltung eines Anwaltes, zur für den Diensteanbieter kostenpflichtigen Abmahnung, entspricht nicht dessen wirklichem oder mutmaßlichen Willen und würde damit einen Verstoss gegen § 13 Abs. 5 UWG, wegen der Verfolgung sachfremder Ziele als beherschendes Motiv der Verfahrenseinleitung, insbesondere einer Kostenerzielungsabsicht als eigentliche Triebfeder, sowie einen Verstoß gegen die Schadensminderungspflicht darstellen.
Es besteht keine Haftung für die Vereinbarkeit der Inhalte dieser Seiten mit den rechtlichen Bestimmungen außerhalb der Bundesrepublik Deutschland.