Branchentreff südback verstärkt Magnetwirkung im Ausland

Stuttgarter Fachmesse  hat auch im Ausland einen

südback.de

guten Namen / In fünf Minuten zum Terminal: Schnelle Anreise zur südback aus ganz Europa

Wenn die südback am 23. September ihre Tore öffnet, treffen rund 700 Aussteller vier Tage (bis 26. September 2017) lang auf Fachbesucher aus Deutschland und dem europäischen Ausland. Nachdem der Branchentreffpunkt bei Aussteller- und Besucherzahlen in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen ist, wird auch in diesem Jahr von der Branche ein kleines Plus erwartet. Viele Branchenkenner erwarten aber ebenso eine zunehmende Internationalisierung der Fachmesse, die 2017 das größte Event für die backenden Betriebe im deutschsprachigen Raum ist. „Knapp 650 Aussteller haben sich Ihren Standplatz bereits gesichert und wir führen mittlerweile eine Warteliste“, sagt Jens Kohler, Senior Projektleiter der Messe Stuttgart. „Interessant ist dabei der hohe Anteil der Unternehmen aus dem Ausland, der bei knapp 20 Prozent liegt. Auch wenn die DACH-Region den größten Anteil bei Ausstellern und Besuchern stellt – die südback wird für andere europäische Länder zunehmend interessanter.“ Neben Bäckern und Konditoren besuchen leitende Mitarbeiter der backenden Betriebe die Fachmesse in Stuttgart. Wachsende Besuchergruppen sind auch Entscheider aus dem Lebensmitteleinzelhandel, der Gastronomie und der Hotelbranche.
Magnetwirkung für Unternehmen und Fachbesucher
Magnetwirkung hat die südback bei globalen Marktführern sowie international tätigen Spezialisten, die verstärkt in Stuttgart Produktneuheiten und Lösungen für die backende Branche vorstellen. Peter Augendopler, Inhaber Backaldrin The Kornspitz Company, sieht gute Gründe für das steigende Interesse aus dem Ausland: „Die südback gewinnt als Leitmesse für das Bäckereihandwerk im deutschsprachigen Raum immer mehr an Bedeutung. Das Besucherinteresse aus den Nachbarländern ist ein wesentlicher Faktor, der zum Wachstum der Messe maßgeblich beiträgt. Backaldrin wird in Stuttgart mit Produktinnovationen aufhorchen lassen.“ Kerstin Uhrig, Marketing Managerin Gourmet & Spezialitäten bei Barry Callebaut Deutschland GmbH, bestätigt: „Als global agierender Konzern ist es für uns von großer Bedeutung, auf den wichtigsten Branchenevents im Markt mit den passenden Marken vertreten zu sein. Callebaut ist eine globale Marke, mit der wir nicht nur in Deutschland, sondern in der ganzen Welt für feinste belgische Schokoladenkunst stehen. Um unsere Besucher zu begeistern, stellen wir auf der Messe das Thema ‚Trends und Konzepte‘ in den Vordergrund und präsentieren neben neuen Produkten viele Anwendungsideen, die wir in einer zentralen Live-Küche täglich herstellen.“
Auch für die Fachbesucher außerhalb der DACH-Region gewinnt die südback zunehmend an Bedeutung. „Die südback ist ideal, um Kontakte in der Branche zu pflegen und zu knüpfen“, bestätigt Martin Tkaczick, Mitglied der Geschäftsleitung von Eckberg 1852, Helsinki. „Hier finde ich alle Themen, die uns als handwerklich orientiertes Unternehmen interessieren. Auch die Anreise aus dem Ausland ist durch die ideale Lage der Messe Stuttgart direkt neben dem Flughafen schnell und unkompliziert.“ Besucher, die mit dem PKW oder der Bahn anreisen profitieren ebenfalls von einer idealen Infrastruktur: Von der Autobahn A8 können die Gäste direkt in die Messeparkhäuser über der Autobahn fahren und der öffentliche Nahverkehr bringt Besucher, die mit dem Zug anreisen, schnell in die Messehallen der südback.
Über die südback:
Die südback gehört zu den wichtigsten Veranstaltungen für Bäcker und Konditoren aus dem deutschsprachigen Raum sowie dem angrenzenden Ausland. Der Branchentreffpunkt für die backende Branche steht bei vielen Entscheidern fest im Terminkalender und konnte 2016 mit 691 Ausstellern und 38.651 Fachbesuchern aus dem In- und Ausland erneut Rekorde aufstellen. Auch bei der 27. Ausgabe werden die Messe Stuttgart und ihre Partner, die BÄKO-Zentrale Süddeutschland eG, der Landesinnungsverband für das Württembergische Bäckerhandwerk e. V. und der Landesinnungsverband des Konditorenhandwerks Baden-Württemberg, an die Bestmarken der Vorveranstaltung anknüpfen. Der erfolgreiche Mix aus klassischer Fachmesse und Rahmenprogramm bietet für Fachbesucher viele Möglichkeiten, um sich über Trends und neue Produkte zu informieren und sich mit Kollegen sowie Fachleuten auszutauschen.
Mehr Informationen, Pressebilder und Texte auf www.suedback.de und auf www.twitter.com/suedback
Bei Fragen steht Ihnen Gerd Fleischer unter Tel. +49 711 18560-2252 oder per Mail gerd.fleischer@messe-stuttgart.de gerne zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren: