Augenlust trifft Gaumenfreude

Sternekoch Frank Oerthle lädt zu einer kulinarischen Reise durch die Jahreszeiten

Die lustvolle Symbiose von Kunst und Kulinarik im Restaurant Galerie Arté al Lago im Grand Hotel Villa Castagnola in Lugano/Tessin

10.01.2016. Das Arté ist eines von drei Restaurants des Grand Hotel Villa Castagnola und das einzige Sterne-Restaurant in Lugano. Küchenchef Frank Oerthle wurde 2009  vom Gault & Millau zum Aufsteiger des Jahres gekürt, seit 2010 hat das Restaurant einen Michelin-Stern inne und im Gault & Millau wird das Arté a mit 16 Punkten bewertet. Der Schwerpunkt der Karte liegt auf Fisch und Meeresfrüchten.  Das Restaurant mit herrlichem Seeblick ist auch regelmäßig Schauplatz hochkarätiger Kunstausstellungen.

Ein Vier-Jahreszeiten-Zyklus der genussvollen Art

Frank Oerthle komponiert seine Teller wie ein Künstler sein Gemälde: Aromen, Texturen, Formen und Farben werden auf den Punkt zubereitet und so angerichtet, dass ein perfektes aber flüchtiges Gesamtkunstwerk entsteht. Wie viele Künstler und Musiker ließ sich auch der Sternekoch von den vier Jahreszeiten inspirieren und kreierte vier erlesene Gerichte, die jeweils einer Saison gewidmet sind.

Werbung

Diese vier Gerichte laden dazu ein, in der jeweiligen Jahreszeit im Arté die ganze Fülle der saisonalen Aromen zu genießen und den kreativen Prozessen einer Spitzenküche auf die Spur zu kommen. Das Besondere daran: Frank Oerthle teilt die Rezepte mit ambitionierten Feinschmeckerinnen und Genießern, die dem Sternekoch nacheifern und die Gerichte nachkochen wollen.

Der Frühling wird mit Taubenbrüstchen, Spitzmorcheln und blauen Vitelotte-Kartoffeln starten, im Sommer werden  Tomatenrisotto und Büffel-Burrata dem Gaumen schmeicheln, Feld und Wald steuern für das Herbstmenü Steinpilze und Kaninchen bei, im Winter wird es zum Zanderfilet in Piora-Rohschinken einen Salat aus roten, grünen und schwarzen Linsen geben.

Weitere kulinarische Facetten der Villa Castagnola

Im Restaurant Le Relais führt Chefkoch Christian Bertogna Regie, seine kreative Interpretation der mediterranen Küche bewertet der Gault & Millau mit 15 Punkten. In der warmen Jahreszeit werden die Speisen auf der Terrasse mit herrlicher Sicht auf Park und See serviert. Seit dem März 2016 erweitert das Restaurant „La Rucola – Fresh & Easy Dining“, ebenfalls unter der Leitung von Christian Bertogna, das kulinarische Angebot im Grand Hotel Villa Castagnola.

(Lebens)kunst in jedem Bereich

Das Grand Hotel Villa Castagnola ist ein Haus mit Geschichte, 1880 für eine russische Adelsfamilie erbaut, wurde die Villa 1885 in ein Hotel umgewandelt. Nach einer umfassenden Renovierung strahlt das Haus wieder den Charme der Belle Epoque aus, ausgesuchte Kunstwerke verleihen dem 5-Sterne-Resort eine kultivierte Atmosphäre. Alles außer alltäglich ist auch der umgebende Park, in dem zwischen subtropischen Pflanzen Skulpturen zeitgenössischer Künstler stehen.

Highlights im Winter und Frühling 2017 

Seit am 11. Dezember 2016 der längste Eisenbahntunnel der Welt fahrplanmäßig in Betrieb ging, dauert die Fahrt vom Kanton Uri ins Tessin nur noch 20 Minuten. Zwei 57 Kilometer lange Röhren unterqueren die Alpen. In der Villa Castagnola wird das Jahrhundertbauwerk mit einer speziellen Pauschale gewürdigt: Wer das Arrangement „Gotthard-Basistunnel“ bucht, erhält beim Check-out eine Ermäßigung von 57 CHF.

Mit Champagner und Schokofrüchten werden Paare im Rahmen des Valentinstag-Arrangements in der Villa Castagnola empfangen. Das Paket umfasst eine Übernachtung, ein viergängiges Gourmetmenü im Restaurant Galerie Arté al Lago sowie eine Tageskarte für die öffentlichen Verkehrsmittel, um die romantischsten Orte in und um Lugano zu erkunden.

Wer Kunst und Kulinarik intensiv erleben will, kann im Rahmen des Arrangements „Villa, Art & Gastronomy“ mit drei Übernachtungen je ein fünf-gängiges Menü im Arté und im Le Relais sowie eine Ganzkörpermassage genießen. Eine „Special Week at the Lake“ im milden Klima des Tessins ist ideal, um dem Winterblues zu entfliehen, sieben Übernachtungen und tägliches Abendessen im Le Relais sind darin enthalten. Auch zu diesen beiden Pauschalen gehören Tageskarten für die „Öffis“.

Neu ab 2017 – Ticino Ticket

Ab 2017 erhält jeder Übernachtungsgast im Tessin das Ticino Ticket, das viele Vorteile bietet. So ist zum Beispiel die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel in einem Netz von 1471 Kilometern gratis. Für viele Bergbahnen, Schiff-Verbindungen am Luganersee, Sehenswürdigkeiten und Freizeiteinrichtungen gibt es Ermäßigungen von bis zu 30%.

Weitere Informationen: Grand Hotel Villa Castagnola, V.le Castagnola, 31, 6906 Lugano (CH),
Tel. +41 (0)91 973 25 55, www.villacastagnola.com, info@villacastagnola.com

Pressekontakt: Christina Handcock, AVIAREPS Tourism GmbH, Josephspitalstraße 15, 80331 München, Tel.: +49 (0) 89 / 55 25 33 440, E-Mail: chandcock@aviareps.com

By Agentur MAROundPARTNER

Werbung