„Aufwårt´n am See“: Genussinitiative für Gaumen und Seele am Kärntner Weissensee

Der Frühlingsauftakt am Weissensee beginnt mit einem kulinarischen

Alpenperle

Alpenperle

Highlight: Weissenseer Gastronomen starten die viertägige Genussinitiative „Aufwårt´n am See“. Vom 11. bis 14. Mai 2016 rütteln zahlreichen Feinschmecker-Erlebnisse auch die müdesten Geschmacksknospen garantiert aus dem Winterschlaf. Mit dabei sind Spitzenköche der Vereinigung „Jeunes Restaurateurs d´Europe – Österreich“.

Gemeinsam bewusst genießen
„Aufwårt´n“ ist in Kärnten ein alter Begriff für „Essen auftragen“. Im Zentrum der Genussinitiative steht der „Slow Food“-Gedanke: genussvolles, bewusstes und regionales Essen. Das gemeinsame Genießen der Speisen wird ebenso zelebriert. Die Orte sind dabei so außergewöhnlich wie die Aktion selbst: getafelt wird im Tal, auf der Alm, am See und in den Stuben der alten Bauernhöfe. Kurz gesagt: Kulinarische Vielfalt genießen und dabei gleichzeitig die Seele baumeln lassen.

Tag 1: Querbeet verkosten
Im Zentrum der Auftaktveranstaltung „Aufwårt´n im Mühlstaudach“ stehen Kärntner Fischproduzenten, allen voran der Weissensee Fischzüchter Martin Müller. Gemeinsam mit ausgewählten „Genussland Kärnten“-Partnern präsentieren sie die kulinarische Vielfalt des Landes. Genussliebhaber und Experimentierfreudige kommen bei dieser Street Food Market-Aktion garantiert auf ihre Kosten: das vielfältige Angebot kann bei den einzelnen „Standln“ genüsslich ausprobiert werden. Auf keinen Fall entgehen lassen sollte man sich den über die Grenzen hinaus bekannten Weissensee-Fisch.

Für die Auswahl des edlen Weins sorgen die Winzer der beiden bekannten biodynamischen Weingüter Ploder Rosenberg und Nikolaihof. Das Rahmenprogramm ist ebenso erlebenswert: Bootsbauer Michael Winkler und Fischzüchter Martin Müller öffnen die Türen zu ihren Wirkungsstätten und geben Einblick in ihre Arbeit.

Tag 2: Dinieren in luftigen Höhen
Auf der Alm schmeckt das Essen bekanntlich doppelt so gut. Bei der Aktion „Aufwårt´n auf der Alm“ können sich die Besucher von dieser Weisheit persönlich überzeugen. Auf der „Alm hinterm Brunn“ von Hüttenwirtin Hanni Brandner verzaubern Weissenseer Spitzenköche mit einem saisonalen Menü, das seinesgleichen sucht. Die Liste der Weissenseer Köche lässt Genussvolles erahnen: Christine Schwarzenbacher (Arlbergerhof), Christof Zöhrer (Senso e Vita), Martin Platztasch (Biohotel Gralhof), René Mehlhose (Hotel Regitnig) und Philip Brandner (Alm hinterm Brunn). Die passende Bierbegleitung liefert die Privatbrauerei Loncium aus Kötschach-Mauthen mit ihrem beeindruckenden Biersortiment.

Tag 3: Einsteigen, loslegen und genießen
Die „Alpenperle“, das erste Hybridschiff Österreichs, steht im Zentrum der Aktion „Aufwårt´n am See“. Mitten am Weissensee wird auf Hauben-Niveau getafelt und gleichzeitig die Schönheit des Sees genossen. Für diese kulinarische Genussreise konnten österreichische Spitzenköche wie Richard Rauch, Thorsten Probost, Josef Steffner, Lukas Nagl und Lukas Kapeller gewonnen werden. Sie alle gehören der Vereinigung „Jeunes Restaurateurs d´Europe – Österreich“ an, die die besten jungen Spitzenköche und Restaurantbesitzer Europas vereint. Auch der Weissenseer Spitzenkoch Hannes Müller („Die Forelle“) ist Mitglied der JRE Österreich und mit an Bord des Spektakels. Für die passende Weinbegleitung sorgen die steirischen Winzer Wolfgang Maitz und Manfred Tement.

Tag 4: Geschmackserlebnis wie damals
„Zurück zu den Wurzeln“ – so der Leitsatz für den Abschlusstag des Genussreigens. Mit „Aufwårt´n in der Kuchl“ sind die Bauerhöfe gemeint, genauer gesagt deren Stuben und Küchen. Dort findet man an diesem Tag die seltene Gelegenheit, in die Geschmackswelt alter Weissenseer Gerichte einzutauchen. Über die Schulter schauen ist dabei nicht nur erlaubt sondern erwünscht: In den Bauernhofküchen werden wohlgehütete Geheimnisse gelüftet und kulinarische Einblicke gewährt. Insgesamt öffnen fünf Bauernhöfe ihre Küchen und Stuben. Von Hof zu Hof kommt man dabei entweder mit der Pferdekutsche oder mit dem Naturparkbus. Infos unter: www.weissenseekulinarik.at (ab dem 1. April freigeschaltet!), E-Mail an: oder telefonisch unter +43 4713 / 2220-0.

Wussten Sie, dass…

… sanfter Tourismus das Credo des Naturparks Weissensee ist und zwei Drittel des Weissensees vollkommen unverbaut sind?

… auf der Naggler Alm am Weissensee „Bionierin“ Almut Knaller Kärntner Spezialitäten kredenzt, deren Zutaten Großteils aus biologischer Produktion stammen?

… der Weissensee mehrfach ausgezeichnet wurde, unter anderem mit dem „Europäischen Preis für Tourismus und Umwelt“ oder dem „Europäischen Dorferneuerungspreis“?

… es ab dem 23. Juni an sechs Terminen im Sommer eine morgendliche Floßfahrt mit regionalen Frühstückspezialitäten gibt?

Honorarfreie Pressefotos zum Download finden Sie auf: www.nassfeld.at/presse (Abdruck honorarfrei)

Pressekontakt:
Nassfeld – Pressegger See | Lesachtal | Weissensee
Dr. Kurt Genser I Mag. Ingeborg Schnabl
Wulfeniaplatz 1
9620 Hermagor, Österreich
Tel.: +43 / 4282 / 31 31 – 0
Fax: +43 / 4282 / 31 31 – 31
eMail: info@nlw.at
www.nlw.at

Werbung