90 Jahre Bergader Edelpilz – Presseinformation der Bergader Privatkäserei

Blaukäsespezialität feiert Jubiläum

90 Jahre Bergader Edelpilz - Presseinformation der Bergader Privatkäserei

Der Bergader Edelpilz überzeugt mit seinem pikant-würzigen Geschmack. (Bildquelle: Bergader Privatkäserei)

Seit 1927 wird der Bergader Edelpilzkäse in unveränderter Rezeptur produziert. Der „Edelpilz“ ist eine pikant-würzige Käsespezialität aus Kuhmilch mit edlem Blauschimmel. Damals wie heute kommt die Milch frisch aus der Alpenregion.

Der Blaukäse-Klassiker der Bergader Privatkäserei aus dem oberbayerischen Waging am See ist auf Grund seiner Spitzenqualität weit über die Grenzen Deutschlands und Europas hinaus bei Käseliebhabern bekannt und geschätzt. Der Edelpilzkäse wird in über 30 Länder exportiert. Die weltweite Fangemeinde schätzt neben dem exzellenten pikanten Geschmack auch die Naturbelassenheit der Käsespezialität. Sichtbares Kennzeichen für dieses Qualitätsmerkmal sind die unterschiedlichen Farbschattierungen des Blauschimmels auf der Oberfläche.

Vom bayerischen Gebirgs-Roquefort zum Bergader Edelpilz
Firmengründer Basil Weixler, der 1902 mit der Gründung einer kleinen Dorfkäserei den Grundstein für die heutige Bergader Privatkäserei legte, entwickelte in den Zwanzigerjahren des vorigen Jahrhunderts als erster Deutscher einen Edelpilzkäse mit dem Namen „Bayerischer Gebirgs-Roquefort“. Und traf damit den Zeitgeschmack. Die aus Kuhmilch – und nicht wie in Frankreich üblich aus Schafsmilch – hergestellte Käsespezialität war dem seinerzeit immer beliebter werdenden französischen Roquefort nachempfunden. Zum Schutz des Originals strengten die Franzosen einen Gerichtsprozess an, der die Namensanleihe verbieten sollte. Basil Weixler verlor den Prozess, sodass der Käse zunächst in Deutscher Edelpilzkäse, später in Bergader Edelpilz umbenannt wurde. Den Siegeszug des Käses, der das erste überregional auf den Markt gebrachte Produkt der Privatkäserei war, konnte das jedoch nicht aufhalten. Eine umfassende Prozessberichterstattung sorgte für eine große Popularität. 1964 wurde der Bergader Edelpilz bereits in die gesamte EWG exportiert, die Blaukäsespezialität wurde zum meistverkauften Edelpilzkäse der Welt.

Ausgezeichnete Produktqualität
Als der Bergader Edelpilz vor 90 Jahren das Licht der Welt erblickte, war die Blaukäsespezialität Ausgangspunkt für die Entwicklung weiterer qualitativ hochwertiger und im wahrsten Sinne ausgezeichneter Käseprodukte. Der Bergader Edelpilz erhielt in den vergangenen Jahren wiederholt eine Goldmedaille beim DLG-Qualitätswettbewerb. 2016 wurde die Bergader Privatkäserei von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) bereits zum zwölften Mal mit dem „Preis für langjährige Produktqualität“ geehrt. Bergader erhielt die Auszeichnung für die Qualität seiner Produkte, die im Rahmen der DLG-Qualitätsprüfungen für Milch und Milcherzeugnisse regelmäßig getestet werden. Dabei müssen die Unternehmen fünf Jahre in Folge jeweils mindestens drei Auszeichnungen pro Prämierungsjahr erreichen. Ab dem fünften erfolgreichen Teilnahmejahr gibt es den Preis für die langjährige Produktqualität.

Jubiläum wird gefeiert
Aus Anlass des 90-jährigen Geburtstags wird die Bergader Privatkäserei in diesem Jahr für den Edelpilz eine Jubiläumsverpackung auflegen. Damit alte und neue Fans der würzig-pikanten Käsespezialität „mitfeiern“ können, werden in Märkten Verkostungsaktionen veranstaltet und Aktionskartons mit Werbemittelzugaben in den Handel gebracht. Schließlich hat sich der Bergader Edelpilz heutzutage einen festen Platz in der Küche als exzellente und pikante Zutat erobert. Die Blaukäsespezialität eignet sich zum Beispiel hervorragend zum Verfeinern von Soßen und Dressings. Mehr noch: Mit dem leckeren Blaukäse lassen sich auch zuhause immer wieder neue Rezeptideen entwickeln.

Weitere Informationen unter www.bergader.de

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 3.540

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials „Bergader Privatkäserei“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Die Bergader Privatkäserei GmbH mit Sitz in Waging am See/Oberbayern wurde 1902 von Basil Weixler gegründet und ist seither in Familienbesitz. Heute stellt das Unternehmen mit circa 570 Mitarbeitern bayerische Käsespezialitäten nach traditionellen Rezepturen und Verfahren her. Die Bergader Privatkäserei ist in Deutschland ein bedeutender Käseanbieter mit Marken wie Bavaria blu, Bonifaz, Bergbauern Käse und Bergader Almkäse.

Firmenkontakt
Hartzkom GmbH
Dr. Sabine Gladkov
Hansastraße 17
80686 München
089/998 461-0
bergader@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Dr. Sabine Gladkov
Hansastraße 17
80686 München
089/998 461-0
bergader@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Werbung